From AbundantHope.net

Telepathische Nachrichten (Jess)
Lord Siraya spricht über die unvermeidliche Veränderung der Erde
By Jess / Lord Siraya
Oct 27, 2011 - 6:21:23 AM

 

Siraya spricht über die unvermeidliche Veränderung der Erde

Von Jess Anthony

26. Oktober 2011

 

 

Übersetzung Bernd

 

 

Siraya, ich fühle, Du willst eine Stellungnahme abgeben. Ich bitte Dich, mein geschriebenes Wort zu benutzen, um über unsere Situation zu sprechen, so wie Du sie zur Zeit siehst.

 

Jess, Ich kann jetzt mit dir sprechen. Heute Abend ist Meine Stimme Deine Stimme. Wir beobachten die Entwicklungen auf der Erde und sind erregt, die Nähe der Vollendung dieser Phase in ihrer Evolution zu sehen. Dies ist eine Periode von großer Verwirrung gewesen und viele haben Lektionen gelernt, um diese in Zukunft zu vermeiden. Eine kleinere Anzahl ist erwacht, hin zu ihrer inneren Verbindung zum spirituellen Universum welches sie umgibt. Sie sind alle Teil der Vision Eures Schöpfers Christus Michael, wie Sein Universum wächst und mit Problemen umgeht. Jeder hat eine Rolle und jeder muss seinen oder ihren Platz in diesem Wandteppich akzeptieren, welcher das Wachstum und das exponentielle Lernen des Kollektivs der Menschen aufzeigt.

 

Ich sage wir beobachten, weil wir die Inspektoren sind für die Entwicklung eines jeglichen Universums innerhalb unseres Superuniversums von Orvoton. Jedes Universum hat sein eigenes Ziel und die Ausarbeitung jeder Ausgabegarnitur welche dem Entwurf innewohnt, wird aufgezeigt in der Art seiner Entwicklung und der Art und Weise, wie es seine Kern- Probleme angeht. Urantia, wie die Erde in unseren Berichten benannt wird, hat ihren Anteil an Gaunereien und an nicht annehmbaren Überzeugungen an diesem Platz in Christus Michaels Schöpfung gehabt. Luzifer, wie Ihr wisst, hat viele gegen die Pläne von Christus Michael Aton umgedreht und Urantia wurde unter Quarantäne gestellt, zur Umerziehung der vielen, die für Luzifer Partei ergriffen.

 

Die Zeit Luzifers ist vorbei, wie Ihr wisst. Er entschied sich dafür, aus der Schöpfung genommen zu werden, und seine Nachfolger sind nun ohne einen Führer. Sie fahren fort, so zu handeln als ob sie ein Ziel hätten, aber ihre Sache ist verloren. Die Negativität welche die Zurückweisung von Christus Michael verursacht hat, ist unermesslich. Die Auswirkung dieser Umkehr ist heute auf Eurem Planeten offensichtlich. Die Wahrheit der spirituellen Einheit und der Leidenschaft wurde untergraben von der Jagd nach individueller Macht auf Kosten der Rechte von jedem, der im Weg steht. Das Verständnis des Menschen von seiner Rolle im erschaffenen Universum wurde vor ihm absichtlich verheimlicht, und seine Selbstwahrnehmung wurde dergestalt abgeschwächt, um ihm wenig Einsicht in seine spirituelle Natur zu gewähren. Es wurde ihm antrainiert, nichts anderes zu denken oder zu fühlen, als was ihm von jenen vorgeschrieben wurde, welche die Macht erworben haben. Diese verkehrte Erziehung hat eine politisch gefügige und intellektuell unkritische Mehrheit der Erdbevölkerung erschaffen.

 

Diese Tagesordnung hat den wenigen, welche die Kontrolle gewaltsam an sich gerissen haben erlaubt, die Mehrheit der Erdbevölkerung für ihre persönlichen Interessen zu gebrauchen. Ihre Handlungen begannen als Gegensatz zu Christus Michaels Absichten und haben ihre Triebkraft bis heute beibehalten. Die globale Natur dieser Spaltung hat die spirituelle Realität der irdischen Schöpfung erodiert. Die Aufmerksamkeit des Menschen heutzutage ist mehr auf seine Umgebung konzentriert und auf die Wahrnehmung seiner Stellung, als auf seine spirituelle Natur und eine Existenz jenseits der Einzelheiten dieser Inkarnation. Er hat das Bewusstsein verloren, dass er ein ewiger Teil dieses Universums ist, welches für diese Bühne seiner Erfahrung erschaffen wurde.

 

Der Status der Erde als Wesen war als eine Möglichkeit vorgesehen, aber es wurde nicht geplant, welche wahrscheinliche Richtung die Schöpfung von Christus Michael nehmen würde. Der Schauplatz, den Er als Erde erschuf, ist besudelt und nahezu unkenntlich gemacht worden. Der Mensch spiegelt seine Umgebung wider, weil er unglücklicherweise seine Verbindung mit Christus Michael vergessen hat.

 

Die Transformation, die für Urantia beschlossen wurde, wird ihren ursprünglichen Charakter und ihre Natur wiederherstellen. Der Mensch wird hin zu seiner Umgebung erwachen und hin zum Ziel seiner Existenz auf diesem Planteten. Er wird dann die Rolle die er zu spielen hat, verstehen. Er wird erkennen, wie das jeden anderen beeinflusst, der daran arbeitet, diese Veränderung zu verwirklichen.

 

Der Mensch wird zum Gefäß für Licht und Energie werden. Sein Ziel wird klar und erhellend sein für die Richtung, in die er als physisches Wesen geht. Seine Handlungen werden mit Verantwortlichkeit entschieden und einem Bewusstsein über seine Funktion als Teil des spirituellen Ganzen.

