categoryMenu_new
 
  Home
  EXTRAORDINARY AH Teaching from Spiritual Hierarchy
  AbundantHope
  NEW READERS! Read Here First
  Supporting AH
  Leadership of AbundantHope
  Announcements
  Regional AH Sites
  Other Sites with AH material
  Contact Us
  Becoming A Messiah
  OUR PUBLIC FORUM IS OPEN TOO ALL
  Mission Ideas
  System Busting
  Cleric Letter/English
  Translations of Cleric Letter
  AH Member Writings
  Candace
  Ron
  Rosie
  Jess
  Brian's Poetry
  James
  Giuseppe
  Esteban
  Telepathic Messages
  Candace
  Jess Anthony
  Vince
  Leonette
  John
  Adam
  Bela
  Joyce
  Hazel
  Kibo
  Peter
  Rosie
  Johan
  Lucia
  Lucia G
  Rubens
  Shellee-Kim
  Ben
  Dorothea
  Solon
  Others
  Targeted Messages
  Hano
  Light Flower
  Changing The Face Of Religion
  - Phoenix Journals - PDF in German
  Candace on Religion
  Other Spiritual Pieces
  Gems from God Like Productions
  Spiritual Nuggets by the Masters
  Phoenix Journals
  Phoenix Journals - PDF
  Telepathic Messages PDF books
  Selections from the Urantia Book
  Illustrations For The Urantia Book
  CMGSN Pieces
  THE WAVE
  Environment/Science
  David Crayford and the ITC
  Health and Nutrition
  Podcasts, Radio Shows, Video by AH
  Political Information
  True US History
  Human/Animal Rights
  The Miracle That Is Me
  Education
  Resources
  911 Material
  Books - eBooks
  government email/phone #'s
  Self Reliance
  Video
  Websites
  Alternative News Sources
  Art and Music
  Foreign Sites
  Health and Healing
  Human/Animal Rights
  Scientific
  Spiritual
  Vegan Recipes
  Translated Material
  Dutch
  Gekanaliseerde berichten Jess
  Gekanaliseerde berichten Candace
  Gekanaliseerde berichten Anderen
  Artikelen/berichten
  French
  Canal Jess
  Par Candace
  Other Channels
  Articles
  German
  Telepathische Nachrichten (Candace)
  Telepathische Nachrichten (Jess)
  Telepathische Nachrichten (div.)
  AH Mitgliederbeiträge (Candace)
  AH Mitgliederbeiträge (Jess)
  Spirituelle Schätze
  Italian
  Translations - Candace
  Translations - Jess
  Translations - Others
  Portuguese
  by Candace
  By Jess
  By Others
  Spanish
  Anfitriones Divinos
  Bitácoras Fénix
  Creadores-de-Alas (WingMakers/Lyricus)
  Escritos de Candace
  Escritos de Otros
  Monjoronsón
  Telemensajes de Candace
  Telemensajes de Jess Anthony
  Telemensajes de Otros
  Chinese
  By Candace
  By Jess
  By Others
  Korean Translations
  Hungarian Translations
  Swedish Translations

Search
[an error occurred while processing this directive]
Changing The Face Of Religion : - Phoenix Journals - PDF in German Last Updated: Mar 28, 2022 - 12:08:15 PM


Phoenix Journal 14, Rape (...) of the Phoenix, Kapitel 5 und 6
By Hatonn
Feb 26, 2014 - 9:56:49 AM

Email this article
 Printer friendly page Share/Bookmark

PJ 14

KAPITEL 5

REC #1 HATONN

MITTWOCH, 28. MÄRZ 1990 7:15 A.M. JAHR 3 TAG 224

(Übersetzung: Anja)

Dharma, Hatonn, im Licht des Strahlenden Einen. Meine Schülerin, du musst dich auf intensivere Eindrücke vorbereiten, da wir die alte mit der neuen Information in Verbindung bringen werden.

Oberli, vielleicht betrachtest du Dharma nicht als die Autorin dieser Journale, wenn sie aber in ihrer Arbeit unterbrochen wird, solltest du auch die Tatsache akzeptieren, dass es eine Unterbrechung in der Autorschaft geben wird – das ist eine einfache Formsache. Ihr versteht nicht, dass ihre Sorgen ziemlich berechtigt sind. Ich bin auch abgelenkt von den Unterbrechungen und dem Zustrom an Wissen, das aufgegliedert werden muss. Nach den Unterbrechungen für andere nicht damit in Zusammenhang stehende Schriften, müssen wir ein durchgehendes „Skelett“ des Journals zur Verfügung haben, um zu Beginn des Schreibens jeden Morgen Zeit zu sparen. Es ist in Ordnung auf einem einfachen Stapel, ich möchte nicht ganze Heftmappen durchsehen; eine zusätzliche Kopie wie du sie den normalen Empfängern zuschickst, ist ausreichend. Ihr scheint nicht zu verstehen, dass ich mich durch ihren Nebel durch bewegen muss und das ist manchmal wirklich äußerst schwierig. Ich finde niemand anderen, der sein Ego und sein Bewusstsein auf die Seite schiebt, um jedes „hohe Tier“ zu empfangen, das erreichbar ist. Sei nicht so streng zu ihr wegen ihrer Sorgen, denn sie ist schließlich auch nur ein Mensch. In euren Gerichten „der Ungerechtigkeit“ wird sie als Autorin dieses Materials betrachtet werden und das darfst du nicht mal für einen kurzen Augenblick vergessen.

Was die neuen Schriften von Herrn Hackett angeht, die in Vorbereitung sind: gebt bekannt, dass seinem Gemecker keine Energie mehr gewidmet werden wird. Er darf sehr gerne unendlich weiter schreiben; wir haben nicht das Vorrecht dazu, diese Dinge in den öffentlichen Journalen weiterhin zu veröffentlichen, denn diejenigen, die auf diese Journale warten, haben kein weiteres Interesse an solchem Geschwafel. Er ist auch darauf aus, Dharma zu demoralisieren und inzwischen findet sie das lediglich erbärmlich und auch irgendwie amüsant. Gebt eure ganze Liebe und euren Schutz der Mutter, die die einzige ist, die hier wirklich attackiert wird und lasst die Sache los. Wenn er damit fortfahren möchte, muss er zu dem Pförtnerhaus (engl. Gatehouse) zurückkehren, von dem aus seine Informationen weiterhin empfangen werden. Wenn er möchte, dass seine Kampflust veröffentlicht wird, dann ist die Schwester vielleicht gnädiger dazu bereit, die Sache abzudrucken, aber ich bezweifle ehrlich gesagt, dass sie ihm in dieser Angelegenheit ihre Zeit widmen wird. Auf jeden Fall sollen sich unsere Geliebten unter Beschuss nicht länger darum kümmern, es sei denn ihre Herzen führen sie dorthin, dass sie daran teilnehmen.

James kann alles an Literatur schicken, was er möchte und wir werden es gnädigerweise gelten lassen und es im Licht segnen. Wir werden jedoch nicht länger Zeit dafür wegnehmen, die wir dafür brauchen, um uns um den Berg an Arbeit zu kümmern, mit dem wir überhäuft sind.

Ja, Pat sollte jeden kontaktieren, der ihre Aufmerksamkeit erregt und zu dem sie einen Kontakt herstellen möchte. Sie ist stark und wird sich selbst in den Schutz des Lichtes einhüllen und die Absicht erkennen, wenn wir sie darum bitten, zu ihr kommen zu dürfen. Das Wort muss verbreitet werden und es gibt keinen anderen Weg, um die „Wartenden“ zu finden, es sei denn durch Kontaktaufnahme. So sei es.

Die eigentliche Verwirrung der Energie im Gebiet von Sedona ist es, die die Wichtigkeit dessen unterstreicht und für jede Person mit „klarer“ Energie in dieser Einordnung wird es mindestens zehn geben, die dem widersprechen und die keine ernsten Absichten hegen. Man braucht nur die Wahrnehmung, um den Unterschied zu kennen und man muss immer die Gegensätze segnen, denn sie bringen deine eigene Absicht in das Gleichgewicht. Das selbe Verhältnis soll in dieser Einordnung zutage treten, wenn sich manche in das Wissen um die Angelegenheit bewegen. Genau deshalb müssen die Journale vor dem „Gebäude“ als Fundament gelegt werden, damit die Absicht leicht aussortiert/ eingeordnet werden kann ohne dass hinterher ein „Unkraut jäten“ notwendig wird. Ihr werdet es einschätzen und es werden ohnehin nur wahrhaft Interessierte teilnehmen wollen. In Sedona ist der Einfluss der „New Age“-Grüppchen immer noch sehr in Mode, aber das Interesse an „Spaß und Spiel“ wird jetzt abgeschafft und nimmt schnell ab, während die „Suchenden“, die nicht wirklich „finden“ wollen, weitergehen werden zu interessanteren Tätigkeiten. Wenn Nahrung und Lebensunterhalt versiegen, werden die „Teilnehmer“ zum Großteil wegbrechen. Wenn sich dann der Staub wieder gelegt hat, wird es die Fähigkeit geben, notwendige Verbindungen zu knüpfen und richtig aufzubauen.

Solange jedoch die Regierung so sorgfältig an den ELFs (AdÜ: Electric Low Frequency, elektromagnetische Impulse im Gigahertz-Bereich) herum experimentiert, ist es töricht, die notwendige Zeit und die Energie dafür zu verwenden, ein paar in die richtige Verbindung zu erheben. Alles in der richtigen Reihenfolge, meine Schüler. Was ihr jetzt braucht, sind Leute, die dazu bereit sind, beim Start des „Aufbaus“ mitzuwirken und die dann weitermachen, indem sie die Methoden und die Information weitertragen in dieses Gebiet, denn diese werden gebraucht werden. Die Schwester wusste es damals und sie weiß es heute und der Rest muss Geduld haben, denn eine 91 Jahre alte Dame kann nicht alles alleine machen. Alles was sie tun kann, ist, in der Zwischenzeit den Einfluss der Negativität von euch fernzuhalten, und dann kann auch die entsprechende Technologie in dieses Gebiet gebracht werden, denn es ist ein höchst wichtiger Ort (Platzierung), der momentan aber für höhere Quellen absolut unnütz gemacht wurde, und zwar durch das sehr irdische, was von diesem Ort ausgeht. Das ist natürlich auch der Grund dafür, warum der einzige wirkliche Angriff auf unsere Tätigkeit an diesem Ort von genau diesem Ort ausgeht – denkt darüber nach und handelt dann entsprechend.

ERNSTHAFTE FOLGEN UND BEDROHUNGEN

Die ernsten Probleme kommen von weitaus gefährlicheren Quellen als von einem Kind, das lüstern und vulgär spitzfindig plappert. Wir wurden von sehr mächtigen und gefährlichen Gruppierungen auf eurer Erde abgemahnt und zur Unterlassung dieser Journale aufgefordert. Ihr werdet vorsichtig sein, ihr werdet ständig euer Schutzschild um euch aufrecht erhalten und ihr werdet Dharma zu jeder Zeit in Sicherheit bewahren.

Ihr müsst das in der Tat äußerst ernst nehmen, das das hier nun über kleine Streitigkeiten in Hinsicht auf Informationen hinausgeht. Wir bringen Informationen hervor, die für die Verschwörer auf beiden Seiten des Spiels um die Vorherrschaft wirklich äußerst irritierend sind. Sie möchten nicht, dass ihre Spielchen aufgedeckt werden und bisher waren sie auch dazu in der Lage, sich hinter der Fassade zu verstecken.

Die Bedrohung besteht natürlich darin, Dharma als Geisel/ besetzt zu halten – aber sie müssen durch eine Menge an Lichtenergien durchkommen, um sie zu erreichen. Leider gibt es immer Wege, durch euch andere Teilnehmer zu ihr zu gelangen, und das ist offensichtlich der Weg, den sie einschlagen werden – das hat auch schon andere Empfänger/ Medien komplett zerstört und ist in der Tat sehr irdisch. Der Angriff auf ihr Unterbewusstsein soll das Verderben bringen und dieser wird von euch ausgehen, die sie umgeben, denn das ist die einzige Möglichkeit, wie die dunklen Energien Einlass erringen können – bedenkt das wirklich sehr sorgfältig. Es ist euer freier Wille und es ist ihr freier Wille und sie ist erschöpft und offen gesagt würde sie es sehr begrüßen, aus dieser Verantwortung genommen zu werden.

Das Wort ist die einzige Waffe, die den Globalen Plan der Verschwörer von Kontrolle und Macht zerstören kann. Es ist das einzige Werkzeug, das sie vernichten kann – sie nehmen die Journale nicht auf die leichte Schulter und ihr müsst sie aus eurem Betätigungsfeld der Unterhaltung und der leichten Lektüre entfernen. Ihr in dieser Gruppe seid zu nah dran, um die ausgedehnten Explosionen am anderen Ende des Informationsstroms zu sehen.

