categoryMenu_new
 
  Home
  EXTRAORDINARY AH Teaching from Spiritual Hierarchy
  AbundantHope
  NEW READERS! Read Here First
  Supporting AH
  Leadership of AbundantHope
  Announcements
  Regional AH Sites
  Other Sites with AH material
  Contact Us
  Becoming A Messiah
  OUR PUBLIC FORUM IS OPEN TOO ALL
  Mission Ideas
  System Busting
  Cleric Letter/English
  Translations of Cleric Letter
  AH Member Writings
  Candace
  Ron
  Rosie
  Jess
  Brian's Poetry
  James
  Giuseppe
  Esteban
  Telepathic Messages
  Candace
  Jess Anthony
  Vince
  Leonette
  John
  Adam
  Bela
  Joyce
  Hazel
  Kibo
  Peter
  Rosie
  Johan
  Lucia
  Lucia G
  Rubens
  Shellee-Kim
  Ben
  Dorothea
  Solon
  Others
  Targeted Messages
  Hano
  Light Flower
  Changing The Face Of Religion
  - Phoenix Journals - PDF in German
  Candace on Religion
  Other Spiritual Pieces
  Gems from God Like Productions
  Spiritual Nuggets by the Masters
  Phoenix Journals
  Phoenix Journals - PDF
  Telepathic Messages PDF books
  Selections from the Urantia Book
  Illustrations For The Urantia Book
  CMGSN Pieces
  THE WAVE
  Environment/Science
  David Crayford and the ITC
  Health and Nutrition
  Podcasts, Radio Shows, Video by AH
  Political Information
  True US History
  Human/Animal Rights
  The Miracle That Is Me
  Education
  Resources
  911 Material
  Books - eBooks
  government email/phone #'s
  Self Reliance
  Video
  Websites
  Alternative News Sources
  Art and Music
  Foreign Sites
  Health and Healing
  Human/Animal Rights
  Scientific
  Spiritual
  Vegan Recipes
  Translated Material
  Dutch
  Gekanaliseerde berichten Jess
  Gekanaliseerde berichten Candace
  Gekanaliseerde berichten Anderen
  Artikelen/berichten
  French
  Canal Jess
  Par Candace
  Other Channels
  Articles
  German
  Telepathische Nachrichten (Candace)
  Telepathische Nachrichten (Jess)
  Telepathische Nachrichten (div.)
  AH Mitgliederbeiträge (Candace)
  AH Mitgliederbeiträge (Jess)
  Spirituelle Schätze
  Italian
  Translations - Candace
  Translations - Jess
  Translations - Others
  Portuguese
  by Candace
  By Jess
  By Others
  Spanish
  Anfitriones Divinos
  Bitácoras Fénix
  Creadores-de-Alas (WingMakers/Lyricus)
  Escritos de Candace
  Escritos de Otros
  Monjoronsón
  Telemensajes de Candace
  Telemensajes de Jess Anthony
  Telemensajes de Otros
  Chinese
  By Candace
  By Jess
  By Others
  Korean Translations
  Hungarian Translations
  Swedish Translations

Search
[an error occurred while processing this directive]
Changing The Face Of Religion : - Phoenix Journals - PDF in German Last Updated: Mar 28, 2022 - 12:08:15 PM


Phoenix Journals, Auszug, von St. Germain
By
Mar 1, 2014 - 6:33:28 AM

Email this article
 Printer friendly page Share/Bookmark

Auszug aus den Phoenix Journals. Von St. Germain

Der besondere Grund ist – dessen Wesen Ihr jetzt anfangen solltet zu verstehen – dass dies entgegen jeglicher wissenschaftlichen Tradition und Auffassung steht. Es wird Euch jedoch allen durch dieses Buch bewiesen werden, denn unsere ganze Angelegenheit beruht darauf. Wenn der Glauben heutzutage mit seiner Auffassung korrekt ist, dass nämlich das Atom von innen heraus zusammengehalten wird, dann gibt es da keine Angelegenheit und diese Schriften wären wertlos. Wenn wir mit unserem Wissen im Recht sind, dass jede Materie ein Pulverfass ist, das innig wünscht von seiner aufgezwungenen Kerkerschaft befreit zu werden und nur die richtige Pendant benötigt um zu explodieren, dann könnt Ihr erkennen, dass die radioaktive Spaltung dieses Pendant ist und diese Schriften damit unbezahlbare Retter der Rasse sind.

