categoryMenu_new
 
  Home
  EXTRAORDINARY AH Teaching from Spiritual Hierarchy
  AbundantHope
  NEW READERS! Read Here First
  Supporting AH
  Leadership of AbundantHope
  Announcements
  Regional AH Sites
  Other Sites with AH material
  Contact Us
  Becoming A Messiah
  OUR PUBLIC FORUM IS OPEN TOO ALL
  Mission Ideas
  System Busting
  Cleric Letter/English
  Translations of Cleric Letter
  AH Member Writings
  Candace
  Ron
  Rosie
  Jess
  Brian's Poetry
  James
  Giuseppe
  Esteban
  Telepathic Messages
  Candace
  Jess Anthony
  Vince
  Leonette
  John
  Adam
  Bela
  Joyce
  Hazel
  Kibo
  Peter
  Rosie
  Johan
  Lucia
  Lucia G
  Rubens
  Shellee-Kim
  Ben
  Dorothea
  Solon
  Others
  Targeted Messages
  Hano
  Light Flower
  Changing The Face Of Religion
  - Phoenix Journals - PDF in German
  Candace on Religion
  Other Spiritual Pieces
  Gems from God Like Productions
  Spiritual Nuggets by the Masters
  Phoenix Journals
  Phoenix Journals - PDF
  Telepathic Messages PDF books
  Selections from the Urantia Book
  Illustrations For The Urantia Book
  CMGSN Pieces
  THE WAVE
  Environment/Science
  David Crayford and the ITC
  Health and Nutrition
  Podcasts, Radio Shows, Video by AH
  Political Information
  True US History
  Human/Animal Rights
  The Miracle That Is Me
  Education
  Resources
  911 Material
  Books - eBooks
  government email/phone #'s
  Self Reliance
  Video
  Websites
  Alternative News Sources
  Art and Music
  Foreign Sites
  Health and Healing
  Human/Animal Rights
  Scientific
  Spiritual
  Vegan Recipes
  Translated Material
  Dutch
  Gekanaliseerde berichten Jess
  Gekanaliseerde berichten Candace
  Gekanaliseerde berichten Anderen
  Artikelen/berichten
  French
  Canal Jess
  Par Candace
  Other Channels
  Articles
  German
  Telepathische Nachrichten (Candace)
  Telepathische Nachrichten (Jess)
  Telepathische Nachrichten (div.)
  AH Mitgliederbeiträge (Candace)
  AH Mitgliederbeiträge (Jess)
  Spirituelle Schätze
  Italian
  Translations - Candace
  Translations - Jess
  Translations - Others
  Portuguese
  by Candace
  By Jess
  By Others
  Spanish
  Anfitriones Divinos
  Bitácoras Fénix
  Creadores-de-Alas (WingMakers/Lyricus)
  Escritos de Candace
  Escritos de Otros
  Monjoronsón
  Telemensajes de Candace
  Telemensajes de Jess Anthony
  Telemensajes de Otros
  Chinese
  By Candace
  By Jess
  By Others
  Korean Translations
  Hungarian Translations
  Swedish Translations

Search
[an error occurred while processing this directive]
Changing The Face Of Religion : - Phoenix Journals - PDF in German Last Updated: Mar 28, 2022 - 12:08:15 PM


Phoenix Journals, Selektionen, Wunsch ist die bewegende Kraft
By Hatonn
Mar 1, 2014 - 6:36:40 AM

Email this article
 Printer friendly page Share/Bookmark

WUNSCH IST DIE BEWEGENDE KRAFT DER GESAMTEN SCHÖPFUNG
Sammlung von Auszügen aus den Phönix Journalen
Übersetzung von Jaya

Nur ein inspirierter Mensch kann Dinge erschaffen, die Bestand haben.
Um zu schaffen muss man zuerst empfangen.
Um zu empfangen, muss man aufhören zu denken und WISSEN.
Alles verspüren (über die Sinne AdÜ) muss aufhören.
Im Denken liegt keine Macht. Denken drückt nur die Macht aus, die im Wissen liegt.
Du musst dich Selbst ins stille Licht des Wisssens begeben, um mit Gott zu kommunizieren.
Du musst eins mit Gott werden, um eine Idee zu empfangen, damit du eine Form aus dieser Idee schaffen kannst. Ein Konzept muss der Manifetation seiner Form vorausgehen.

--------------------------------------------------

Organische Materie entsteht einzig aus dem Wunsch des Geistes, eine Idee in der Materie zu manifestieren.

Der kosmische Wunsch Form zu schaffen, schafft (produziert) die gewünschte Form. Wunsch ist die motivierende Kraft aller Schöpfung.