Leute, die in den Kader (der Führungskräfte) kommen, müssen die Wichtigkeit und die Ernsthaftigkeit dieses „Auftrags“ und die Verantwortung erkennen. Wir hegen nicht den Wunsch, das alles schlecht zu machen und den Spaß und die Freude von diesem Übergang (transition) zu nehmen, aber ihr müsst erkennen, dass dieser Übergang selbst und die Art, wie er vonstatten geht, von der Verinnerlichung der Wahrheit aus all diesen vereinzelten Teilchen abhängt, damit die Einheit der Absicht fließen kann.

HOMOSEXUALITÄT

Jetzt werden wir bombardiert durch den Druck des „Ihr verurteilt Homosexuelle und sie können sich nicht dagegen wehren.“ Ah, aber das tun wir ja gar nicht – wir verurteilen homosexuelles „Verhalten“ und das ist wirklich ein großer Unterschied.

Die meisten Homosexuellen erkennen nicht einmal, was sie zerstört hat als ganze Gruppe und AIDS ist nur ein kleiner Teil davon und die letztendliche Konsequenz dieses Verhaltens.

Hier und jetzt werde ich Informationen verwenden, die ihr wirklich erniedrigend und schrecklich finden werdet, aber das ist notwendig, damit ihr versteht was es wirklich auf sich hat mit Aktivitäten negativer homosexueller Natur. Dharma, wir werden Information verwenden, die bereits bekannt aber wohl gehütet ist und dann werden wir sicherstellen, dass ein paar Leute aus der Gruppe dies in schriftlicher Form bekommen, die die Schriften bestätigen können. Das Böse kennt keine Grenzen und Gott wird nie Verhaltensweisen sanktionieren, wie ich sie euch nun darlege und wie sie freizügig an euren heruntergekommenen Orten praktiziert werden.

Oberli, du wirst dies auch auf die Seite legen zum Gebrauch in den Journalen, wenn wir die Informationen über AIDS aktualisieren. Ich vertraue darauf, dass George dafür offen sein wird, mit Elisabeth Taylor Kontakt aufzunehmen, um zu sehen, was auf praktische Weise ohne Einbeziehung eurer Regierung und von schwulen Aktivisten getan werden kann, die einfach nur die Akzeptanz des Problems verlängern und ausweiten wollen, anstatt die Aktivitäten zu verändern, die die Vernichtung der Gruppe als Ganzes publik machen. Für diejenigen, die überprüfen wollen, was wir jetzt schreiben werden: SEXUALLY TRANSMITTED DISEASES IN HOMOSEXUAL MEN, (Sexuell übertragene Krankheiten bei homosexuellen Männern) Plenum Books; THE ACQUIRED IMMUNE DEFICIENCY SYN­DROME AND INFECTIONS OF HOMOSEXUAL MEN, (Das erworbene Immunschwäche-Syndrom und Infektionen homosexueller Männer) Pearl Ma and Donald Armstrong; THE AIDS COVER-UP?, ( Die Aufklärung über Aids?) Gene Antonio, Ignatius Press, San Francisco; GAY MEN'S HEALTH: A GUIDE TO THE AIDS SYN­DROME AND OTHER SEXUALLY TRANSMITTED DISEASES, (Die Gesundheit schwuler Männer: ein Führer über das Aids-Syndrom und andere sexuell übertragen Krankheiten) Jeanne Kassler (Harper and Row), und mindestens noch ein Dutzend andere, für deren Auflistung ich mir nicht die Zeit nehmen werde. Nochmal, ich nehme keinen Anstoß an Vorlieben von gleichgeschlechtlicher „Gesellschaft“ – aber das Folgende beschreibt das, was diejenigen Menschen zerstört, die an solchem Verhalten teilnehmen.

WIE SICH DIE EPIDEMIE VERBREITET

Im Mai 1985 sagte Paul Diamond, ein homosexueller Aktivist, der mit Kaposisarkom diagnostiziert wurde, in The Advocate (Der Verfechter):“Nennt uns nicht AIDS-Opfer. AIDS ist nicht meine Schwäche. AIDS ist meine Stärke.“. So sei es!

HAUPTSÄCHLICH BETROFFENE GRUPPE

In den Vereinigten Staaten sind dreiviertel aller AIDS-Fälle männliche Homosexuelle. Der Anteil an Homosexuellen unter allen AIDS-Patienten ist relativ konstant geblieben. In Europa sind über 85% aller AIDS-Fälle männliche Homosexuelle. Das enorme Vorherrschen von AIDS, zusammen mit einigen anderen schweren übertragbaren Krankheiten, die es nur in dieser Gruppe gibt, ist nicht nur reiner unerklärlicher Zufall, und wir werden auch noch ein paar der anderen Gesundheitsrisiken besprechen. Es gibt zahlreiche wesentliche biologische und soziale Faktoren, die eindeutig mit deren Verbreitung in Verbindung gebracht wurden. Natürlich ist es nicht die Mehrzahl in diesen Gruppen, die sich in diesen extremen Verhaltensweisen ergehen, aber es sind nur ein paar wenige notwendig, um die vielen zu beeinträchtigen. Bedenkt das.

I

RISIKEN DER SODOMIE UND BIOLOGISCHE FAKTOREN

GEFAHREN FÜR DEN PASSIVEN EMPFÄNGER:

Unter männlichen Homosexuellen ist die Sodomie oder der Analverkehr der Akt, der den heterosexuellen Penis-Vagina-Koitus ersetzt. Diese schädigende Praktik öffnet der Übertragung von AIDS und anderen Virusinfektionen Tür und Tor.

Physiologisch gesehen ist das Rektum zur Ausscheidung von Fäkalien gemacht. Wenn Sodomie betrieben wird, so resultiert die eigentümliche erzwungene Ausdehnung des Analkanals nach innen in einem Einreißen des Gewebes und blutenden Anal-Fissuren.

Das körperliche Eindringen kann heftige Krämpfe der Darmwand zur Folge haben. Oft entwickelt sich eine Kolitis, eine schwere Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms, wenn man wiederholt Sodomie betreibt. Diese Krankheit verursacht Fieber, Unwohlsein, schmerzhafte starke Krämpfe im unteren Abdomen sowie schlagartige Durchfälle, die normalerweise Blut oder Leukozyten beinhalten. Zusätzlich zu den Anal-Fissuren und syphilitischem Schanker sind Schleimhaut-Geschwüre des Rektalbereichs weit verbreitet unter homosexuellen Männern.

Die Häufigkeit von Kolitis und rektalen Verletzungen unter Homosexuellen ist derart ausgeprägt, dass diese vielleicht sogar die Symptome von Darmverletzungen kaschieren können, die durch ein Kaposisarkom verursacht werden.

Die Gewalteinwirkung durch Sodomie verursacht auch eine einzigartige Form der entzündlichen Schuppenflechte an vorher unbetroffenen Stellen. Diese Schuppenflechte breitet sich vom Rektum bis in den Intimbereich von Penis und Hoden aus. Das kennt man als Köbner Phänomen. Während der sexuellen Handlung werden die dünnen silbrigen Schuppen, die sich in den entzündeten Bereichen gebildet haben, abgerieben und hinterlassen eine raue blutende und infektionsgefährdete Haut. Die Reibung an bestehenden Hämorrhoiden macht deren Oberfläche ebenfalls verletzlich.

Schon bevor man HTLV-III/LAV als den AIDS-Erreger entdeckt hatte, fand eine nationale Fallstudie folgendes heraus: „Blut von rektalen Schleimhautverletzungen wie sie bekannterweise häufig bei homosexuellen Männern vorkommen, die Analverkehr betreiben, könnte den für diese Epidemie verantwortlichen Infektionserreger enthalten.“

Nehmt zur Kenntnis, dass diese wichtige Studie, die den Zusammenhang zwischen homosexuellem Verhalten/ Krankheiten und der Häufigkeit von AIDS bis ins Detail erörtert, vom American College of Physicians (Amerikanisches Ärzte-Kolleg) im August 1983 veröffentlicht wurde – also kommt nicht auf die Idee zu sagen Hatonn sei ein Fanatiker. Nur gelegentlich wurde in den nationalen Medien oder der Presse die Verbindung von homosexuellen Handlungen / Krankheiten mit der Übertragung von AIDS erwähnt. Normalerweise tun sie dies im Zusammenhang mit der Betonung der Tatsache, dass Heterosexuelle durch intravenösen Drogenmissbrauch dafür anfällig sind. Ein Hauptartikel, der diesem Zusammenhang gerecht wird wurde schließlich 1985 in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Discover veröffentlicht. Unklugerweise spielt der Artikel die Wahrscheinlichkeit einer heterosexuellen AIDS-Übertragung herunter. Einmal vorhanden, breitet es (AIDS) sich explosionsartig aus.

Die Beschädigung der Darmwand ermöglicht AIDS-infiziertem Sperma und anderen krankheitsverursachenden Organismen den Zugang in den Blutkreislauf. Passiver Sexualpartner von Sodomie zu sein wurde zweifelsfrei mit der Übertragung von AIDS in Verbindung gebracht. Erkennt ihr nun, dass insbesondere in der Zeit des weiblichen Menstruationszyklus (wenn man normalerweise keine empfängnisverhütenden Mittel einsetzt) das infizierte Sperma eine Infektion im ohnehin schon gefährdeten inneren Gebärmutterbereich verursachen könnte, der öl-artiges Material ausscheidet und bereits blutet?

Passive anale Sodomie wurde also definitiv mit der Übertragung von AIDS in Verbindung gebracht. Bei Untersuchungen des geschwächten Immunsystems von praktizierenden männlichen Homosexuellen in New York City fand man heraus, dass passiver Analverkehr genau die sexuelle Handlung ist, die am stärksten mit dem reduzierten Vorkommen an T-Helfer-Zellen im Zusammenhang steht, dessen Folge eine Immunschwäche ist. Seht ihr weiterhin, dass Kondome da riskant wären, auch wenn man sie überhaupt verwenden würde?

GEFAHREN FÜR AKTIVE PARTNER

Die Öffnung der Harnröhre und Hautabschürfungen sowie Verletzungen am Penis, die durch sexuelle Akte und Geschlechtskrankheiten entstehen, ermöglichen es infizierten Blutsekreten, die aus den verletzten Analschleimhäuten austreten, in den Blutkreislauf des aktiven Partners zu gelangen.

GEFAHREN FÜR ANDERE

Die Schwächung des Schließmuskels infolge wiederholter Sodomie verursacht Fäkal-Inkontinenz und ein Herauströpfeln von blutdurchsetztem, kontaminiertem Stuhl. Das unfreiwillige Hinterlassen von AIDS-infizierten Fäkalsekreten auf den Bänken von Umkleidekabinen, Toilettenbrillen und sonstwo verursacht also auch ein Potenzial zur Verbreitung der Krankheit auf diesem Wege. Oh, das haben sie euch noch nie gesagt? Nun, zu spät ist zu spät, nicht wahr? Das sind Dinge, über die niemand sprechen möchte, geschweige denn bildlich darstellen für die schlichte Masse an Menschen, die alle sexuellen Handlungen als Kontroll- und Rache-Medien nutzen anstatt für Liebe und die dies dann auch noch Liebe nennen. Und dann nennt ihr das auch noch „Menschenrechte“! So sei es.

SODOMIE SCHWÄCHT DAS IMMUNSYSTEM – AUCH OHNE AIDS

Sodomie wirkt bewiesenermaßen schwächend auf das Immunsystem der passiven Partner, auch ohne AIDS-Infektion. Während des Aktes der Sodomie ermöglichen es die aggressiven Eigenschaften der Spermien zusammen mit der Schädigung der Darmwand, dass Sperma in die Schleimhäute eindringen kann.