Es leuchtet demnach ein, dass wenn jede Zelle in  Eurem Körper explodieren will und dass wenn die Radioaktivität Millionen und Abermillionen von tödlichen „niton und alpha“ Teilchen (*A. d. Ü. es handelt sich wohl um 2 verschiedene radioaktive Strahlungsarten, wobei niton wahrscheinlich für Radon steht) in unsere Atmosphäre entsendet, was Euren Körperzellen beim Explodieren hilft und wenn Ihr genügend von ihnen einatmet, dann könnt Ihr so nicht länger weiterleben, wie auch Euer Schlauch seine Luft nicht halten kann, wenn Ihr sein Ventil öffnet. Dies geschah tatsächlich in einem Labor, wo etwas radioaktives Gas entwich und ein Mann es einatmete. Er erhielt eine tödliche Dosis und konnte nicht weiterleben. Natürlich konnte er nicht weiterleben, genauso wenig kann die ganze menschliche Rasse und die Vegetation der Erde leben, wenn die mikroskopischen Strontium, Barium, Radium und Plutonium „Teilchen“   sich millionenfach im Wasser befinden welches Ihr trinkt, in der ganzen Nahrung die Ihr esst und in jedem Atemzug den Ihr nehmt. Einige Eurer Zellen werden ständig explodieren. Strontium wird bei Euch Knochen Krebs verursachen und Euch entsetzlich abnormale Kinder gebären lassen. Radium und Plutonium  wird Euch töten wenn Ihr Eure roten Blutkörperchen esst und wird millionenfache Leukämieopfer erzeugen. Wir werden Euch die detaillierte Begründungen für all das liefern wenn wir fortfahren, aber wir brauchen Euch nicht erklären was Kaliumcyanid bei Euch bewirkt, da Ihr dies schon wisst. Genauso wenig müssen wir Euch erklären, was Chlor bei Euch bewirkt, das tödlichste Gas, welches die Labors fürchten, da Ihr es schon wisst. Was können dann Plutonium Strahlen bei Euch bewirken? Sie sind millionenfach tödlicher als Chlorgas vor dem sich jedes Labor fürchtet. Also was kann es beim Planten bewirken? Seine Strahlen werden 20 000 Jahre oder länger überdauern. Es ist gut möglich, dass die Erde so lange oder sogar viel länger unfruchtbar bleiben wird. Organisches Leben wird sich wieder vom allerersten Anfang an neu entwickeln müssen.

Dies könnte geschehen, wenn Ihr weiterhin diese Tausende von Reaktoren weltweit verbreitet, denn jeder Reaktor hat eine Uranmasse von 10 Tonnen. Das bedeutet, dass sich Tausende von Frankensteins  in Eurer Mitte befinden, gegen die Ihr völlig hilflos seid. Ihr könntet Euch ihnen nicht einmal nähern, um sie zu zerstören – siehe Tschernobyl. Natürlich würde das nicht geschehen, da die Menschheit diesen großen Irrtum erkennen würde bevor das Land mit Anlagen übersät würde, aber es ist mehr als wahrscheinlich, dass genügend gebaut würden und dass ihre Abschirmungen so gefährlich wie sie selbst werden, um Massenwanderungen zu weit entfernten nördlichen Breitengraden zu verursachen, zum nackten Überleben. Große Städte würden verödet werden und zehnmillionenfacher Tod würde von vergifteter Nahrung, Wasser und Luft erzeugt.  Ihr habt es in Euren Sachfilmen dargestellt bekommen, genauso als lebender( oder wie es der Fall ist sterbender) Beweis in  Tschernobyl und dessen umgebenden Landstrichen.  Schlimmer noch, Ihr in Amerika sitzt gemeinsam mit diesen Werken, aufs Geradewohl über Eure Nation verstreut, von denen einige Werke buchstäblich auf Verwerfungslinien platziert wurden, wo das Auftreten großer Erdbeben erwartet wird. Das urzeitliche Leben, welches also notwendigerweise zwingend für die kleine Anzahl von Überlebenden werden würde, in dem dann gemäßigten Klima des Nord- und Südpols, würde die Zivilisation um mehrere Tausende Jahre zurückwerfen, denn das Leben innerhalb Tausender von Meilen um die freiliegenden Mengen an Reaktor Plutonium herum wäre völlig  unmöglich geworden.

Einer der größten Irrtümer bei der Reaktor Konstruktion ist der Gebrauch von Aluminiumröhren als Uranbehälter.  Aluminium würde schnell mit radioaktivem Tod aufgeladen werden, im Vergleich zu Silber, Gold oder irgend einem anderen Metall auf der blauen Seite des Spektrums. Stahl ist auf der roten Seite, aber seine Dichte ist so viel größer als bei Aluminium, dass es für diesen Zweck ein besseres Metall ist als Aluminium. Nickel wäre besser als Stahl, denn Nickel befindet sich auf der blauen Seite. Die Idee, Schutzschilde aus irgend einem Material zu konstruieren, zum Schutz gegen Uran und Plutonium, ist nur vorübergehend sinnvoll. Die Zeit wird kommen, wo die Schutzschilde genauso gefährlich werden wie die Kerne und Ihr seid fast schon soweit bei einigen Eurer Reaktoren. Es kann absolut nicht anders sein! Das Element der Zeit mag zwar lange sein, aber wenn die Zeit gekommen ist, wird die größte Auswanderungswelle stattfinden müssen, welche die Geschichte jemals erlebt hat und ihre Straßen werden mit Millionen von Toten gepflastert sein, weitgehend durch Leukämie, die rasant zunehmen wird, bis sie zur Geißel wird. Schon jetzt sind Krebse und Immun Schwäche Erkrankungen die Plagen über Euren Nationen.

