categoryMenu_new
 
  Home
  EXTRAORDINARY AH Teaching from Spiritual Hierarchy
  AbundantHope
  NEW READERS! Read Here First
  Supporting AH
  Leadership of AbundantHope
  Announcements
  Regional AH Sites
  Other Sites with AH material
  Contact Us
  Becoming A Messiah
  OUR PUBLIC FORUM IS OPEN TOO ALL
  Mission Ideas
  System Busting
  Cleric Letter/English
  Translations of Cleric Letter
  AH Member Writings
  Candace
  Ron
  Rosie
  Jess
  Brian's Poetry
  James
  Giuseppe
  Esteban
  Telepathic Messages
  Candace
  Jess Anthony
  Vince
  Leonette
  John
  Adam
  Bela
  Joyce
  Hazel
  Kibo
  Peter
  Rosie
  Johan
  Lucia
  Lucia G
  Rubens
  Shellee-Kim
  Ben
  Dorothea
  Solon
  Others
  Targeted Messages
  Hano
  Light Flower
  Changing The Face Of Religion
  - Phoenix Journals - PDF in German
  Candace on Religion
  Other Spiritual Pieces
  Gems from God Like Productions
  Spiritual Nuggets by the Masters
  Phoenix Journals
  Phoenix Journals - PDF
  Telepathic Messages PDF books
  Selections from the Urantia Book
  Illustrations For The Urantia Book
  CMGSN Pieces
  THE WAVE
  Environment/Science
  David Crayford and the ITC
  Health and Nutrition
  Podcasts, Radio Shows, Video by AH
  Political Information
  True US History
  Human/Animal Rights
  The Miracle That Is Me
  Education
  Resources
  911 Material
  Books - eBooks
  government email/phone #'s
  Self Reliance
  Video
  Websites
  Alternative News Sources
  Art and Music
  Foreign Sites
  Health and Healing
  Human/Animal Rights
  Scientific
  Spiritual
  Vegan Recipes
  Translated Material
  Dutch
  Gekanaliseerde berichten Jess
  Gekanaliseerde berichten Candace
  Gekanaliseerde berichten Anderen
  Artikelen/berichten
  French
  Canal Jess
  Par Candace
  Other Channels
  Articles
  German
  Telepathische Nachrichten (Candace)
  Telepathische Nachrichten (Jess)
  Telepathische Nachrichten (div.)
  AH Mitgliederbeiträge (Candace)
  AH Mitgliederbeiträge (Jess)
  Spirituelle Schätze
  Italian
  Translations - Candace
  Translations - Jess
  Translations - Others
  Portuguese
  by Candace
  By Jess
  By Others
  Spanish
  Anfitriones Divinos
  Bitácoras Fénix
  Creadores-de-Alas (WingMakers/Lyricus)
  Escritos de Candace
  Escritos de Otros
  Monjoronsón
  Telemensajes de Candace
  Telemensajes de Jess Anthony
  Telemensajes de Otros
  Chinese
  By Candace
  By Jess
  By Others
  Korean Translations
  Hungarian Translations
  Swedish Translations

Search
[an error occurred while processing this directive]
Changing The Face Of Religion : - Phoenix Journals - PDF in German Last Updated: Mar 28, 2022 - 12:08:15 PM


MUSIK - etwas, um die Seele zu erreichen, 2. Teil
By Gyeorgos Ceres Hatonn
Apr 27, 2014 - 8:41:10 AM

Email this article
 Printer friendly page Share/Bookmark

MUSIK –

etwas, um die Seele zu erreichen

Auszüge aus diversen Phoenix Journalen, 2. Teil

Zusammengestellt von Christ Lippens

Die Seitenzahlen beziehen sich auf das englische Original.