Ein Bericht in der 1894 er (27.Jahrgang)-April-Ausgabe der Science, die von Forschern der Abteilung Geburtshilfe und Gynäkologie am Cornell Medical Center in New York herausgegeben wird, besagte, dass das Vorkommen von AIDS unter Homosexuellen vielleicht in Zusammenhang steht mit vorkommenden Antikörpern, die als Folge von Samenflüssigkeit im Verdauungstrakt hervorgerufen wurden. Menschliche Samenflüssigkeit enthält offensichtlich Bestandteile, die möglicherweise die Immunreaktion unterdrücken können.“

Ein paar Wochen später berichteten andere Forscher in Lancet, einer höchst renommierten Medizinzeitschrift folgendes: „Ein Homosexueller ist wiederholt viralen Antikörpern wie z.B. Herpes und Sperma-Antigenen ausgesetzt, die sowohl durch den intakten Darm als auch durch Schleimhaut-Verletzungen aufgenommen werden können. Blutende Verletzungen sind nicht notwendig für die Aufnahme von Sperma und gefährlichen Krankheitserregern während der Sodomie, aber sie erleichtern diese.“

„Wenn ein Wirt Sperma ausgesetzt ist, können seine Immunreaktionen verändert werden, was eine Bildung von Antikörpern gegen Sperma zur unmittelbaren Folge hat.“

Während des normalen heterosexuellen Geschlechtsverkehrs ermöglichen die dynamischen Eigenschaften von Sperma das Durchdringen und Fruchtbarmachen der weiblichen Eizelle, was eine Befruchtung zur Folge hat. Die Wände der Vagina sind elastisch und bestehen aus mehreren Schichten und sie haben Drüsen, die während der sexuellen Beziehungen für eine natürliche Befeuchtung sorgen. Das verhindert, dass große Mengen an Sperma in den Blutkreislauf eindringen.

1984 stellte man in einer Studie im Journal of the American Medical Association (Zeitschrift des Amerikanischen Ärztebundes) fest, dass der Zusammenhang einer durch Sperma hervorgerufenen Immun-Dysregulation mit dem Ausüben von Analverkehr „die ausschlaggebenden strukturellen Unterschiede zwischen dem Rektum und der Vagina hervortreten lässt. Während das Gewebe der Vaginalschleimhaut aus schuppenartigen mehrschichtigen Epithelen besteht, das dazu in der Lage ist, während des Geschlechtsverkehrs einen Schutz gegen jeglichen Abrieb zu bieten, so besteht das Gewebe des Rektums lediglich aus einer Schicht von Zylinderepithelen. Letzteres, im Gegensatz zum den Vaginalepithelen, ist nicht nur unfähig, sich gegen Abrieb zu schützen, sondern fördert auch noch die Aufnahme einer ganzen Reihe von Antikörpern gegen Sperma und fördert so deren Ausgeliefert-Sein an das Immunsystem im Lymph- und Blutkreislauf. Die hohe Immunogenität (AdÜ: Fähigkeit eines Antigens, eine Immunantwort auszulösen) die die Spermien besitzen, zusammen mit der mikrobiologischen Flora des Rektums, kann in Zusammenarbeit einen Zustand der chronischen Antikörper-Stimulation verursachen.

„In diesem Zusammenhang hatten vier von sieben an Immunschwäche erkrankten Frauen, die die Geschlechtspartner von männlichen Patienten mit erworbenem Immunschwäche-Syndrom (AIDS) waren, auch Analverkehr. Ein analoges Phänomen kann man erkennen aus dem starken Zusammenhang zwischen der starken Häufigkeit einer Serokonversion für den Hepatits B-Virus und der routinemäßigen Durchführung von passivem Anal-Geschlechtsverkehr“. (AdÜ: „Unter Serokonversion versteht man das Auftreten von spezifischen Antikörpern gegen Antigene eines Mikroorganismus im Rahmen einer Infektion ..." http://flexikon.doccheck.com/Serokonversion)

Versteht ihr nun langsam den schrecklichen Schaden, den Sex-Therapeuten wie Dr. Ruth und andere einer arglosen Bevölkerung zufügen? Im Namen der „sexuellen Freiheit“ lehrt man sie, dass alles gut ist und dass die Ehe und/oder Beziehung umso bewunderungswürdiger ist je abenteuerlicher es unter Erwachsenen in gegenseitigem Einvernehmen zugeht. Sie werden zu Werkzeugen der „Verbreiter“ des Giftes und werden unwissentlich dazu benutzt.

Die arglosen Partner jedoch, die die illusorische Erfüllung der Beziehung suchen, die als das „Non-plus-ultra“ angepriesen wird und die die unglaubliche Erfahrung nicht finden können, wie sie in all euren Medien beschrieben wird, werden alles versuchen, um „ihre Ehe zu retten“ oder „die Flamme am Lodern zu halten“ und all das andere verlogene Geschwafel. Der Mensch wurde erschaffen, um seine ultimative Verknüpfung – die emotionale Seelenerfüllung zu finden, und das nicht in einem Wasserbett durch das Einstülpen von Ausstülpungen – diese Dinge wurden zur Fortpflanzung einer Spezies geschaffen.

Während der Sodomie beschleunigt die biologische Beschaffenheit des Rektums, zusammen mit den aggressiven Eigenschaften von Sperma dessen umfangreiches Eindringen in den Blutkreislauf. Wenn das wiederholt geschieht, entwickeln sich Antikörper gegen das Sperma , die dann zirkulieren und und das Immunsystem schwächen. Das geschieht sowohl ohne als auch mit der Infektion durch das AIDS-Virus. Es wirkt wie ein Co-Faktor bei einer HTLV-III-Infektion.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass das Immunsystem an sich geschwächt wird, wurde das Einbringen von Sperma so beschrieben, dass es quasi einen Mechanismus wie ein „Trojanisches Pferd“ (kein Wortspiel beabsichtigt) für die Übermittlung des HTLV-III/LAV-Lentivirus liefert.

Leukozyten in der Samenflüssigkeit, die es auch in durch Kolitis verursachtem Durchfall gibt, tragen das AIDS-Virus auf direktem Wege in das Lymphsystem der homosexuellen Partner und bewirken so eine sehr effektive Übertragung der Krankheit auf die Mehrzahl der Lymphoidzellen.

MONOGAME SODOMIE IST KEINE SICHERE ALTERNATIVE

Ihr werdet herausfinden, dass bei homosexuellen Männern, die in monogamer Partnerschaft leben, drei Viertel der passiven Partner eine durch Sperma hervorgerufene Immun-Dysregulation entwickeln. Ein rektales Einführen von Samen verändert auch bei Kaninchen und anderen Labortieren die Immunreaktionen.

Die durch Sperma hervorgerufene Immunschwäche schwächt das System ziemlich stark- wenn man einmal die Infektion durch einen AIDS-Virus außer Acht lässt. Obwohl die Entwicklung von AIDS an sich die Übertragung des HTLV-III/LAV-Lentivirus voraussetzt (außer in Fällen von Bestialität über die wir später sprechen werden), macht die Entwicklung einer durch Sperma verursachten Immunschwäche die Anal-Sperma-Empfänger unter der homosexuellen Männern anfällig für die schlimmeren Erscheinungen von opportunistischen Infektionen und das Kaposisarkom. Immunreaktionen auf Sperma bilden eine Grundlage für die Unterdrückung des Immunsystems und fördert nicht nur wiederholte ZMV-Infektionen (Zytomegalovirus) (AdÜ: gehört zu den Herpesviren), sondern verschärft zudem noch die daraus resultierenden immunologischen Störungen.

Obwohl AIDS nicht das ist, was wir im allgemeinen Sprachgebrauch als „sexuell übertragene Krankheit“ betrachten können, so wird sie doch ganz sicher durch sexuelle Zweckentfremdung und / oder Missbrauch an einen gefährdeten Empfänger übertragen. HTLV-III ist auf jeden Fall eine sexuell übertragene Krankheit durch die rektale Schleimhaut und diese ist normalerweise auch gefährdet für den Durchgang des AIDS-Überträgers, genauso wie in einer gefährdeten Vaginalregion. Aus einer rein biologischen Perspektive aus gesehen ist Sodomie, auch ganz abgesehen von der AIDS-Übertragung, ein an sich unhygienischer und krankhafter Akt. Zudem war das Ausüben von Sodomie ein Hauptgrund dafür, warum AIDS so schnell unter Homosexuellen verbreitet und gefördert wird/wurde.

ORALVERKEHR

Oral-penile (Penis-in-Mund) Kopulation ist auch eine häufig angewandte Form der homosexuellen Befriedigung. Sie wird auch gepriesen als das ultimative Vergnügen in heterosexuellen Partnerschaften. Nun, das wird wohl so sein, wenn ihr jede vaginale/ penile Hefepilzinfektion und jegliche Virusinfektionen (Herpes und/ oder Warzen) in eurem Mund haben möchtet. Ist ein Augenblick der Freude es wert, den Rest eures Lebens mit einer Hefepilzinfektion in eurem Mund oder Schleimhautwarzen und lebenslangem Herpes zu verbringen? So sei es.

Wenn infizierter Samen in den Mund aufgenommen wird, so bietet er eine Infektionsquelle durch Abschürfungen oder Verletzungen am Zahnfleisch, der Zunge und oder dem Gaumen.

Geschlechtskrankheiten, die den Mund und die Kehle befallen, sind besonders unter Homosexuellen problematisch. Oft bleiben sie eine Zeitlang unbemerkt und die dadurch entstehenden Verletzungen stellen Ein- und Ausgangspforten für das AIDS-Virus dar. AIDS-infizierter Speichel ist auch eine potenzielle Gefahr, die bei Oralverkehr eine Rolle spielt.

Noch müssen Studien zeigen, ob die Verdauungssäfte im Magen die Aufnahme des mächtigen AIDS-Virus in den Blutkreislauf verhindern, nachdem es hinuntergeschluckt wurde. Da auch das Verzehren von mit AIDS infiziertem Fleisch ein möglicher Faktor in der Verbreitung von AIDS unter den Menschen ist (Huch! Keiner hat euch davon in Kenntnis gesetzt? Das hätte ich nicht gedacht!), kann auch das Verzehren von infiziertem Samen eine Rolle bei der Übertragung spielen.

ANDERE BETEILIGTE MEDIZINISCHE FAKTOREN

SADOMASOCHISTISCHE (S&M) HANDLUNGEN UND DIE AUSBREITUNG VON AIDS:

Handlungen, die schweren körperlichen Missbrauch und persönliche Erniedrigung mit einschließen, sind ein fest verankerter Bestandteil des Repertoires homosexuellen Verhaltens. Ungeachtet dessen was ihr in der allgemeinen Öffentlichkeit wahrnehmt, die oben genannte Aussage ist WAHR!

Die schädigende Praktik von Sodomie an sich kann schon als sadomasochistischer Akt betrachtet werden. Das Blutvergießen und der Austausch von verunreinigten Sekreten, die Teil anderer traumatisierender homosexueller Akte sind, fördern zusätzlich die Verbreitung von AIDS und anderen Krankheiten. Es folgt ein kurzer Überblick über diese, denn wenn ihr nicht mit den Fakten konfrontiert werdet, werdet ihr das Problem auch nicht an der Wurzel packen.

MANUELL/ANALER VERKEHR – „FISTING“ (engl. 'fist' = Faust)/ „FAUSTFICK“:

Wie kann Gott nur von diesen Dingen sprechen? Weil ihr die „ihr sollt nicht's“ nicht beachtet habt. Ihr seid eine „befreite“ Gesellschaft mit „Menschenrechten“, nicht wahr? Dann passt auf und vielleicht macht die Wahrheit euch frei! Gott wird euch genau sagen, wie es ist, denn eure Seele steht hier auf dem Spiel, ganz zu schweigen eure physischen Leben, die der Vernichtung preisgegeben sind --- und --- nein! Gott tut euch das nicht an. IHR, MIT DER HILFE VON SATANISTISCHER EINGEBUNG, TUT EUCH DAS AN.

Ihr werdet hier auch herausfinden, warum ein Kondom in diesen Praktiken absolut nutzlos ist – nackte Tatsachen, meine geliebten Freunde.

Die Praktik des „fisting“ beinhaltet das Einführen der Hand, der Faust und des Unterarmes in das Rektum und den unteren Dickdarm. Im Jargon der Teilnehmer wird das „Faustfick“ genannt – ich habe solch eine Terminologie nicht erfunden. Fisting verursacht blutige Risswunden des Darmes und das Reißen des Schließmuskels, wie ihr vielleicht schon annehmt. Diese inneren Verletzungen bieten dem Eintreten und der Verbreitung des AIDS-Virus und anderen Infektionen eine enorm große Grundlage. Fisting wird nun schon seit Jahren als zuträglicher Faktor in AIDS-Fällen genannt.

Mechanische Hilfsmittel so wie Dildos, Vibratoren etc. die während des Fisting eingeführt wurden, haben schon die Darmwand verletzt und so ein gefährliches Einsickern von Fäkalmaterial in den Bauchraum verursacht. Wenn da nicht früh genug behandelt wird, kann das zum Tode führen und ihr müsst euch um AIDS nicht länger Sorgen machen.