Ich werde eine weitere „Bombe“ über Euch zum Platzen bringen und dann werden wir eine Ruhepause erhalten. Das Element der Überraschung welches die Entdeckung der großen Gefahr verzögern könnte und somit den Gebrauch von größeren Mengen an Plutonium erlauben würde, ist die Tatsache, dass Wissenschaftler in Bodennähe nach den Gefahren des „fall outs“ und anderen  radioaktiven Bedrohungen suchen. Die größten radioaktiven Gefahren bauen sich in einer Höhe von acht bis zwölf Meilen auf. Das wird scheinbar offensichtlich völlig ignoriert – wohlüberlegt ignoriert. Die obere Atmosphäre ist schon mit todbringender Radioaktivität belastet, für das sie Euch noch nicht ihre Rechnung geschickt hat. Es kommt langsam und Ihr werdet für ein weiteres Jahrhundert dafür bezahlen, jedoch selbst dann noch, wenn die Atomkraftwerke heute aufhören würden und alle Werke der letzten zwei Dekaden nicht  gebaut worden wären. Deshalb ist es möglich, viele Reaktoren am Laufen zu halten, bevor entdeckt wird, dass der Baustopp zu spät kommt. Es würde unmöglich sein, sie zu zerstören, da man sich ihnen nicht nähern kann. Die Mengen an Plutonium und Uran können auf keine andere Art und Weise zerstört werden, als dass sie verteilt werden, so wie es die Natur auch tut. Da dies völlig unmöglich ist, bleibt für den Menschen der einzige Ausweg, vor ihnen zu fliehen und es den Jahrhunderten zu überlassen, die von den Menschen unfruchtbar gemachte Erde wieder zu normalisieren.

Braucht Ihr noch einen Schock? In Großbritannien war es schon 1956 bekannt und wurde auch gedruckt, was Euch allen zustoßen würde: „ Seit Beginn der Messungen hat sich die Menge an radioaktivem Strontium welche über Großbritannien niederging versechsfacht. 1948 ist auf jede Quadratmeile der Landschaft ungefähr die Menge von  zwei Tausendstel Gramm an radioaktivem Radium ausgefallen. Seit damals hat die Niederschlagsmenge zugenommen und jetzt schlagen sich jedes Jahr die Äquivalentmengen von sechs Tausendstel Gramm an radioaktivem Radium nieder. Und es wird noch sehr viel mehr kommen. Die Konzentration an Radioaktivität in acht Meilen Höhe ist ungefähr 200 Mal höher als am Boden. Es wird angenommen, dass sich davon 10% bis 20% jedes Jahr auf dem Boden niederschlägt. Ich schlage Euch vor, den Zeitablauf einzukalkulieren und dann wisst ihr, dass die Strahlung ein zunehmender Prozess ist. Ich denke, Ihr solltet diese Feststellungen überdenken; zieht in Erwägung, dass es mehr als zweieinhalb Dekaden her ist , dass diese vorangegangene Feststellung durch einen anderen erfolgte. Überdies, nehmt einen Platz wie Frankreich, wo fast alle Energie durch Nuklearkraft erzeugt wird und der Abfall im Meer versenkt wird. Ihr in Amerika betrachtet Euren eigenen materiellen Abfall mit Schrecken und Abscheu, denkt darüber im weltweiten Maßstab nach – ich bezweifle, dass Ihr so einfach die Erinnerung an diesen Tag einatmen werdet. Dann kommt zusammen und macht kleine Frequenz Kisten, um das zu heilen, was Euch schmerzt, währenddessen Ihr so schnell Ihr könnt die tödlichen Gifte angeht und nach MEHR fragt. So sei es.

ICH BIN ST GERMAIN




All writings by members of AbundantHope are copyrighted by
©2005-2022 AbundantHope - All rights reserved

Detailed explanation of AbundantHope's Copyrights are found here


Top of Page

- Phoenix Journals - PDF in German
Latest Headlines
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 13., 14. und 15. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 7. und 8. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 11. und 12. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 9. und 10. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 5. und 6. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 3. und 4. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, Widmung, Einführung, 1. und 2. Kap.
Die Struktur der Restbevölkerung
Phoenix Journal - 41: "ZERSTÖRUNG EINES PLANETEN", Pdf
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 17 --19 Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 7. und 8. Kap.
Wahrheit sagen, Teufel jagen! 3. Teil
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 5. und 6. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 4. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 3. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 1. und 2. Kap.
Phoenix Journal-02: "UND SIE NANNTEN IHN JMMANUEL", Pdf.
Die Khasaren in den PJs, 29. Teil
Die Khasaren in den PJs, 28. Teil
Die Khasaren in den PJs, 27. Teil