Übersetzung Remo Santini

 

PJ 81 – Seite 134:

Wir sollten irgendein Mediensprachrohr finden, um die Federal Reserve Board aufzudecken. Ich selbst habe das bereits einmal versucht. Ich nahm meinen Artikel, eine gute Zusammenfassung des größten Schwindels auf Erden, und bot ihn jeder größeren Zeitung, Radio- und Fernsehstation, Magazinverlegern und sogar einigen Talkshow-Gastgebern an. Einige wenige machten Versprechungen, die sich gut anhörten: Sie würden den Artikel bestimmt herausbringen und mich darüber diskutieren lassen. Nach einer Woche würden sie wieder auf mich zukommen.

Keiner von ihnen hat es jemals getan, auch ist mein Artikel nie in einer ihrer Zeitungen oder in einem Journal erschienen. Es war, als wäre ein Mantel des Schweigens über mich und das Thema geworfen worden, das ich mich zu verbreiten bemühte. Dieser Eindruck entsprach den Tatsachen.

Ohne die exzessive Medienwerbung und eine beinahe rund um die Uhr stattfindende Berichterstattung wären der Hippie-Beatnik-Rock und der Drogenkult nie aus den Startlöchern gekommen. Sie wären eine lokale Absonderlichkeit geblieben. Die Beatles mit ihrem Gitarrengezupfe, ihren dummen Ausdrücken, ihrer Drogensprache und verrückten Kleidung wären nicht eine Handvoll Bohnen wert gewesen. Stattdessen haben die Vereinigten Staaten aufgrund der enormen Medienberichterstattung über die Beatles einen Kulturschock nach dem anderen erlitten.

[Hatonn: Dies ist NICHT überraschend, Leser. Geht zurück zu den PROTOKOLLEN und zum PLAN 2000: „Besorgt euch die Kontrolle über die Presse (Medien), und auf diesem Weg werden wir das Denken der Leute kontrollieren. Neben dem Gold und der Kontrolle über die wichtigsten Banken, die Börsen der gesamten Welt, und die Kredite aller Regierungen in unserer Hand ist die andere riesige MACHT die Presse. Durch das unaufhörliche Wiederholen gewisser Ideen wird die Presse am Ende damit Erfolg haben, dass sie als Tatsachen akzeptiert sind. Das Theater leistet uns analoge Dienste. Überall gehorchen die Presse und die Theater unseren Befehlen.“ Und das tun sie! Geht zurück und lest nochmals über die Machthierarchie der Medien in ALLEN FORMATEN.]

Jene Wissenschaftler, die in Denkfabriken und Forschungsinstitutionen vergraben sind und deren Namen und Gesichter immer noch nur einer kleinen Anzahl von Leuten bekannt sind, haben dafür gesorgt, dass die Presse ihre Rolle erfüllt. Umgekehrt hat die bedeutsame Rolle der Medien bei der Verhinderung der Aufdeckung jener Macht, die hinter den Zukunftsschocks steht, sichergestellt, dass die Ursache der Krise niemals erkannt werden konnte. So wurde unsere Gesellschaft durch psychologische Schocks und Stress verrückt gemacht. „Verrückt gemacht“ ist dem Tavistock-Trainingshandbuch entnommen. Von seinen bescheidenen Anfängen im Jahr 1921 ausgehend, war Tavistock 1966 dann bereit, eine große und nicht umkehrbare Kulturrevolution in Amerika zu starten, die noch heute andauert. Die Wassermannverschwörung ist ein Teil davon.

Einmal derart aufgeweicht, wurde unsere Nation dann als reif für die breite Einführung von Drogen befunden. Die Drogenära sollte der Prohibitionsära bezüglich Umfang und Geldmengen, die gemacht wurden, den Rang ablaufen. Auch das war integraler Bestandteil der Wassermannverschwörung. Die Ausbreitung des Drogengebrauchs war ein Studienthema der Forschungseinheit für Wissenschaftspolitik (Science Policy Research Unit; SPRU) an der Tavistock-Abteilung der Stanford-Universität. Sie war als „Zukunftsschock“-Zentrum bekannt, ein Titel, der jener sogenannten zukunftsorientierten Psychologie verliehen worden war, die darauf abgestimmt ist, ganze Bevölkerungsgruppen für die Einführung von „Zukunftsschocks“ zu manipulieren. Sie war die erste einer Reihe von Institutionen, die Tavistock und Rand wie schon früher beschrieben am Stanford Research Center einrichteten.