In manchen Fällen ist der Schaden durch Fisting so enorm, dass eine Sphinkterektomie (AdÜ: (Teil-) Entfernung eines Schließmuskels) oder eine Kolostomie (AdÜ: Anlage eines künstlichen Darmausgangs) durchgeführt werden muss. Manche Leute haben dann durch die Kolostomie-Öffnung weiterhin Sodomie betrieben, was weiteren Schaden verursacht hat. In San Francisco, wo ein Anteil der Morde bewiesenermaßen mit homosexuellem Sadomasochismus in Verbindung stehen, hat man einen Workshop angeboten, um den Homosexuellen zu zeigen, wie sie Sex-Folterungen durchführen können, ohne sich gegenseitig umzubringen. Nein, ich mache keine Witze --- überprüft das! Das ist wie wenn man kleinen Grundschulkindern (AdÜ: eigentlich 'Babies') die Kunst des Sex und der Kondome beibringen soll. Eure Gesellschaft ist wirklich in Schwierigkeiten..

FESSELSPIELE UND MASSREGELUNG:

Akte, in denen ein dominanter Partner den unterwürfigen „Sklaven“ fesselt und quält, sind auch Teil der homosexuellen Sado-Maso-Szene. Die Beteiligten sind freiwillig festgebunden, in schmerzhaft enger Leder- oder Gummi-Kleidung, werden gepeitscht, gewaltsamem Analverkehr unterzogen und geschlagen. Brennende Zigaretten werden dazu benutzt, empfindliche Körperteile zu verbrennen, besonders die Genitalien, was Geschwüre an Penis und Hoden verursacht.

Urinieren in den Mund und auf den blutenden Körper des Partners (die ihr „goldene Dusche“ oder „Wassersport“ nennt) ist auch ein sehr üblicher Brauch. Das sind häufig angewendete Rituale der Satanisten bei jedem guten alten regelmäßigen Treffen.

Urin enthält die Krankheitserreger für eine Menge verschiedener Krankheiten einschließlich der Infektion mit dem AIDS-Virus. Diese Art Verhalten ist sowohl unhygienisch als auch risikoreich. Die Wunden und die Blasen, die auf den Geschlechtsorganen zurückbleiben, erleichtern auch das Eindringen von Krankheitserregern in den Blutkreislauf.

Neben brutalem sadomasochistischem Verhalten wird normalerweise auch viel „Wassersport“ betrieben. Vielleicht ist das der Grund dafür, warum eine kürzlich erschienene Richtlinie für „sicheren Sex“ des Gay Men's Health Center (Gesundheitszentrum für schwule Männer) , die 1985 in der 21-27. Oktoberausgabe des homosexuellen Boulevardblattes New York Native veröffentlicht wurde, beruhigenderweise rät : „'Wassersport' wird solange als sicher betrachtet, wie kein Urin in den Körper eindringt.“

Manche homosexuellen Clubs haben „Sklaven-Auktionen“, bei denen diejenigen, die gerne misshandelt werden, an den Höchstbietenden verkauft werden. Nun, darin muss ja ein doppeltes Risiko liegen, würde ich unterstellen.

SEX MIT TIEREN.

Sexuelle Beziehungen mit Tieren sind auch schon in einer bestimmten Gruppierung der homosexuellen Bevölkerung vorgekommen und das vor allem bei den satanistischen Praktiken.

Es steht in Hauptverbindung mit der Verbreitung von AIDS und das wird offensichtlich, denn das Visna-Virus ist endemisch in manchen Schafherden – was besonders in Europa beobachtet wurde, wo es Maedi-Visna-Virus genannt wird und eine neurodegenerative Krankheit verursacht, nicht unähnlich der, die bei vielen AIDS-Patienten im Endstadium beobachtet wird.

Aus bestimmten städtischen Gebieten Nordwest-Europas, die bekannt sind für ihre lockeren sexuellen Gepflogenheiten, wurde auch über AIDS-Fälle berichtet. Es gibt viele Witze über Männer und Schafe, etc., aber hier lacht der Witze-Erzähler nicht mehr am längsten. In einer homosexuellen Gemeinschaft in einem solchen Gebiet, die sich mit den Tieren vergnügen, kann die Tatsache, dass EINER davon sexuellen Kontakt mit einem kranken Schaf hatte, die ganze Gruppe herunter reißen. Und weiter, sobald eine homosexuelle Gemeinschaft mit internationalen „Kranzherren“ (engl. cornice-dons) infiziert ist, wird die Verbreitung von AIDS unvermeidbar. Die Praxis in der satanistischen Gemeinschaft ist üblicherweise mit Ziegen, die den Teufel repräsentieren, aber sie werden für gewöhnlich durch Schafe ersetzt, da sie leichter zu beschaffen sind.

KRANKHEITEN:

Das Auftauchen von AIDS unter Heterosexuellen in Afrika wurde oft als Betonung dafür verwendet, zu beweisen, dass das AIDS-Virus keine spezielle Affinität zu Homosexuellen hat. Einer eurer medizinischen Gelehrten sagte neulich: „Das Virus hat keine intrinsische Vorliebe für Schwule, und Schwule haben keine geheimnisvolle Infektionsanfälligkeit dafür.“ Absurd, denn der Rest dessen, was man euch über AIDS erzählt, ist voller Lügen.

Was nicht gesagt wird ist, dass es eine Menge Krankheiten und Infektionen gibt, die unter den afrikanischen AIDS-Patienten weit verbreitet sind, insbesondere die mit Kaposisarkom, und auch unter den Homosexuellen in den Vereinigten Staaten, die auf einzigartige Weise endemisch (AdÜ: also nur da vorkommen, sonst nirgends) sind in beiden Gruppen, aber nicht allgemein unter den westlichen Heterosexuellen gefunden werden.

Der afrikanische Dorfeinwohner, der gefährdet ist für das Kaposisarkom und der homosexuelle Mann, der aufgrund von AIDS gefährdet ist, tragen beide den Beweis in sich, dass sie in der Vergangenheit der gleichen Bandbreite an Virus- und Protozoen-Infektionen ausgesetzt waren, insbesondere ZMV, EBV, HSVI und II, HBV und Entamoeba histolytica. Nein, ihr schaut sie selber nach.

Unter denjenigen in Entwicklungsländern sind diese Krankheiten oft die Folge extremer Armut: fehlende bedarfsgerechte sanitäre Infrastruktur, was eine durch Abwasser verschmutzte Nahrungsmittel- und Wasserversorgung und ungesunde Lebensbedingungen zur Folge hat.

Unter westlichen männlichen Homosexuellen steht das Vorkommen dieser Krankheiten eindeutig im Zusammenhang mit unhygienischen Sexualpraktiken, die die Verbreitung von Krankheitserregern fördern.

Es ist wahr dass Personen AIDS bekommen haben, die vorher ein intaktes Immunsystem hatten. Es ist auch wahr, dass die Schnelligkeit und die Heftigkeit, mit der das AIDS-Virus das Immunsystem erobert, stark zwischen den Infizierten schwankt. Wenn das Immunsystem durch bestimmte Infektionen und Krankheiten geschwächt wurde, bevor es dem HTLV-HI-Virus ausgesetzt wurde, fördert dies die destruktive Wirkung des Virus.

T-4-Helferzellen im Immunsystem sind am anfälligsten für eine Ansteckung, wenn sie stimuliert wurden und wenn ihre Anzahl aufgrund von chronischen Parasiten- oder Virus-Infektionen erhöht ist. Mit anderen Worten, jemand, der durch Herpes geschwächt ist, trägt ein wesentlich höheres Risiko.

Unter den praktizierenden Homosexuellen in den Vereinigten Staaten gibt es eine Anzahl schwerer Infektionen und Krankheiten, denen diese ausgesetzt waren, eine Tatsache, die in ganz engem Zusammenhang mit dem Vorherrschen von AIDS steht.

Es gibt da mehrere Epidemien, die sich schlagartig ausbreiten und nicht alle davon sind nicht auf Dauer begrenzt auf die homosexuelle Subkultur und diese boten in der Tat die Möglichkeit, die homosexuellen Schwulen-Gemeinschaft absichtlich zu infizieren mit z.B.:

HEPATITIS B:

Die Infektion mit dem Hepatits B-Virus (HBV) ist eine Hauptursache für akute und chronische Hepatitis, Leberzirrhose und Leberkrebs. Schon Jahre vor AIDS hat sich Hepatitis B pandemisch unter den praktizierenden Homosexuellen in den Vereinigten Staaten ausgebreitet. Homosexuelle Praktiken, vor allem Sodomie und Oral- bzw. Analkontakt waren dabei die Schlüsselfaktoren. Verletzungen an Rektum und Penis als Folge der Sodomie und Verletzungen im Mund infolge von Geschlechtskrankheiten bieten dem Virus eine Eintritts- und Auslass-Pforte.

Anders als bei der Infektion mit Hepatits A, wurde die fäkal-orale Verbreitung (AdÜ. Wenn Fäkalien in den Mund gelangen) nicht als wesentlicher Übertragungsweg betrachtet. Statt dessen dachte man, HBV würde von akuten oder chronischen (Virus-) Trägern an andere empfängliche Personen durch gemeinsamen Gebrauch von Zahnbürsten, Rasierern oder anderen Infektionsträgern übertragen. Jetzt hat sich bei den homosexuellen Männern das genaue Gegenteil dessen herausgestellt. Es kann auch eine oral-orale (Mund-zu-Mund) Übertragung stattfinden, wenn HBV durch kleinste Verletzungen in den Schleimhaut-Oberflächen eindringen kann.

Zwischen 50 und 75 Prozent der schwulen Männer haben oder hatten Hepatitis B und der prozentuale Anteil steigt täglich an. Im Lichte der Tatsache dass 90% der homosexuell aktiven Männer chronische oder immer wiederkehrende Infektionen mit dem Herpesvirus, Zytomegalovirus und Hepatitis B aufweisen, so unterstützen doch diese wiederkehrenden oder chronischen Infektionen die Faktoren für die Entwicklung der erworbenen Immunschwäche.

In euren Vereinigten Staaten gibt es unter den homosexuellen Männern ein stärkeres Vorkommen von Hepatitis B-Infektionen als in jeder anderen Gruppe. Mehr als 10% der homosexuellen Männer sind chronische Hepatitis B-Träger. Das ist fünfzig mal mehr, ihr lieben Freunde, als der nationale Durchschnitt von 0,1 Prozent.

Homosexuelle haben nachgewiesenermaßen eine Positivitäts-Rate von HbsAg (ein Hepatits B Oberflächen-Antigen, das man in großen Anteilen im Blutserum nachweisen kann), die 40 – 60 Mal höher ist als bei der allgemeinen Bevölkerung.

Wenn man das junge Alter zum Zeitpunkt der Infektion und die hohe Ansteckungsrate betrachtet, kann man erwarten, dass letztendlich alle sexuell aktiven Männer mit dem Hepatitis B-Virus infiziert sein werden.

Nachdem die (Verbreitungs-)Wege und die Verbreitung der AIDS-Übertragung eine auffallende Ähnlichkeit mit denen von Hepatitis B aufweisen, hat dies in dieser Gruppe auch eine bedeutende Tragweite in Hinsicht auf den Anteil der AIDS-Infektionen. Des weiteren sollte angemerkt werden, dass man festgestellt hat, dass rektale Schleimhautverletzungen, die normalerweise mit punktuell blutenden Stellen einhergehen, hauptsächlich bei homosexuellen Männern mit einer bestehenden Hepatitis B-Infektion vorkommen.

Hepatitis B verursacht blutende Verletzungen und öffnet so dem AIDS-Virus Tür und Tor in beiden Richtungen. Fixer kommen aufgrund von verschmutzten Nadeln auch oft in Kontakt mit Hepatitis B. Ihr geschätzte Rate an Seropositivität beträgt über 65%.

Lasst uns hören, was Lancet darüber zu sagen hatte und wir werden euch auch Forschungsdaten darüber geben.

BRIEF AN DEN HERAUSGEBER: Sehr geehrter Herr, im Laufe von zehn Jahren verbringen Crews der SWISSAIR normalerweise 300 bis 400 Nächte in tropischen Ländern, von denen die meisten Hochrisikogebiete für virale Hepatitis sind. Eine ständige Frage ist – sollte solches Personal regelmäßig eine passive Immunprophylaxe erhalten oder, wie neuerdings, eine Hepatitis B-Impfung! Wir haben das Risiko von Hepatitis Virus-Infektionen im Cockpit und beim Kabinenpersonal untersucht...

Die herausragendste Tatsache dieser Studie war die, dass männliche Flugbegleiter, Angestellte und Anwärter wesentlich häufiger Anti-HB und / oder Anti-HBc Antikörper (20 – 33%) aufwiesen als der Rest des Flugpersonals (1,4 – 5,6%) oder die von Schweizer Blutspendern (4 – 8%).

