From AbundantHope.net

Telepathische Nachrichten (Jess)
Aton spricht über die Vorbereitung
By Jess / CM
Apr 4, 2011 - 7:32:00 AM

Aton spricht über die Vorbereitung

von Jess Anthony
2. April 2011
Übersetzung Bernd

 

 

Aton, ich bitte heute Abend um eine Stellungnahme von Dir. Zu viele Möglichkeiten verursachen Unentschlossenheit und Sorgen. Ich suche nach Klarheit und nach einem Fokus und nach Hilfe, um mich in die beste Richtung  zu bewegen. Ich bitte um Führung und Sicherheit.

 

Jess, hier ist ATON. Ich spreche mit der Klarheit, so wie Du es wolltest.

Die Ereignisse die jetzt auftreten sind chaotisch und von Eurem Standpunkt aus unmöglich einzuschätzen. Viele Strömungen des Widerstandes versiegen. Viele Spieler sind ohne Hilfsquellen oder Unterstützung. Die Routine geht weiter, obwohl es keine annehmbare Alternativen für sie gibt und sie wahrnehmen, dass das Endergebnis nicht ihren Wünschen entsprechen wird. Dies ist eine endlose Fortsetzung ihrer Anstrengung, aber ihre Handlungen müssen sich ausagieren. Wenn sie einmal etwas begonnen haben, dann muss die Handlung vollendet werden. Die Herausforderung für uns ist, sie daran zu hindern sich auszusuchen, weiteren Widerstand zu erzeugen. Diese Verhinderung ergibt sich aus der Präsentation von anderen Optionen, die attraktiver oder sicherer erscheinen. Wir können nicht für sie entscheiden, aber wir können im Zusammenhang mit den für sie erkennbaren Optionen arbeiten, in der Hoffnung, dass sie eine für sie geeignetere Alternative erkennen.

Ich weiß, Du befasst Dich mit dem Zeitplan und der Abfolge. Obwohl wir Euch auf der Erde sagen, Ihr solltet alles als eine unmittelbare bevorstehende Realität betrachten, so fragt Ihr doch immer wieder nach der Abfolge in der Zukunft und meint, Ihr müsst Eure Handlungen nach dem ausrichten, was Ihr als kommendes Ereignis betrachtet. Ich habe Euch früher gesagt und ich will dies jetzt hier erneut sagen: Eure Wahl bestimmt Eure Zukunft, nicht in umgekehrter Reihenfolge. Die Zukunft ist in keiner wie auch immer gearteter vorbestimmter Abfolge festgelegt. Die Realität ist das Resultat Eurer Wahl und Ihr erschafft Eure Realität. Wenn Ihr Eure Denkweise dem anpasst, dann werdet Ihr anfangen zu erkennen, dass die Vergangenheit und die Zukunft nichts anderes als der Kontext des Augenblicks sind, in dem Ihr Euch gerade beim Denken befindet. Dieser eine Augenblick ist alles was existiert. Alles andere ist Kontext. Alles andere besteht darin, wie Ihr diesen einen Augenblick wahrnehmt. Dieser eine Augenblick ist alles was es gibt, weil das alles ist was Ihr beweisen könnt. Dieser Augenblick ist die Einheit mit mir und das ist alles was es gibt.

Die Ereignisse die Ihr sich entfalten seht, sind Berichte, die den Fokus des Berichterstatters zur Schau stellen. Nichts ist vollständig. Alles gibt den Interessen und dem Verständnis des Beobachters eine Tendenz. Das Lesen der Nachrichten verlangt auszufiltern und erfordert Unterscheidungsvermögen. Die meisten Informationen basieren auf irgend einer Art von Wahrheit, aber die Tagesordnung des Reporters ist immer ein Faktor des Verstehens. Was wird gesagt und warum? Wie wirkt sich das auf Eure persönliche Emotion aus? Wie reagiert Ihr auf das was Ihr lest oder hört?  Wie sehr bewirkt diese Information den Verlust Eurer Fokusierung auf Eure eigene Absicht?

Es ist sehr leicht eine Abfolge von Geschichten und Reportagen aufzunehmen, um eine Tagesordnung zu bestätigen. Das Internet ist eine erstaunliche Erfindung, das die Möglichkeit zur Verfügung stellt, jegliches Glaubenssystem zu unterstützen, das anscheinend erforschte und anerkannte Information enthält. Jeder Gesichtspunkt kann überzeugend gestaltet werden. Die Aufgabe des Lesers ist, alles auf der Skala seiner persönlichen Ausrichtung an mir und meiner Absicht abzuwägen. Dies ist nicht so einengend wie es erscheint. Ich bin der Schöpfer von allem, das bedeutet, Ich habe die individuellen Absichten erschaffen, die ich erforscht haben will. Ich habe meine Schöpfung nicht begrenzt auf eine Perspektive oder einen Satz an Verhaltensregeln als zu untersuchender Umriss für die Individuen. Ich wünsche die Berichterstattung über das volle Ausmaß an Erfahrungen.