PJ 81 – Seite 135:

ZUKUNFTSSCHOCKS

„Zukunftsschock“ wird folgendermaßen beschrieben: Eine Serie von Ereignissen, die so schnell daherkommen, dass das menschliche Gehirn die Informationen nicht absorbieren kann. [Hatonn: Dies ist der Grund, warum wir die wichtigeren Informationen wiederholen – so damit sie jedes Mal, wenn ihr sie lest, für eure eigenen „Stromkreise“ leichter aufnehmbar werden. Das Bestreben der Elite-Kontrolleure ist es, euch dermaßen mit ihrer Gehirnwäsche zu verwirren, dass ihr nicht durch den Müll gelangt, um das Korn zu finden. „Vernunft“ und „Logik“ können euer Führer sein, wenn ihr sie nur zulasst – Gott und die Wahrheit enthalten „Vernunft und Logik“ in Güte. Der Widersacher bietet Verwirrung, Chaos und negative Beiträge an. Zum Beispiel klingt das NAFTA-Abkommen durch die kontrollierten Medien gut und wird in jeder wachen Minute von jeder Medienform in eure Sinne eingepaukt. VERNUNFT UND LOGIK, wenn sie mit etwas konfrontiert werden – verlangen, dass ihr den gegen euch gerichteten Hieb der Lüge erkennt – so kann er nicht erfolgen! Das heißt natürlich, so wie er eurem schläfrigen Hirn von der Lüge präsentiert wird, kann er gegenüber einer wahrhaft freien Gesellschaft mit ihren Austauschen nicht erfolgen. Der Hauptpunkt ist es deshalb, euch daran zu hindern, Logik, Vernunft und Intelligenz anzuwenden. UND BIS JETZT HAT DIES IMMER FUNKTIONIERT!]

Wie ich oben schon erwähnt habe, hat die Wissenschaft klar gezeigt, dass es im Verstand klare Grenzen für die Aufnahmefähigkeit von Veränderungen und die Art von Veränderungen gibt, mit denen er umgehen kann. Nach einem Trommelfeuer von Schocks entdeckt die Bevölkerungszielgruppe, dass sie keine Entscheidungen mehr treffen will. Apathie beginnt vorzuherrschen, oft eingeleitet von sinnloser Gewalt, wie sie für die Straßenbanden von Los Angeles, Serienmörder; Vergewaltiger und Kindesentführer charakteristisch ist. Es hat seit 1990 eine starke Zunahme dieser „sinnlosen Verbrechen“ gegeben: Massenschießereien, Serienmörder, Kindesmißbrauch und Kindesentführung. Es besteht kein Zweifel daran, dass dies alles Teil des „Zukunftsschock“-Programms ist.

Eine solche Gruppe ist dann sehr einfach zu kontrollieren und wird gehorsam und ohne zu rebellieren allen Befehlen folgen, so wie es das Ziel der Übung vorsah. Die SPRU sagt: „Zukunftsschock ist definiert als physische und psychologische Qual, die sich aus einer Überlastung jenes Mechanismus im menschlichen Verstand ergibt, der die Entscheidungen trifft.“ Das ist Tavistock-Jargon, geradewegs dem Tavistock-Handbuch entnommen, von dem sie nicht wissen, dass ich es habe.