Während des Jahres hatten 13 der insgesamt 2664 Flugangestellten eine offenkundige Hepatitis, eine Auftretenshäufigkeit von 5 Fällen/ 1000 pro Jahr. Die geschätzte Auftretenshäufigkeit von akuter Hepatitis in der Schweizerischen Bevölkerung beträgt 0,5 – 0,8 Fälle/1000 pro Jahr. Dieses häufige Auftreten von Hepatitis unter dem Flugpersonal war hauptsächlich den männlichen Flugbegleitern zuzurechnen, die zwar nur 19% des gesamten Flugpersonals darstellten, unter denen aber 7 der 13 Hepatitis-Fälle auftraten. Fünf Fälle davon waren vom Typ Hepatitis B (HbsAg positiv) und davon traten 4 unter den männlichen Flugbegleitern auf. Also hat die beobachtete hohe Häufigkeit von HBV-Infektionen in dieser Berufsgruppe wahrscheinlich wenig damit zu tun, dass diese Menschen Angestellte einer Fluggesellschaft sind – nachdem die Anwärter auch schon Anzeichen von erhöhten Infektionen gezeigt hatten. Das reflektiert vielmehr eine andere Aussetzung an HBV, zurückzuführen auf einen entsprechenden Lebensstil außerhalb der beruflichen Pflichten. Unter den vielen Erklärungen dafür ist Homosexualität vielleicht die wahrscheinlichste. Weltweit sind männliche Stewards oft homosexuell, und wir haben Hinweise darauf, dass dies wahrscheinlich auch bei SWISSAIR nicht anders ist.

Das Cockpit-Personal und weibliche Stewardessen sind keinem besonderen Risiko für HBV oder HAV-Infektionen ausgesetzt, und das trotz des Aufenthaltes in Hochrisikogebieten, und aus diesem Grund benötigen sie auch keine aktive oder passive Immunisierung gegen Hepatitis-Virus-Infektionen. Für männliche Flugbegleiter jedoch, genauso wie für andere Personen mit einem hochriskanten Lebensstil könnte eine aktive oder passive Immunisierung angezeigt sein.

Ein detaillierterer Bericht wird in Aviation, Space, and Environmental Medicine (Flug- Weltraum- und Umweltmedizin) veröffentlicht.

-- F. Holdener, Medizinischer Service der SWISSAIR, Flughafen Zürich, Zürich, Schweiz.

P.J. Grob, Abteilung für Klinische Immunologie, Medizinische Abteilung, UniversitätsSpital Zürich

DELTA HEPATITIS / HEPATITIS D:

Die Verbreitung von akuten Delta-Infektionen (AdÜ: Hepatitis D) ist endemisch in der Gruppe der Homosexuellen. Diese besondere Infektion wird insbesondere mit einem italienischen Hintergrund in Verbindung gebracht, intravenösem Drogenmissbrauch und häufigen Blut-Transfusionen, aber sie tritt nun immer häufiger unter den nicht drogenabhängigen Homosexuellen auf. Ich liebe die Italiener, also kommt jetzt nicht auf den Gedanken, dass Hatonn jetzt hinter den Italienern her wäre.

Lasst uns einfach nur kurz über zusätzliche Probleme und Krankheiten sprechen, weil das jetzt schon eine sehr lange Schrift geworden ist.

DARMPARASITEN UND HEPATITIS A:

SCHWULEN-DARM-SYNDROM“

Das „Schwulen-Darm-Syndrom“ ist ein Ausdruck, der in euren Mitt-Siebzigern gebraucht wurde, um das Vorkommen einer Anzahl seltener Darmkrankheiten unter männlichen Homosexuellen in den Vereinigten Staaten zu beschreiben, die ursprünglich als „tropisch“ eingestuft worden waren.

AMÖBIASIS (auch AMEBIASIS): eine von Parasiten (Entamoeba histolytica) hervorgerufene Darmkrankheit. Sie verursacht Ruhr und manchmal lebendige Abszesse. Auswirkungen können diffuse Entzündungen und Geschwürbildung des nach außen gerichteten Dickdarms sein, die leicht mit Morbus Crohn verwechselt werden können. Normalerweise aufgenommen über verschmutzte Nahrung und Nahrungsreste im Mund.

GIARDIASIS: eine parasitäre (Giardia lamblia) Darmkrankheit, die Durchfall verursacht. Kann schwere Enteritis (Entzündung des Darmtraktes) zur Folge haben, wobei Symptome von akutem Durchfall bis zu chronischer Malabsorption (AdÜ: lat. „schlechte Aufnahme“). Wird auf ähnliche Weise verbreitet wie Amöbiasis.

SHIGELLOSE (Bakterielle Ruhr): eine bakterielle Darmkrankheit, die schwere Ruhr verursachen kann. Kann tödlich sein, besonders bei Kindern. Normalerweise ist verseuchte Nahrung die Ursache.

HEPATITIS A: eine virale Leberkrankheit, die durch Kontamination mit Fäkalien verbreitet wird, z.B. Nahrung, Wasser und naher Kontakt zwischen Personen.

Eine Verbreitung von diesen Krankheiten kann um sich greifen aufgrund von mangelhafter Kot-Beseitigung und auch durch homosexuelle Praktiken. Ja, von den Zeiten von Moses her gab es ein begleitendes Bewusstsein um den Nutzen von sorgfältiger Kot-Beseitigung für die öffentliche Gesundheit. Obwohl der technische Erfindungsreichtum des Menschen bemerkenswerte Fortschritte in der Reinigung eurer unmittelbaren häuslichen Umgebung gemacht hat, bietet der neuerliche Anstieg der Übertragungen von Darminfektionen unter homosexuellen Männern neue Herausforderungen in der Präventivmedizin für die Ärzte, die sich um diese Patienten kümmern und er erfordert Sorgfalt und stark ausgedehnte Überprüfungen der Wasserversorgung auf bestehende Verseuchungsstoffe.

AIDS kann verbreitet werden durch genau die Werkzeuge, die förderlich sind für die Gesundheitspflege, so z.B. Einlauf-Klistiers, die für Rektal-Duschen verwendet werden. Der böse Verseuchungsstoff lauert in allgegenwärtigen und an einer sich ständig vermehrenden Anzahl von Infektionsplätzen und -trägern.

GESCHLECHTSKRANKHEITEN:

SYPHILIS: Über 50 Prozent der registrierten Fälle (und wer weiß schon von den unregistrierten) von Syphilis in den Vereinigten Staaten kommen bei homosexuellen Männern vor. Hauptsächlich kommt Syphilis in dieser Gruppe im rektalen Bereich vor. Eine Geschichte von Syphilis wurde mit der Entwicklung von AIDS in Verbindung gebracht – und ich habe euch in AIDS, DIE LETZTE GROSSE SEUCHE gesagt, dass AIDS eine drittrangige Syphilis ist, bei der die Spirochät (AdÜ: spiralgewundenes Bakterium) in fast allen Verletzungen des Kaposisarkoms isoliert wurde.

UNHEILBARER GENITALHERPES: Diese unheilbare Krankheit ist unter männlichen praktizierenden Homosexuellen fast allgegenwärtig. Infektionen können gleichzeitig im Rektum, am Penis und im Mund auftreten. Unter Homosexuellen wurde eine Ansteckung mit Herpes in Verbindung gebracht mit Pflasterzellkrebs der Zunge und Darmkrebs. Er steht auch in Verbindung mit Nasopharyngeal-Krebs (Nasen-Rachenraum), Gebärmutterhalskrebs und dem Burkitt-Lymphom.

Viren des Herpes-Typus sind dafür bekannt, dass sie insbesondere die Funktion der T-Lymphozyten unterdrücken, deren Ziel es ist, eine Immunantwort auf virale Antigene zu erkennen und in Gang zu setzen.

Perianale Herpes-Virus-Infektionen (AdÜ: rund um den Anus herum) und Herpes proctitis (AdÜ: Enddarmentzündung) sind weit verbreitet unter homosexuellen Männern. Beim erworbenen Immunschwäche-Syndrom scheinen die Patienten besonders anfällig zu sein für hartnäckigere und fortgeschrittenere Formen dieser Krankheit.

ZYTOMEGALOVIRUS ZMV: kommt im Samen vor und die wiederholte Aussetzung der Rektal-Schleimhaut an den Virus hatte die starke Häufigkeit von ZMV-Infektionen unter Homosexuellen zur Folge.

WARZEN AN DEN GESCHLECHTSTEILEN: Anale Warzen sind eine ganz normale und häufige Krankheit unter praktizierenden Homosexuellen. Sie rufen intensiven Juckreiz hervor und verursachen übelriechende Absonderungen, die auf andere höchst abstoßend wirken und für den Kranken äußerst peinlich sind. Sie sind äußerst behandlungsresistent. Diese Warzen treten in großen Blumenkohl-artigen Gebilden in und um den Anus auf und infizieren zudem den Penis. Analkoitus und das Ausscheiden von Kot werden so sehr qualvoll und führen zu weiteren rektalen Verletzungen. Mehrere Homosexuellen-Zeitschriften enthalten zahlreiche Werbeanzeigen von Ärzten, die Spezialbehandlungen dafür und für andere damit in Zusammenhang stehende Krankheiten anbieten.

Manche dieser Krankheiten, die ich umrissen habe, unterdrücken die Immunfunktion schon bevor der Organismus dem AIDS-VIRUS ausgesetzt wurde und andere, mit ihren immer wiederkehrenden Wunden und Verletzungen bieten Eintrittspforten, die das Eindringen des AIDS-Virus ermöglichen/ erleichtern.

Sowohl männliche als auch weibliche Prostituierte sind aufgrund der hohen Anzahl ihrer Sexualpartner auch häufig betroffen von mehreren gleichzeitig auftretenden Geschlechtskrankheiten. Und natürlich, nachdem die unglückseligen Ansteckungen geschehen und sich dann auf arglose Liebhaber übertragen können, werden diese auch sehr sehr oft hingebungsvolle und liebende Ehepartner anstecken. Viele dieser Viren sind jahrelang unterschwellig vorhanden ohne dass die Krankheit zum Ausbruch kommt. Das soll nicht zur Panik führen, sondern lediglich der Information dienen.

Da das AIDS-Virus das Immunsystem unterdrückt / schwächt, laufen bereits vorher existente Infektionen wie ZMV und Herpes dann im Körper Amok. ZMV kann das Herz befallen, die Lungen und andere lebenswichtige Organe. Große schwarze Herpesbeulen, deren Durchmesser bis zu mehreren Inch (AdÜ: 1 inch = 2,54 cm) erreichen kann, können sich in Mund und Rektum bilden. Plötzlich ausbrechender Herpes ist einer der grauenhaftesten Aspekte der fortschreitenden AIDS-Infektion. Ganze Bereiche des Gesichts können durch die explosionsartige Blutungserscheinung der Haut bis zur Unkenntlichkeit entstellt werden.

Deshalb gibt es von einem biologischen Standpunkt aus betrachtet viele objektive Gründe, warum sich homosexuelle Akte an sich als solch wirkungsvolles Mittel für die Übertragung von AIDS und anderen schwächenden Krankheiten herausgestellt haben.

1. Sodomie, Faustfick, der Gebrauch von mechanischen Hilfsmitteln und andere Praktiken verursachen Risse, Sprünge und Platzwunden des Rektums. Diese Verletzung ermöglicht das Eindringen von infiziertem Sperma und pathogenen Organismen in den Blutkreislauf.

2. Infizierte blutige Sekrete, die durch die beschädigten Darmwände sickern, übertragen die Krankheit an den aktiven Partner durch die Öffnung der Harnröhre und durch offene Wunden und Abschürfungen des Penis, die als Folge des körperlichen Missbrauchs und der Krankheit entstanden sind. Fellatio, manuell-genitale und anal-orale sexuelle Praktiken, die das Hinunterschlucken von infiziertem Samen, blutdurchsetztem Fäkalmaterial und Sekreten beinhalten, ermöglichen die Übertragung von Pathogenen.

3. Dauerhafte, oftmals gleichzeitig auftretende durch Sperma verursachte Immun-Dysregulation, Leberschaden, Darmparasiten und Geschlechtskrankheiten leisten alle der Schwächung des Immunsystems Vorschub und das schon vor und bei einer Infektion mit dem AIDS-Virus.

Das sei es für diese Schrift. Offensichtlich werden wir diese Erörterung noch wesentlich länger fortführen müssen, denn ihr scheint das nicht zu verstehen – HOMOSEXUELLES VERHALTEN UND LIEBE ZWISCHEN ZWEI MENSCHEN SIND AUCH NICHT IM MINDESTEN DAS GLEICHE. LIEBE IST GEFÜHLSSACHE IN IHREM AUSDRUCK UND IN IHREM EMPFANGEN- EIN VERHALTEN SEXUELLER NATUR IST REIN KÖRPERLICH UND NICHTS ANDERES.