Nun gibt es da verschiedene Parameter, mit denen zu arbeiten ich gewählt habe, als ich dieses Universum und diese Erde erschaffen hatte. Die grundlegenden Gesetze die ich ausgewählt habe, sind in Ermangelung anderer, diejenigen die ich am meisten unterstütze. Ich bin stärker mit einem Mitglied meiner Schöpfung verbunden, der sich bemüht diese ausgewählten Parameter zu verkörpern. Deshalb sage ich, dass ein gewisses Verhalten ausgerichtet ist und ein anderes nicht. Die Natur der Schöpfung bedeutet unglücklicherweise, dass alles was sich nicht in Ausrichtung befindet, Reibung und Unausgeglichenheit erzeugt. Die Natur des Menschen ist zu einer des Nicht Erkennens der Unausgeglichenheit und der Blockierung geworden, solange er sein Leben lebt. Eure Aufgabe als Lichtarbeiter ist, die  Wirkungslosigkeit einiger Wahl -und Verhaltensweisen in Bezug auf spirituelles Wachstum aufzuzeigen.

Ich plane nicht, eine Hollywood Rolle des  zornigen Gottes zu besetzen, der die weniger erfolgreich Inkarnierten  mit Verdammung und Wut richtet. Solche Verhaltensweisen basieren auf Erinnerungen und emotionalen Wahrnehmungen früherer Erfahrungen. Sie sind die Interpretationen des Menschen von dem was er als Gottgleich ansieht.

Gott ist Liebe. Gott hält immer die Option der Rückkehr zur Einheit mit IHM aufrecht. Jedoch, aus Gründen jenseits der Umstände in denen die Erde und der Mensch sich selbst befinden, es wurde bestimmt, dass keine Wahl jenseits eines gewissen Punkts getroffen werden kann. Ich habe diesen Wünschen beigepflichtet und die Schritte die zur nächsten Phase des Aufstiegs führen, wurden in Gang gesetzt in Abstimmung mit den Wünschen der Quelle.

Das Einflößen der Wünsche der Quelle wird sich in dem manifestieren, was Ihr jetzt als Energiewelle bezeichnet, welche die Erde verändern wird. Dies war immer der bestimmende Faktor in dem, was wir während der letzten zwanzig Jahre unternommen haben, aber die Umstände der Akzeptanz durch die Erde und der Zurückweisung unserer Einleitungen haben zu dem geführt, was sich jetzt ereignet. Dieser scheinbar wahllose Ausbruch an politischem und geophysikalischem Durcheinander, stellt die letzten Beispiele des Widerstands dar, ausgerichtet gegen unsere Versuche, die Erde hin zu einer mehr akzeptierenden Perspektive zu dirigieren. Die Tiefe und die Komplexität dieser Bestrebungen sind jenseits Eures Verständnisses und das Ausmaß des Widerstandes ist auch jenseits dessen, was Ihr Euch vorstellen könnt. Wir haben beide Seiten unter Kontrolle, aber gewisse schurkische Elemente fahren fort ein Ärgernis zu sein, was den abschließende Beendigung verhindert.

Ich möchte Euch nicht sagen, wann die Welle mit der anfänglichen Spitze an Einfluss ankommt. Der erste Scheitelpunkt wird so hoch ausfallen, wie Ihr Euch zu dieser Zeit gerade noch anpassen könnt. Weitere, noch radikaler verändernde Wellen werden folgen, aber der Plan ist immer noch, die Erde in Stasis zu versetzen, um es diesen Energien zu ermöglichen, die Veränderungen ohne Einmischung des Menschen zu bewirken. Der Mensch wird sich an diese Wellen anpassen, aber er wird nicht verstehen wie dies geschieht, bis nach dem Ereignis. Dies dient in erster Linie dem Schutz des Menschen und der Erde, obwohl es leichter ist, sich an die höheren Energien ohne irgend eine Art von Unterbrechung anzupassen.

Ich möchte Euch alle zur Vorbereitung aufrufen, indem Ihr Euch selbst vorbereitet. Geht Euer Leben durch und erkennt welche Hindernisse es zu entfernen gilt. Dies erfordert nichts Weiteres als Selbstbewertung und die Bestimmung der Ursachen und dann das Ersuchen an mich zu deren Entfernung. Ihr werdet das Empfinden von Freude haben, wenn diese Klötze aus Eurer Wahrnehmung entfernt wurden. Diese Selbstreinigung wird mehr als jegliches andere Verhalten das Ihr einnehmen könnt dazu betragen, die Veränderung zu stimulieren. Das Beispiel das Ihr darstellt, wird andere, bereitwilligere beeinflussen, anstatt in ein Muster des Protests oder des Angriffs zurückzufallen, das die vergangenen politischen Kontrollen und Manipulationen unterstützt. Unterbrecht diesen Handlungszyklus. Überdenkt, wie Ihr das beeinflussen könnt, indem Ihr Euch selbst zuerst verändert.

Einmal begonnen, wird die Abfolge der Ereignisse oder die Liste an Daten ihre Macht verlieren. Ihr werdet erkennen, dass Ihr nicht von Euren Wahrnehmungen oder anderen emotionalen Auslegungen dessen was sich scheinbar ereignet, kontrolliert werdet. Ihr seid getrennt und stabil mit mir verknüpft.

Dies sind meine Kommentare an diesem Abend. Du kannst sie wenn Du willst versenden.

ATON


All writings by members of AbundantHope are copyrighted by
©2005-2017 AbundantHope - All rights reserved