[Hatonn: Denkt daran: Dr. Coleman behauptet, ein Mitglied von MI6 zu sein, dem britischen Geheimdienst, direkt im Dienst Ihrer Majestät der Königin, Vorsitzende des Komitees der 300. Sie kontrollieren eine Menge Dinge, wie etwa, was mit der Beteiligung des Brookings-Instituts in Gruppen wie ________ geschieht. So ist erklärt worden: „Das Brookings-Institut finanziert _______ und MI6 betreibt es.“ ((Herausgeber: Wir sind von Gerichts wegen verpflichtet, gewisse Wörter und Namen nicht zu erwähnen. SPRECHT ÜBER DIE INFORMATIONSFREIHEIT!!!)) Wenn er nicht einst da drin gewesen wäre, kann ich mir nicht vorstellen, dass er sagen würde, er wäre es gewesen – es ist kein gemütlicher Ort, um sich da wiederzufinden – quer, mit einem solch gewaltigen Geheimdienstwissen über alles Mögliche. Jedoch ist klar, dass es als eine Ablenkung benutzt werden kann, um ahnungslosen Leuten mit VIEL Wahrheit auszuhorchen und sie dann durch die Lüge festzunageln. An dieser Stelle bin ich nicht hier, um „Persönlichkeiten“ zu beurteilen, ich stelle vor, was angeboten worden ist, und hoffentlich werdet ihr daraus viele Informationen entnehmen, die EUER LAND UND EUER LEBEN RETTEN KÖNNEN.]

Genauso wie ein überlasteter Stromkreis eine Sicherung auslöst, brennt bei den Menschen die Sicherung durch, ein Syndrom, das die Wissenschaft der Medizin erst jetzt zu verstehen beginnt, obwohl John Rawlings Reese diesbezüglich schon in den 20er-Jahren Experimente durchgeführt hat. Wie man erkennen kann, ist eine solchermaßen bearbeitete Gruppe bereit, abzuschalten, auszusteigen und Drogen als Fluchtmittel vor dem Druck durch so viele zu fällende Entscheidungen zu verwenden. Auf diese Weise konnte sich der Drogengebrauch so rasch in Amerikas „Beatgeneration“ verbreiten. Was mit den Beatles und LSD-Probepackungen begonnen hat, ist zu einer Flutwelle des Drogenkonsums angeschwollen, die ganz Amerika überschwemmt.

PJ 81 – Seite 136:

KONTROLLE DES DROGENHANDELS

Der Drogenhandel wird von der Spitze nach unten durch das Komitee der 300 kontrolliert. Der Drogenhandel begann mit der Britischen Ostindiengesellschaft und war nahe gefolgt von der Holländischen Ostindiengesellschaft. Beide wurden durch einen „Rat der 300“ kontrolliert. Die Namensliste der Mitglieder und Aktieninhaber der BEIC (Britische Ostindiengesellschaft) liest sich wie etwas aus „Debrett’s Peerage“ (englische Adelsliste). Die BEIC gründete die „China-Inlandsmission“, deren Aufgabe es war, dafür zu sorgen, dass die chinesischen Bauern, oder Kulis, wie sie auch genannt wurden, opiumsüchtig wurden. Dies schuf einen Markt für Opium, den die BEIC dann befriedigte. Auf ziemlich gleiche Weise benutzte das Komitee der 300 die Beatles, um die „soziale Droge“ unter der amerikanischen Jugend und der “In“-Meute von Hollywood populär zu machen. Ed Sullivan wurde nach England geschickt, um sich mit der ersten Rockgruppe des Tavistock-Instituts bekannt zu machen, die dann über die Vereinigten Staaten herfallen sollte.

Sullivan kehrte dann in die USA zurück, um die Strategie für das Fernsehen zu entwerfen, wie die Gruppe zu präsentieren und zu verkaufen sei. Ohne die umfassende Kooperation der Fernsehmedien und insbesondere Ed Sullivans wären die Beatles und ihre „Musik“ am Halm vertrocknet. Stattdessen wurden das Leben in unserem Land und der Charakter der Vereinigten Staaten für immer verändert. [Hatonn: Als ein Manipulator von Unterrichtsmaterial und Angeboten hat er den Aufbau geändert, und Larry King hat durch CNN irgendwie die Rolle der Akzeptabilität übernommen. Beide sind Khasaren, die ihre Arbeit für das „Komitee“ tun.]