Ich habe mir an diesem Tag sehr viel Zeit dafür genommen, um die obenstehende Information niederzuschreiben, den ich fühle, dass viele Druck ausüben auf meine Schriftmedien dass „Dharma's Gott, Sananda, Hatonn etc. in Wahrheit gar nicht DER GOTT ODER SPIRITUELLE LEHRER seien, weil die ECHTEN ja nie diese Handlungen etc. solcher Gruppierungen wie die Homosexuellen angreifen würden“. Vergesst das ganz schnell, meine Schüler, GOTT VERURTEILT SOLCHES VERHALTEN NICHT EINFACH, SONDERN ER HAT DAS SCHON SEIT ANBEGINN DER ZEIT IN DEN GESETZEN GOTTES UND DES UNIVERSUMS UND IN ALL EUREN FÜHRUNGSGEBENDEN BÜCHERN SO GESCHRIEBEN WIE IHR ES JETZT VERNEHMT. WENN „EUER“ GOTT SOLCH EIN VERHALTEN VERURTEILT SCHLAGE ICH VOR DASS IHR EUCH EUREN LEHRER MAL GANZ GENAU ANSEHT DENN IHR BRINGT EURE SPEZIES DURCH DIESES KÖRPERLICHE VERHALTEN UM. „DIE RICHTLINIEN SIND GANZ KLAR NIEDERGESCHRIEBEN, DER MENSCH IST VOM PFAD DER WAHRHEIT ABGEWICHEN UND ALL DAS FLEHEN UND BITTELN UND BETTELN ODER WÜNSCHEN ES WÄRE ANDERS WIRD KEINEN DEUT DARAN VERÄNDERN. DAS IST EIN ÄUSSERST NACHLÄSSIGER LEHRER DER EUCH ETWAS ANDERES ERZÄHLT WÄHREND IHR AUF DEM TODESMARSCH ZUR ZERSTÖRUNG SEID. DAS SIND IN JEDEM FALL ENTSCHEIDUNGEN DES FREIEN WILLENS UND ICH VERURTEILE NIEMANDEN, ICH SAGE EUCH NUR DIE WAHRHEIT UND ES IST AN EUCH ZU WÄHLEN ZU ENTSCHEIDEN WAS IHR ZU ERFAHREN WÜNSCHT. SO SEI ES UND SELAH. DIES SIND DIE ZEICHEN DER ZEIT, MEINE FREUNDE UND IHR SOLLT DAMIT TUN WAS IHR WÄHLT – ABER ICH RATE EUCH; HÖRT DAMIT AUF, GOTT VORWÜRFE ZU MACHEN DENN IHR HABT DIE FALSCHE PERSÖNLICHKEIT IN EUREM VISIER.

Also, Dharma, das Schreiben war eigentlich zu lange ohne Pause, aber es war wirklich höchst notwendig. Man wird dich erneut wegen deiner Schriften angreifen, und dabei wird es genau um dieses Thema gehen und du musst dich wirklich gut darauf vorbereiten, dagegenzuhalten. Gott „lässt immer zu“ und der Mensch wird die Wahrheit dieser Tatsache erkennen und er wird genau das ernten was er sät, ganz egal wen er für diese Notlage „anklagt“. Mord wird als moralisch inkorrektes Verhalten akzeptiert – nun, denjenigen zu ermorden der euch am nächsten steht und den ihr als euren Geliebten bezeichnet ist Mord in seiner verabscheuungswürdigsten Form, so würde das auf mich wirken. Salu.

Hatonn bleibt auf Empfang so dass wir uns von der Schwingung reinigen und eine Verschnaufpause einlegen können.

ADONAI.

PJ 14

KAPITEL 6

REC #1  ATON

MONTAG, 16. APRIL 1990, 9:00 UHR JAHR 3 TAG 243

Aton, gegenwärtig im Licht, auf dass wir mit unserer Frage-Antwort-Sitzung von vor ein paar Tagen fortfahren mögen.

SCHÖPFUNG

Lasst uns über euren Bezug zu Massen-Gedankenformen sprechen. Ah ja, es kommt darauf an, wie man etwas tut. Damit etwas erschaffen werden kann was ihr wünschst, braucht es die Gedankenform und eine fokussierte Absicht, denn ohne Fokus gibt es nur das Erschaffen von Chaos und die Fähigkeit zum Negativen, was automatisch in den Mittelpunkt rückt, um die strukturierte Schöpfung auseinander zu reißen, wenn die „Ordnung“ fehlt,.

Natürlich ist das der Grund dafür, warum das Szenario wahrscheinlich bis zu dem Ende hin ausgespielt werden wird, das in den Prophezeiungen dargelegt wurde. Des weiteren wünscht der Mensch nicht wirklich den Wandel hin zu Frieden und Verständnis, denn er hat es gelernt, aus Konflikten und Chaos seinen Nutzen zu ziehen und er benötigt immer mehr und mehr Verabscheuungswürdiges, um sein Verlangen nach Gewalt und Bösem zu stillen.

Lasst uns Studien betrachten, die in einigen eurer Gruppen von „Lehrern der Wahrheit“ angestellt werden. Ein wohlbekanntes Experiment wurde durchgeführt, in dem Gruppen gebeten wurden, sich hinzusetzen und eine Beschreibung ihrer persönlichen Wahrnehmungen dessen zu notieren, wie es wäre, wenn die Welt in völligem Frieden und Gleichgewicht wäre. Weniger als einer (1) (ein) Prozent hatte etwas Positives darüber zu sagen. Die anderen 99,7 Prozent sagten es wäre „langweilig“, „fade“ und „nicht herausfordernd“. Oh, sie waren nicht klug genug, um dies direkt beim Namen zu nennen, in allen dieser Fälle, und auf genau diese Weise, aber das ist die letztendliche Wahrnehmung. Der Mensch kann sich selbst noch nicht vorstellen als den Erfinder von wunderbaren Friedensmaschinen, kreativen Geburten von neuen Spezies und dabei, einen Habicht darauf zu trainieren, Mais anstatt Beute zu fressen. Er hat fast ALLES vergessen, worum es bei Frieden und Harmonie geht und WIE man ohne das Chaos überhaupt existieren kann.

Die Welt im Chaos bietet solch interessante und herausfordernde Erfahrungen des puren Überlebens, dass ihr nun mit fünfeinhalb Milliarden Menschen überbevölkert seid (AdÜ: Stand März 2011: fast 7 Milliarden). Ihr, die ihr euch nur auf den Übergang und das Erwachen konzentriert, blüht auf durch die Herausforderung der Erfahrung der Geburt der Veränderung. Milliarden von Seelen sind wegen dieser Erfahrung hergekommen, die ihr und sie erschaffen habt. Deshalb wird der Mensch, solange er den Frieden nicht aufrichtig wünscht, sich darauf konzentrieren, sicherzustellen, dass die Verwüstungen der Prophezeiungen über ihn kommen. Der Mensch ist schlicht und einfach nicht bereit zuzuhören und einen Deut zur Veränderung zu tun.

Die Leute kommen in Scharen zu Seminaren darüber „Wie man das Ende verändert“ und nehmen es in sich auf, nicken zustimmend mit ihrem Kopf und gehen dann wieder und haben nicht erkannt, was sie tun können, um es zu ändern. Die Fakten sind, sie sind nicht willens, die Veränderungen in sich selbst vorzunehmen, die das Szenario verändern würden. In Wirklichkeit ist es noch extremer als in diesem Beispiel. Nehmt einfach mal diejenigen, die in die Selbst-Verbesserungs-Seminare gehen – sagen wir mal Körper-Umformung und Gewichtsregulation – sie tun das nicht wegen der Gesundheit ihres Körpers – sie tun es, um attraktiver zu sein und „einladender“ für ein Publikum – oder um sich besser zu fühlen – puh! Mental erschaffen sie so noch mehr derselben Probleme, die sie schon vor der Regulierung hatten und wenn das keine Erfüllung bringt, werden sie zu dem zurückkehren, was sie vor den Anstrengungen schon waren.

Es ist dasselbe mit Seminaren über positives Denken-- der Fokus liegt auf Erfolg in Beziehungen mit sexuellem Beigeschmack und Verführung und/oder darauf, mehr persönlichen Reichtum, Macht und Kontrolle über andere zu erlangen. Noch schlimmer, die meisten Menschen gehen nicht zu den Gottesdiensten (die ganz nebenbei gesagt gar keine Gottesdienste mehr sind), um Gott zu finden, sondern vielmehr, weil sie nach Strohhalmen greifen und sich dann in „guter“ Gesellschaft befinden. „Lasst uns irgendwie unseren Weg zurück zu Gott und 'nach Hause' finden“ wird dann die Absicht.

Warum generiert ihr nicht einfach die Finanzierung eurer Gemeinschaft? Weil ihr in die Gewohnheit verfallen seid, den Preis nicht (errungen) zu haben und auszuarbeiten, wie ihr es ohne ihn schaffen könnt. Es wird leichter, ohne ihn zu sein als der Konfrontation mit dem Aufwand ins Auge zu sehen, wenn ihr gerade keine Zeit für die Menge an Arbeit habt. Aber wenn ihr euch einfach mal auf die Management Teams konzentrieren würdet, an die ihr die Last abgeben könnt-- ihr würdet das Geld vorstrecken. Es ist an seinem Platz und es war schon viele Male da und ihr weist es letztendlich einfach zurück -- vielleicht ist es die Herausforderung, herauszufinden, ob ihr es noch einen Monat länger schaffen könnt etc.. Wenn ihr das nicht könnt -- dann werdet ihr das Szenario ändern -- oder umziehen oder sonst etwas.

Diesmal ist es nicht Dharma, denn sie schreibt unaufhörlich und die Bücher sind wundervoll –was geschieht dann? Es sollte eine großartige Flut geben, die zurück kommt, aber du nimmst wahr, dass es notwendig ist, einen gewissen Weg zu beschreiten und gewisse Ausgaben zu tätigen um ein entsprechend großes Publikum zu erreichen – und doch, was tust du, um ein großes Publikum zu bekommen? Leihst du dir das Geld, um eine Million Namen auf Adresslisten zu kaufen? Nein, du weist diesen Gedanken von dir, da du schon jetzt mit der Last nicht umgehen kannst – du konzentrierst dich nicht auf einen großen Ertrag, sondern denkst hauptsächlich an die begrenzten Mittel.

Als Beispiel etwas Alltäglicheres: Dharma hält sich lieber mit dem Mangel an Bargeld auf, das nötig ist, um größere Kleider zu kaufen, anstatt ganz einfach ihr Gewicht zu reduzieren und die Fülle an Kleidung zur Verfügung zu haben, die nutzlos im Schrank liegt – so wie es fast alle in dieser Gruppe tun. Ihr seid in die Falle getappt, dass ihr erkannt habt, dass das einzig nährende, was ihr noch für euch tut, das gemeinsame Abendessen ist. Warum macht ihr euch nicht zurecht und geht auf Tour, um die Notwendigkeit der Nahrung zu befriedigen? Nun, Dharma kann das nicht tun, denn sie würde beschossen werden. Seht ihr denn nicht, dass ihr Geschöpfe der Unentschlossenheit oder der falschen Entscheidungen seid? Warum schreite ich nicht ein und setze dem falschen Verhalten ein Ende? Weil ihr euer Verhalten selbst satt haben müsst so wie es jetzt ist und dann werdet IHR es nämlich selbst ändern!

Der Punkt ist der, dass es einfach nicht genügend Leute gibt, die sich eine Veränderung wünschen, um diese auch hervorzurufen. Weder die Homosexuellen-Gemeinschaft noch diejenigen aus der Drogenszene möchten von ein paar Wohltätern „gerettet“ werden, die ihre Aufmerksamkeit und ihr Ritual auf dem Weg zum Tode behindern würden. Es werden die „unschuldigen“ „Opfer“ sein, die dafür sorgen werden, dass das Heilmittel isoliert wird. Warum sollte eine Gruppe das aufgeben, wofür sie so hart gekämpft hat, um es zu erschaffen?

Angenommen, ihr wäret unterwegs, um den Duft der Blumen zu riechen und euch Mohnblumen in den Feldern anzusehen und ihr würdet dabei in einen Raubüberfall und einen Autounfall verwickelt – was läge euch auf der Zunge, um das zu beschreiben? Nun, die Mohnblumen würden aus eurem Gedächtnis weggeblasen wie Spreu im Sturm. Wenn ihr euch aufmacht, um Holz einer verlassenen Hütte aufzusammeln und darunter einen Skorpion findet, der euch beißt oder eine vorbeiziehende Klapperschlange – werdet ihr euch hinterher noch an die wunderbare Lilie neben dem Brett erinnern oder eher an die Schlange darunter?