Der Mensch beginnt als eine einzige Zelle die Idee des Menschen auszudrücken. Die gesamte Idee des Menschen ist diese einzige Zelle. Sie entfaltet sich dann in einer ordnungsgemäßen Zeit- und Raumabfolge nach kosmischem Gesetz. Ebenso ist die gesamte  Idee der Schöpfung in dieser einzelnen Zelle. Die Gesamtidee (der Gesamtplan AdÜ) ist allgegenwärtig.
Es gibt keine Teile des Ganzen. Jeder Schritt im Entfalten des Menschenplans folgt dem kontinuierlichen Wunsch nach Entfaltung. Zelllerinnerung der Absicht wird jeder Zelle  in ihrem Entfalten zuteil. Das Muster der Idee folgt im Ablauf dem Wunsch im Gott-Geist und der Wunsch in der wachsenden Idee arbeiten zusammen, um die Idee in Form auszudrücken.

Jede Aktion des sich entfaltenden Menschen ist ein Teil der Menschenidee, wie er als Ganzes in Gottes Geit existiert. Jeder Wunsch des Menschen ist daher eine wechselseitige Ausdehnung des Lichts dieser Idee von Gott zum Menschen. Was immer Gott im Menchen auszudrücken wünscht, wird Er ausdrücken, denn Er ist der Schöpfer des Menschen.

Wer bin ICH? Wenn ICH Gott BIN, dann habe ICH DICH geschaffen. Daraus muss jedoch folgen, dass wenn auch du Gott bist, dann hast du das geschaffen, was du geworden bist. Alle Schuld, aller Verdienst, aller Verruf usw. kann nicht die Tatsache ändern, das du das geschaffen hast, was du geworden bist und das wird deshalb erfordern, dass DU es veränderst, wenn es verändert werden soll – denn wenn ICH  Gott bin,  habe ICH dir dieses mein Fragment in Gewahrsam gegeben, das dir erlaubt,  selbst zu schaffen, was du selbst wirst.

Was immer der Mensch wünscht, der Gott im Innern wird es schaffen. Der Mensch jedoch muss MIT Gott zuammen schaffen gemäß Gottes universellem Gesetz.
Wenn der Mench dieses Gesetz bricht, wird das Gesetz ihn in gleichem Maße brechen.
Deshalb ist es für den Menschen erforderlich, zu lernen in Einklang mit diesen Gesetzen Gottes und der Schöpfung zu handeln.

------------------------------------------------------

Instinkt ist deshalb Gott-Kontolle über die Handlungen Seiner Schöpfungen. Die unwillkürlichen Handlungen seines Körpers so wie der Herzschlag oder die Aktionen der weißen und roten Blutkörperchen und Elektrolyte kennen nicht ihre Bestimmung im Heilprozess des Körpers, aber Gott/Geist zentriert und kontrolliert jedes Atom Seiner Schöpfung, die Er dann mit SEINER SCHÖPFUNG (DIR) teilt --UND JEDER MUSS SEINE BESTIMMUNG ERFÜLLEN. Ein Versagen ergibt als Ergebnis eine Art Bestrafung des selbst, denn die Schöpfung ist in Vollkommenheit geschaffen – sogar wenn die Empfindung eine des behindert oder verkrüppelt Seins (ist). Wenn zum Beispiel Instinkt in Richtung Krebs zu haben geht, wird der Körper durch die Ausrichtung seiner Instinktfunktion, einen vollkommenen Krebs schaffen. Deshalb muss darauf folgen, dass der Mensch das ist, was er zu sein wünscht – GANZ GENAU. Wenn Krankheit oder Fehlfunktion wahrgenommen wird – lokalisiere das Problem und das Ungleichgewicht – stell dich ihnen – verändere die Richtungssignale und der Mechanismus wird den Anordnungen folgen – ganz detailliert.

----------------------------------------------------------

Ich, das Eine Ganze, bin WISSENDER Geist (engl. Mind AdÜ). Ich existiere um zu denken. Alles Denken ist Licht Meines WISSENS, aber Mein Denken IST NICHT ICH. ICH BIN  SCHÖPFER, DER MIT MEINEM DENKEN SCHAFFT.

Aus Meinem Licht des WISSENS werden Meine beiden Lichter des Denkens geboren als geschlechtliche Paare von Gegensätzen, ich wiederhole als geschlechtiche Paare von Gegensätzen -- DESHALB kann Ganzheit nicht aus  „Gleichem“ entstehen -- Es muss eine Paarbildung von Gegensätzen da sein.

Zu denken heißt zu schaffen. Ich schaffe mit Licht.
Es gibt nichts, was nicht Licht ist. Ich denke IDEE.
Licht registriert MEINE IDEE in den zweigeschlechtlichen Lichtern Meines Denkens und Form wird geboren als Abbild Meines Denkens.

Form hat keine Existenz, noch haben (es) Meine Imaginierungen. Sie existieren nicht, denn sie sind nicht ICH; sie sind nur von Mir.
ICH allein existiere, ICH, das ALLES -- ICH BIN!