 

Dieses Stadium der spirituellen Erleuchtung wird nicht sofort erreicht werden, selbst wenn Christus Michael die Parameter so gestaltet, wie das am geeignetsten für diese Tagesordnung erscheinen mag. Der Mensch entfernt sich selbst von den Fesseln seiner Oberherren, aber seine tief verwurzelten Gewohnheiten sind schwer über Nacht zu entfernen. Die begonnene Transformation wird in Phasen stattfinden und es hängt von der Bereitwilligkeit des Menschen ab, sein Ziel zu erfassen.

 

Das Szenario, das Christus Michael ersonnen hat, wird seine Absichten mit weniger Unheil als vorgesehen vollenden. ER bemerkte, dass der Mensch zu der Realisierung einen Schock für sein mentales System benötigt, um zur Erkenntnis zu gelangen, dass eine Verschiebung der Paradigmen - was die kulturellen Normen anbelangt - ihn davon zu überzeugen scheint, dass der Mensch einige der Ergebnisse seiner rücksichtslosen Behandlung der Erde erfahren sollte, wodurch er viel von dem verlor, was als seine grundlegenden Bedürfnisse angesehen wurde. Die Notwendigkeit besteht für ihn, die Wechselwirkungen zwischen ihm und anderen zu bewerten und durch Kompromisse zu regeln, und somit wird der Beginn eines neuen Weges ausgelöst, seinen Platz als Teil in der Mission Urantias zu sehen.

 

Ihr fragt nach Details und Projektionen. Ich kann Euch diese nicht geben. Die Situation auf Eurer Erde ist einzig die Eure, und Eure Realität wird so sein wie Ihr sie gestaltet. Die spirituelle Wahrheit bedeutet, innerhalb der Parameter Eures ausgewählten Lebensstils zu leben und diese mit den Absichten und der Wahl Eures Schöpfers in Einklang zu bringen. Christus Michael Aton entwarf und konstruierte Sein Universum von Nebadon, um Gesichtspunkte einer Inkarnation mit dem dreieinigen Geist zu erforschen. Eure Existenz auf Urantia hat nur gewisse Gesichtspunkte dessen erforscht, was ein viel großartigeres Konzept ist. Diese haben sich konzentriert auf Begrenzungen der Dualität und den Mangel an spirituellem Bewusstsein, welches Eure berichtete Geschichte gestaltet hat.

 

Diese Erforschung ist aus dem Ruder gelaufen und es ist nun Zeit für jene, die wünschen, zusammen mit der Entwicklung auf Urantia fortzufahren, um sich auf ihre nächste Existenzphase vorzubereiten. Die physische Form von Urantia wird sich an die neuen Energiewellen und eine höhere Frequenz des Bewusstseins anpassen. Alle Dinge die mit dem Planteten verbunden sind, werden sich verändern, um sich auf diese Evolution einzustellen. Der Mensch, als ein Teil dieser physischen Verkörperung, wird sich ebenso anpassen und neue Formen annehmen, um Schritt zu halten mit den neuen Energie-und Informationsebenen.

 

Ich wünschte, ich könnte Euch besondere politische und ökonomische Entwicklungen schildern, aber so wie die Energie in Eurem Universum, sind diese im Fluss und kein Ergebnis ist jenseits der Realität der Veränderungen Eures Planeten fixiert. Jedoch die Notwendigkeit einer Neustrukturierung wird die existierenden Voraussetzungen dazu zwingen, sich zu entwickeln. Jene die sich nicht verändern können oder wollen, werden nicht länger in der Lage sein zu existieren.

 

Schaut auf die Ergebnisse dessen was sich ereignet. Die Reportagen und die Kommentare führen Euch in die Irre, wenn nicht zur völligen Fehlinformation. Diese Unwahrheiten lehren Euch, die Schlussfolgerungen, die sie Euch präsentieren anzunehmen, ohne persönliche Nachforschung oder Untersuchung. Das Akzeptieren der Auslegungen, ohne dabei Eure eigenen Meinungen festzulegen, ist tollkühn.

 

Um diese unvermeidlichen Veränderung zu überleben, muss der Mensch sich physisch und emotional vorbereiten. Er muss bereit sein, sich, wenn nötig, zu bewegen. Er muss ausreichend in sich ruhen, um jedes Maß an Vitalität aufrecht zu erhalten. Er muss gern teilnehmen und mit einem Sinn für den Erhalt von neuen Einsichten. Diese neue Wahrnehmung wird anfangen, die veränderte Beteiligung des Menschen zu definieren, mit seinen Umständen und wie diese sich aufeinander auswirken. Die veränderte Urantia wird sich in den veränderten Verhaltensweisen und Haltungen der Menschen widerspiegeln. Dieses gesamte vereinigte Ganze wird gemeinsam aufsteigen.

 

Ich spreche zu Euch als Vertreter der Schöpfer-Quelle in Orvonton. Wir sind erfreut über das, was sich auf dem von Eurem Schöpfer bevorzugten Planeten ereignet.

 

SIRAYA

 

Dieses Stück unterliegt dem Urheberrecht von http://www.abundanthope.net Es darf überall im web eingestellt werden, solange es nicht in irgend einer Form verändert und darauf ein Link zu dieser Seite platziert wird.  Bevorzugt sollte das gesamte Stück platziert werden, und wenn das nicht möglich ist, dann müsst ihr anmerken, dass der Rest davon über den Link zugänglich ist. Danke, Candace.

 

http://abundanthope.net/pages/Jess_Anthony_29/Siraya-Discusses-Earth-s-Inevitable-Change_printer.shtml


All writings by members of AbundantHope are copyrighted by
©2005-2017 AbundantHope - All rights reserved