Das ist der Grund, warum ihr weder Moral gesetzlich vorschreiben könnt noch einen Wechsel erzwingen – der Mensch wird das tun, was er sich schrittweise als Wunsch aufgebaut hat – und das in Massen. Veränderung jedoch muss bei den wenigen beginnen und dann kann dem Rest der Weg gezeigt werden, der immer wünschenswerter wird, genauso wie das Farbfernsehen wünschenswerter wurde als Schwarz-weiß, und das obwohl der Mensch weder verstanden hatte wie das eine noch das andere funktionierte. Blut ist eben in rot noch viel wundersamer als in grau. Außerdem würde der Mensch viel eher einen anderen für seine erkannten Fehler „beschuldigen“ als das Versagensrisiko durch seine eigene Bemühungen einzugehen.

Warum also legen wir nicht einfach damit los und geben den Menschen Lektionen in Sachen Aufbau von Selbstwertgefühl? Weil der Mensch sein Selbstwertgefühl nicht aufgebaut haben will. Er sagt zwar, dass er das will, aber es ist nicht so! Denn das zu tun erfordert Handeln und der Mensch möchte sich nicht mit Handeln und Veränderung abmühen – er würde sich eher beklagen oder einfach „sein“ als zu handeln und möglicherweise ein Scheitern seiner Entscheidungen zu erfahren.

Deshalb müssen wir fortfahren mit der trostlosen und elenden Präsentation der Wahrheit dessen, wie die Dinge sich entwickelt haben und euch davon überzeugen, dass es so ist, und nur dann wird der Mensch Methoden zur Veränderung in Erwägung ziehen. Der Mensch wird mit anderen dafür stehen – wenn es viele andere sind, aber er ist jetzt noch nicht mutig genug, um ganz alleine an der Front zu stehen gegen jeglichen wahrzunehmenden Feind. In vielerlei Hinsicht ist das ein sehr weiser Ansatz – denn wir brauchen nicht noch mehr Märtyrer, sondern der Mensch muss zusammen stehen und dann wird der Feind zurück weichen, weil er nicht länger die Kontrolle ausüben kann. Aber die Massen müssen über das Bild der Umstände verfügen, die Möglichkeit zur Veränderung erwägen und dann muss ihnen gezeigt werden, WIE man mit den Veränderungen beginnen kann, um schließlich den Erfolg zu haben, dass die Veränderung positive Früchte trägt. Ihr Verbliebenen seid zurück gekehrt, um diese Dinge auszusprechen als Beweis und Erfahrung, und dann können eure Brüder und Schwestern den Weg auch sehen. Sie wurden so vielen Lügen ausgesetzt, einer nach der anderen, von denen immer behauptet wurde sie würden funktionieren und dann taten sie es doch nicht, so z.B. komm und meditiere und alles wird perfekt sein, nimm an großen Love-in's teil und alles wird perfekt sein, lebe in Kommunen in Armut und alles wird perfekt sein – nein, keines davon kann funktionieren, denn alle davon fordern eine Einschränkung der eigentlichen Lebens-Essenz- euren eigenen Beitrag und eure Macht, euer Selbst zu beherrschen. Zu meditieren um Antworten zu erbitten und herauszufinden, wie man eine Sache erreichen kann, das ist wundervoll – aber zu sitzen und sich zu bemühen, den Geist zu leeren, ist Blödsinn – der Geist der Menschen ist bereits viel zu leer. Nehmt jedoch zur Kenntnis, dass es wesentlich einfacher ist, sich stundenlang hinzusetzen und vorzugeben, zu meditieren als sich von seinem Hintern zu erheben und damit zu beginnen, Veränderungen einzuführen.

Nun, du sagst „wenn es nur IST, warum lassen wir es dann nicht so und tun gar nichts?“ Warum eigentlich nicht? Warum machen wir uns überhaupt Gedanken, warum wir überhaupt die Reise in diese Erfahrung gemacht haben? Tut wozu auch immer ihr euch entscheidet – aber stellt sicher, dass IHR es wohlbedacht gewählt habt, damit es sich als nicht ein großer Fehler im Urteilsvermögen herausstellt und ihr kein moralisches Recht habt, diese Entscheidung der Faulheit auf einen anderen abzuschieben in der Verkleidung der „Erfüllung“, denn nur eine von circa 37 Millionen Seelen kann in solch einem Verhalten die Erfüllung finden.

Nein, der Mensch ist noch nicht dazu bereit, so zu handeln, dass er die Veränderung möglich macht, aber durch die Darstellung der Wahrheit über die Lügen wird er vielleicht aufwachen und „den Braten riechen“ – ihr wisst schon, diesen Braten, der mit Gift versetzt wurde. Es gibt keinen kostenlosen Braten – man muss immer die Absicht des Spenders des „kostenlosen“ Bratens mit berücksichtigen! NICHTS GESCHIEHT OHNE ABSICHT!

DER ERSTE, DER ES ERFÄHRT ?

Ihr nehmt Bezug darauf, dass ihr die „ersten“ seid, „die es erfahren“. Nein, ihr seid nur unter den ersten, die sich in diesen Tagen wieder erinnern. Es gibt da nichts Neues – es gibt da nur das, an was ihr euch erinnern müsst. Es kann nichts Neues geben, denn sonst könnte man sich nicht daran erinnern. Der Geist hat nichts, worauf er eine neue Vision gründen könnte, denn alles wirklich „neue“ wurde noch nicht ausgedacht. Wenn eine Vision herbeigezaubert werden kann, so erinnert man sich lediglich daran und sie wird wieder in die Aufmerksamkeit zurück gerufen. Es kann nur den geben, der „sich als erster erinnert“! So sei es. Des weiteren wird es das Erinnern an die Freude und das wunderbare Dasein im reinen Gleichgewicht und der Harmonie des Einsseins mit der Quelle sein, was euch zurück auf den Pfad in eurem Gedächtnis ziehen wird, der euch zurück nach Hause bringt.

Ihr kommt hierher in die Erfahrung und ihr kommt so, dass alles verschleiert ist in den Hoffnungen und in der Absicht, das Spiel, wie es geschrieben steht, zu verändern, – aber ihr findet heraus, dass ihr lediglich damit beginnen könnt, „euch zu erinnern“ und deshalb wird das gesamte Szenario wieder ganz genauso geschrieben wie es der erinnerten Erfahrung entspricht. Wie wird es dieses Mal enden? Genauso wie ihr euch daran erinnert, dass es ist/war. Wird es so sein, wie es in den Prophezeiungen steht? Es bleibt immer als das zu sehen, an was ihr euch erinnern werdet! Das Versprechen jedoch steht, dass wenn sich genügend Menschen erinnern, dass das Spiel weiter gehen wird mit dem Abschluss und dem Neubeginn eines anderen. Der Mensch hat genug von der Last auf seinem Bewusstsein, vom Schmerz und der Erniedrigung, also wer weiß, vielleicht wird er aufwachen, wenn genügend Menschen den Wecker hören und sagen „nicht mehr weiter so“.

In der Schönheit der Lilien liegt die Antwort – wenn der Mensch sich selbst gegenüber ganz(heitlich) ist, dann kann er sich entspannen und in der Sanftheit des Aufbrechens in Richtung nach Hause und zu Gott mitfließen. Außerdem, wenn diese Erfahrung auf das Sein hereinbricht, dann wird es zu Hause sein, denn die Wahrnehmung wird lediglich darin bestehen, eine Erfahrung des Wissens zu sein und deshalb wird sich die Dimension und alles ohne die Wahrnehmung einer Veränderung ändern. Ihr könnt euch auf die Veränderung freuen und auf das „Ding“ hinarbeiten, ihr könnt zurück blicken und euch ansehen, wie sich das „Ding“ verändert hat – aber ihr könnt euch nicht wirklich des endgültigen Bewusstseins der Veränderung bewusst sein, denn ihr habt nur den Augenblick, aber es gibt keine Möglichkeit, den Augenblick wirklich zu erfahren, denn es gibt nichts, worauf man diese Relativität begründen könnte. Wenn ihr aber das Ziel der Veränderung wahrnehmt und euch darauf konzentriert als wäre diese bereits geschehen, so muss es genauso geschehen.

Ihr sagt ständig „Wie sind wir als Spezies so weit/ dazu gekommen?“ Zu was gekommen? Ihr seid genau zu dem geworden, was ihr zu sein wünschtet. Ein paar von euch haben erschaffen und haben es geschafft, die Schöpfung zu verändern und ihr habt euch an Ort und Stelle manifestiert, wodurch ihr diese Handlung durchführen könnt. Bedeutet das, dass der Widerstand/ Gegenpart zu eurem Plan falsch ist? Natürlich nicht-- ihr habt sicher gestellt, dass es diejenigen gibt, die da in Opposition zu euch sind, damit ihr eure gewählte Erfahrung ausspielen könnt. Wie viele werden gekommen sein, um in eurem Blickfeld des Ziels mitzuspielen – das ist hier die interessante Frage – werden es genügend sein, um es so zu beenden wie ihr das gerne möchtet oder werdet ihr „aussteigen“, bevor ihr das erreicht, was ihr dachtet was ihr wolltet? Nachdem es EURE Erfahrung ist, könnt ihr es genauso haben wie auch immer ihr es euch wünscht.

Zum Beispiel, wenn jemand in euer Spiel kommt und ihr ihn/sie da nicht haben möchtet – so ist alles was ihr zu tun habt, gehässig und grob genug zu sein und sie werden sich von selbst aus eurem Spiel entfernen. Könnt ihr sehen, dass ihr selbst bis ins letzte Detail alles selbst erschafft? Warum also begeht ihr nicht Selbstmord und beendet die ganze Sache? Das ist nicht Bestandteil eures Spiels, deshalb tut ihr das nicht.

Ah, aber jetzt kommt das Lustige daran – es gibt noch andere Fragmente (vielleicht eures Selbst), die noch herumschwirren und die auch auf vielen Dimensionen Erfahrungen sammeln und ihr habt ihnen die Teilnahme gestattet (oder „sie“ haben euch als Fragment die Teilnahme gestattet) und somit jetzt auch den Einfluss der wahrgenommenen Richtung und Absicht des anderen – es sind die Fragmente, die euch verwirren, denn sie stammen von euren eigenen Aspekten und jedes zieht in die Richtung von anderen wahrgenommenen Erfahrungen. Zum Beispiel sagst du, Dharma, dass du des Schreibens müde bist und beschließt, den Computer kaputt zu machen und zur Hölle damit, und dann gehst du und nimmst Unterricht im Segelfliegen. Wird die wahrgenommene Welt dadurch aufhören, sich zu drehen? Nein. Aber du wirst nicht die Mission erfüllt haben, von der du behauptet hast, dass du sie erfüllen wolltest und andere könnten auch mit dir verärgert sein, denn sie benutzen deine Teilnahme ja dazu, um ihr eigenes Szenario zu beeinflussen/ gestalten. Werden sie verschwinden? Nein. Aber viele Wahrnehmungen werden sich entlang der einzelnen Schwerpunkte verändern und Wahrnehmungen und die Richtung von Seelenfragmenten werden auf die eine oder andere Weise verändert werden.

Was wäre, wenn du dich jetzt umbringen würdest? Sag? Manche Hinterbliebene werden trauern, die meisten werden richtig verärgert über dich sein und die anderen 5 Milliarden 499 Millionen 62 Tausend werden nie wissen, dass du überhaupt fehlst und es könnte ihnen unter keinen Umständen noch weniger wichtig sein!

Nun, worüber schreibt Little Crow, wenn er und Großvater die mündlichen Überlieferungen und Lehren und Wahrheiten zu Papier bringen? Das! Genau das, mit einer leicht veränderten Formulierung und Sichtweise --- Du Wertvolle, die Wahrheit IST: nichts mehr und nichts weniger. Oh, du wünschst dir so sehr, es wäre MEHR! SO SEI ES--- MACH DICH ANS WERK UND VERMEHRE ES! DU MAGST ES NICHT SO WIE ES IST? DANN ERHEB DICH VON DEINEM HINTERN UND ÄNDERE ES! DIR GEFALLEN DIE GESCHICHTE UND DIE PROPHEZEIHUNGEN NICHT? DANN MACH DICH ANS WERK UND ERSCHAFFE SIE NEU SO WIE DU WAHRNIMMST DASS SIE DIR GEFALLEN. DENKE NUR DARAN: FRUSTRATION UND UNERFÜLLTHEIT GEHEN EINHER MIT NEGATIVER SCHUBKRAFT; FRIEDE UND EINSSEIN MIT GOTT KOMMT DURCH DIE ANDERE (AdÜ. = positive Energie)! DU HAST DIE WAHL!