Ich schaffe meinen imaginierten Körper durch das Ein-atmen Meines pulsierenden Universums von Mir. Mein Universum ist Mein Abbild, aber Mein Abbild ist nicht ICH sondern nur VON MIR. Alle Dinge sind Mein Abbild, aber sie sind NICHT ICH, auch wenn ICH in ihnen bin --und sie in Mir --sie sind von Mir. So sei es.

---------------------------------------

Gott, der Schöpfer, ist MACHT. Es gibt keine andere Macht. ALLE ENERGIE LIEGT IM INNEREN DER STILLE DES EINEN MAGNETISCHEN LICHTS GOTTES!

Gott ist Geist, die Intelligenz des Univerums. In Gottes Geist ist Eine Idee, die Gott als Eine Ganze Idee weiss. In Gottes Geist ist Wunsch, dieser Einen Idee kreativen Ausdruck zu verleihen, indem sie in Teile gedacht wird.
Wunsch im Licht des Geistes IST die Machteigenschaft des Geistes. Wunsch IST die Seele des Geistes, der Wille des Geistes.
JEDES ERZEUGNISS (engl.product AdÜ) GOTTES ODER DES MENSCHEN  IST DAS ERGEBNIS DES WUNSCHES DES GEISTES, ERZEUGNIS ZU SCHAFFEN.

Die Macht, ein Erzeugnis zu schaffen, ist im Geist. Sie ist nicht im Erzeugnis. Das Erzeugnis hat keine Macht in sich selbst, sich selbst zu erzeugen. Diese Anschauung, dass das Erzeugnis in sich selbst Macht hat, sich selbst zu erzeugen, ist eine weitere der menschlichen Illusionen, die die Sinne des Menschen während dieser frühen Tage seiner Entfaltung getäuscht haben.
Es ist so, als ob der Architekt seiner Kathedrale die Macht verliehen hätte, sich selbst zu erschaffen. Die Kathedrale ist nur ein Ausdruck des Wunsches des Architekten, der „Idee“ seines „Wissens“ Form zu geben. Die Macht die Idee zu schaffen ist im Wissen. Die Idee der Kathedrale exitiert schon.
Die Augen des Geistes können ihr geistiges Bild so klar sehen wie die Augen des Körpers sie als ein Ergebnis seines Geistes in Stein fühlen können.

Der Ausdruck von Macht eine Idee als Erzeugnis zu schaffen, liegt in der elektrischen Aktion, eine im Licht des Geistes ruhende Idee in zwei sich bewegende Lichtwellen zu denken, die diese Idee simulieren.
Als Diener des Geistes gibt Elektrizität der Idee bewegte Form, indem sie die notwendige Arbeit leistet, sie zu erzeugen. Die Macht sie zu erzeugen liegt weder in der Elektrizität noch in der Bewegung. Sie liegt allein im Wunsch des Geistes. Ohne diesen Wunsch könnte die Schöpfung nicht sein.  Ohne Wunsch des Geistes im Menschen könnte seine Macht zu schaffen nicht sein.

--------------------------------------------------------------------

Die vertrauten Begriffe „innere Ohren“ und „innere Augen“ bedeuten in Wirklichkeit Geist-Bewusstsein (Mind-awareness AdÜ). Sie bedeuten das geistige Entfalten von innersinnlicher Wahrnehmung. Sie bedeuten WISSEN anstatt über die Sinne spüren. In dem Moment, in dem ein Mensch diese Tatsache kennt, dadurch dass er sie über die Inspiration fühlt, hat er begonnen, sich seiner Göttlichkeit bewußt zu werden, denn Gott allein ist Wissen, denn Gott allein kann SCHAFFEN.

DER MENSCH KANN NICHT SCHAFFEN BIS ER SICH GOTT-GEISTES (GOD-MIND AdÜ) BEWUSST WIRD, DER IN JEDER SEINER ZELLEN  RUHT, IN JEDEM TRIEB EINES WACHSENDEN BAUMES UND ALLEN ANDEREN DINGEN IN ALLEN UNIVERSEN, DIE GOTT ALLEIN SCHAFFT.




All writings by members of AbundantHope are copyrighted by
©2005-2022 AbundantHope - All rights reserved

Detailed explanation of AbundantHope's Copyrights are found here


Top of Page

- Phoenix Journals - PDF in German
Latest Headlines
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 13., 14. und 15. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 7. und 8. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 11. und 12. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 9. und 10. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 5. und 6. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 3. und 4. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, Widmung, Einführung, 1. und 2. Kap.
Die Struktur der Restbevölkerung
Phoenix Journal - 41: "ZERSTÖRUNG EINES PLANETEN", Pdf
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 17 --19 Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 7. und 8. Kap.
Wahrheit sagen, Teufel jagen! 3. Teil
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 5. und 6. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 4. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 3. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 1. und 2. Kap.
Phoenix Journal-02: "UND SIE NANNTEN IHN JMMANUEL", Pdf.
Die Khasaren in den PJs, 29. Teil
Die Khasaren in den PJs, 28. Teil
Die Khasaren in den PJs, 27. Teil