Außerdem hast du schon alles gesagt, als du sagtest “Ich sollte nun ruhig sein, denn mein bewusstes Sein neigte dazu, meine eigenen Grenzen zu überschreiten“: Oh, Liebste, du hast es ALLES gesagt. Ihr Gottesgeschöpfe legt eure eigenen Grenzen fest und geht nicht darüber hinaus – was fürchtet ihr, dass ihr sie nicht überschreitet?“ Ah, ich sehe schon, ihr fürchtet ihr könntet WISSEN und die Erfahrung könnte enden und deshalb weigert ihr euch, in das Licht der völligen Akzeptanz zu treten und versteckt euch hinter dem Schleier des Nicht-Wissens. Das ist auch manchmal äußerst weise in dem großen Plan, den ihr für euch selbst erstellt, die Erfahrung könnte abgebrochen werden und die Weisheit sagt euch das.

Ihr seid gut beschäftigt damit, euch zu erinnern wie es IST und ihr möchtet gar nicht mehr wissen und deshalb sind die Grenzen festgelegt und ihr kriecht darin herum wie eine Schildkröte, aus Angst davor, zu entdecken, was diese wundersame Erfahrung der Gegenwart beenden würde. Ihr KENNT das, was IST und was es darüber hinaus gibt --- ihr alle entscheidet euch, nicht dazu bereit zu sein, euch mit der Wahrheit dessen zu konfrontieren, und deshalb macht ihr weiter mit eurer Verschmutzung, eurem darin Herumrühren und eurer Verwirrung, und eurem Versteckspiel und verschmutzen, rühren, verwirren und verstecken und so weiter und so weiter, ihr verstrickt euch nur noch weiter. Ihr zieht ganz direkt das an, was ihr behauptet zu „befürchten“, denn genau das ist die Erfahrung, die ihr euch wünscht, sei es nun als Erfahrung des Grauens, der Angst oder der Freude. Oftmals kann man diese Dinge in Träumen oder Visionen erfahren und die tatsächliche Erfahrung im Physischen wird dann unnötig. Deshalb müsst ihr es zulassen, dass eure Visionen und Träume Form annehmen und sie auch als die Erfahrung annehmen, die sie sind.

Ihr weigert euch, eure Träume ins Bewusstsein zu holen, denn dann werdet ihr wissen, was ALLES ist und was die Wahrheit von ALLEM ist. Besonders ihr, die ihr zurückgekehrt seid, um einen „Rest“ zu durchlaufen, werdet euch weigern, die Wahrheit eurer schlafenden Erfahrungen in den Mittelpunkt eures Bewusstseins zu bringen – es würde euer herausforderndes Spiel ruinieren. Ihr habt einer bestimmten Aufgabe innerhalb dieser besonderen Erfahrung zugestimmt und das Allwissen würde euch davon ablenken, denn ihr würdet die bemerkenswerte Lüge in allem verstehen – die Illusion. Frustration würde sich als enorme Bürde aufbauen, denn ihr wüsstet genau, was und wie die Dinge getan werden müssen und doch würdet ihr in die Grenzen der Unfähigkeit fallen, eure Handlungen voranzutreiben angesichts einer anderen/ neuen Erfahrung des freien Willens.

Die großen Meister auf eurem Planeten haben vielleicht große Massen, die vorgeben, ihnen JETZT zu folgen! Zur Zeit ihrer Erfahrung in physischer Wahrnehmung hatten sie nur eine Handvoll davon. Meist dachte man von den großen Künstlern, sie seien Ketzer zu ihrer Zeit und in ihrer Gesellschaft, denn man erinnert sich zwar an alles, aber es wird auch alles wieder vergessen und schließlich überwiegt das „Vergessene“ über das „Erinnerte“ und der Kreis muss von neuem beginnen.

WIE VIELE WERDEN DIESE WAHRHEIT VERSTEHEN?

Alle die sich die Mühe machen, dieses Buch zu lesen, werden seine Wahrheit kennen – denn man wird ihnen die Dinge geben, an die sie sich erinnern sollen. Wie viele aber werden das Buch lesen? Das bleibt abzuwarten. Wenn eine Wesenheit von dem Buch hört oder die Schwingung der Wahrheit um das Buch wahrnimmt, wird er damit umgehen (können), denn er ist bereit zur Erleuchtung. Wenn er nicht dazu bereit ist, die Wahrheit zu hören, wird er das Buch verurteilen und sich weigern, darin zu lesen – oder er wird darin schmökern und sich weigern, seine Aussagen zu verstehen. Es spielt keine Rolle – es spielt aber sehr wohl eine Rolle, dass die Worte hervorkommen, denn das ist DEINE gewählte Mission, verstehst Du? Was die Menschen dann damit tun, ist nicht (mehr) Deine Angelegenheit! Wenn du wirklich möchtest, dass deine Worte die beabsichtigte Arbeit tun, wirst du Mittel und Wege finden, um an Mailinglisten zu gelangen aus allen vier Ecken der Welt und diese Worte in alle diese vier Ecken schicken – an welchem Punkt schlimmstenfalls deine Geldprobleme nicht mehr existieren würden. Du musst investieren, um Belohnungen zu erhalten! Erinnerst du dich? Du musst weggeben um im Gegenzug erhalten zu können! Das kommt natürlich bei der Verteilung mit ins Spiel! Natürlich ist es ein Gewirr von endlosen Spiralen – denn das IST die Erfahrung und die Herausforderung die du angenommen hast – geschrieben und angenommen sind nun im Spiel! Aber du siehst, du hast deine göttlichen Aspekte gestreut und irgendjemand wird irgendjemanden kennen, der sich an irgendjemanden erinnert, der seinen Anteil daran erfüllen/ dazu beitragen kann, und letztendlich kann die Mission in ihrer Gänze zusammen kommen – aber zuerst muss die Nachfrage und die Antwort darauf angenommen/ erkannt werden.

Dann, was kannst Du als Individuum tun? Lass andere teilhaben und frage nach, solange bis du jemand findest, der jemanden kennt, der bereit ist, mitzumachen. Was sollst du sonst noch tun? Es ist dein Spiel und deshalb, wenn dein Ziel dasselbe ist wie das eines anderen, findest du jemanden, mit dem eure gemeinsamen Bemühungen in ein Ganzes zusammengeführt werden, wenn du wahrnimmst, dass du selbst nicht das tun kannst, was du als notwendig empfindest.

Ja, Dharma, Little Crow spricht dich wahrscheinlich an und sagt dir, dass du jetzt mit dem Schreiben aufhören kannst, weil du endlich die Botschaft kapierst! Aber weißt Du was, meine Liebe? Das wirst du nicht tun, weil du es nicht versäumen möchtest, die Wahrheit über das Justizsystem zu verbreiten, das Medizinwesen, die Guyana-Lüge, die Machtergreifung der Zionisten, die Weltraum-Lüge und so weiter und so fort! Du hast dazu beigetragen, die Wahrheit zu schreiben und sie von der Lüge zu trennen und du wirst nicht zufrieden sein, bis nicht die Zeit gekommen ist, da du das erledigt hast. Außerdem möchten die Leser das lesen, um ihr eigenes Wissen um die Wahrheit zu erkennen und eine Bestätigung dessen zu erhalten, was sie wissen. Außerdem wird es wesentlich „interessanter“ sein als es diese Dissertation von Gott über die Wahrheit der Existenz ist.

Meine Liebe, das ist aber auch der Grund, warum du dich jetzt in das ruhige Schaffen zurückziehen und es anderen gestatten wirst, ihre Mission zu erledigen. Schrittweise wirst du es unterlassen, die Überlast der Bürden zu tragen und es anderen gestatten, ihren eigenen Teil beizutragen. Ich garantiere dir Frieden, kleiner Spatz, denn du hast sorgfältig in meinem Dienst gearbeitet und wir haben gerade erst damit begonnen – denn jeder Moment ist ein Neuanfang –, aber du kannst dich erinnern und dich an der Erinnerung erfreuen. Alles Neue, an das du dich erinnerst, wir dann zur Freude und zur Erfüllung anstatt der Angst, nicht genug „Zeit“ zu haben oder, oder, oder ----! Es IST einfach! Du brauchst niemanden zu „retten“ – du KANNST NIEMANDEN „RETTEN“! DU KANNST SELBSTVERSTÄNDLICH DIE WELT NICHT „RETTEN“! Sie ist mit Sicherheit nicht dazu da, um „gerettet“ zu werden. Sie IST einfach! Alles, was du in der Realität der Wahrnehmung und der Illusion tun kannst, ist das was sich gerade entwickelt zu verändern und zu beeinflussen, und um das zu tun, ist Handeln und ganz offensichtlich auch Information notwendig, bezüglich der Wahrheit und schließlich eine Änderung der Einstellung. Das ist ein Konflikt, der schon äonenlang existiert und er wird in der Wahrnehmung und dem Bewusstsein des Universums auch noch lange andauern, nachdem du schon wieder zurück gekehrt bist in die Vollständigkeit und das Einssein Gottes. Und selbst dann wirst du es wahrscheinlich wählen, wieder voranzuschreiten und dasselbe ein weiteres mal zu erleben und dich wieder darum bemühen, eine Veränderung zu beeinflussen. Ach, aber deine Erfüllung und deine Freude und dein Frieden werden darin bestehen, wieder eins zu sein mit der Schöpfung und dem Schöpfer.

DIE GESCHICHTE VERDORBEN?

Nein, wir haben die Geschichte nicht verdorben – wir haben jetzt einen Einblick dahingehend gegeben, wie du fortfahren und dein Spiel erfüllen kannst und der der Augen hat, um zu sehen, soll dies auch tun! Des weiteren, wenn er sieht und versteht, dann wird er auch handeln. Schiebt den Fluss nicht an, meine Kinder, denn der Fluss ist ziemlich ausreichend so wie er geschaffen wurde. Findet euer eigenes Gleichgewicht und schreitet rasch voran und geratet nicht bei jeder kleinen Welle oder bei jedem Stein im Flussbett auf Abwege. Diese Dinge sind nur Ablenkungen von der Aufgabe, das Ziel zu erreichen – wie der Fluss. Es ist das Meer.

DIE FRAGE!

WERDET IHR DIE ERINNERUNG AN DIE FÄHIGKEIT UND AN DIE WAHRHEIT HABEN, UM DAS SZEANRIO DER PROPHEZEIHUNGEN ZU VERÄNDERN DIE IN DER LÜGE GESCHRIEBEN WURDEN, DIE VOR EURER REISE FESTGESCHRIEBEN WURDE? WIR WERDEN SEHEN! WERDET IHR EURE GOTTHEIT/ EUER GOTTSEIN (AN)NEHMEN UND DIE VERÄNDERUNG ZULASSEN? WIR WERDEN ES SEHEN!

Ach ja, die „Aufforderung verpflichtet zur Reaktion“. Wie viele von euch waren bereit zur Reaktion? Und wir haben erst mit der Entfaltung begonnen! Wie viele sind bereit? Gewillt? Wir werden es sehen! Ja, ihr Wertvollen, ihr segelt mit den unsichtbaren Adlern – denn ihr habt nicht vergessen – ihr habt der Blendung bewusst zugestimmt! Kommt und geht mit mir zusammen in Einheit, damit wir eine Zeitlang in dem großartigen Wunder der Erfahrung verweilen. AHO!

ICH BIN ATON

 




All writings by members of AbundantHope are copyrighted by
©2005-2022 AbundantHope - All rights reserved

Detailed explanation of AbundantHope's Copyrights are found here


Top of Page

- Phoenix Journals - PDF in German
Latest Headlines
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 13., 14. und 15. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 7. und 8. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 11. und 12. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 9. und 10. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 5. und 6. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 3. und 4. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, Widmung, Einführung, 1. und 2. Kap.
Die Struktur der Restbevölkerung
Phoenix Journal - 41: "ZERSTÖRUNG EINES PLANETEN", Pdf
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 17 --19 Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 7. und 8. Kap.
Wahrheit sagen, Teufel jagen! 3. Teil
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 5. und 6. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 4. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 3. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 1. und 2. Kap.
Phoenix Journal-02: "UND SIE NANNTEN IHN JMMANUEL", Pdf.
Die Khasaren in den PJs, 29. Teil
Die Khasaren in den PJs, 28. Teil
Die Khasaren in den PJs, 27. Teil