Jetzt, da wir Bescheid wissen, ist es nur zu offensichtlich, wie erfolgreich die Beatles-Kampagne für die Verbreitung des Drogengebrauchs war. Die Tatsache, dass die frühe Musik und die Texte der Beatles aus der Feder von Theo Adorno stammen, wurde vor der Öffentlichkeit verborgen gehalten. Die Hauptfunktion der Beatles war, von Teenagern entdeckt zu werden, welche daraufhin einem pausenlosen Sperrfeuer von Beatlesmusik ausgesetzt wurden, bis sie davon überzeugt waren, dass sie die Klänge mochten und sie mit allem, was damit einherging, akzeptierten. Die Gruppe aus Liverpool erfüllte die Erwartungen, und mit „a little help of their friends“ (ein bisschen Hilfe ihrer Freunde) d.h. illegalen Substanzen, die wir Drogen nennen, schufen sie eine völlig neue Klasse junger Amerikaner in genau der vom Tavistock-Institut festgelegten Form.

DROGENKURIERE

Tavistock hatte einen sehr sichtbaren „neue Typus“ erschaffen, der als Drogenkurier fungieren sollte. Die Missionare der China-Inlandsmission hätten nicht in die 60er-Jahre gepasst. „Neuer Typus“ stammt aus dem Jargon der Wissenschaftler der Sozialwissenschaft. Es bedeutete, dass die Beatles neue gesellschaftliche Verhaltensmuster kreierten. Zuallererst machten sie einmal den Drogenkonsum normal und populär. Dann aber prägten sie auch einen neuen Stil in der Bekleidung und bei Frisuren, durch den sich ihre Anhänger eindeutig – wie von Tavistock beabsichtigt – von der älteren Generation unterschieden.

Es ist wichtig, die wohlüberlegte, zu einer Spaltung führende Sprache von Tavistock zu beachten. Die „Teenager“ haben sich niemals träumen lassen, dass all die „andersartigen“ Dinge, die sie sich wünschten, die Produkte älterer Wissenschaftler waren, die in Denkfabriken in England und Stanford Research arbeiteten. Wie gedemütigt wären sie sich wohl vorgekommen, wenn sie entdeckt hätten, dass die meisten ihrer „coolen“ Gewohnheiten und Ausdrücke bewusst von einer Gruppe „alter Männer“, älterer Sozialwissenschaftler, für sie geschaffen worden waren!

PJ 81 – Seite 137:

Die Rolle der Medien war und bleibt äußerst wichtig bei der landesweiten Werbung für Drogen. Als die kriegerischen Straßenbanden plötzlich von den Medien abgeschafft wurden, waren sie als Gesellschaftsphänomen „ausgebrannt“, und es folgten die „New Age“-Drogen. Die Medien haben immer als Katalysator gedient und neue Sachen gefördert. Jetzt konzentrierte sich die Aufmerksamkeit der Medien auf den Drogengebrauch und dessen Förderer, die „Beatgeneration“. – Eine weitere Phrase, die Tavistock in seiner entschiedenen Anstrengung, gesellschaftliche Veränderungen in den Vereinigten Staaten herbeizuführen, schneiderte.

Die Einnahme von Drogen wurde zu einem akzeptierten Bestandteil des amerikanischen Alltags. Das von Tavistock geschaffene Programm begann, Millionen amerikanische Jugendliche zu erfassen, und die ältere Generation glaubte, Amerika würde einer natürlichen gesellschaftlichen Revolution unterliegen. Die ganze Zeit über begriffen sie nicht, dass das, was mit ihren Kindern geschah, keine spontane Bewegung sondern ein höchst künstliches Produkt war, dazu bestimmt, Amerikas sozialem und politischem System Veränderungen aufzuzwingen.

Die Nachkommen der Britischen Ostindiengesellschaft waren entzückt über den Erfolg ihres Drogenhandels-Programms. Ihre Jünger wurden zu Experten im Gebrauch der Lysergsäure (LSD), die in so praktischer Weise von Bossen des Drogenhandels wie Aldous Huxley erhältlich gemacht wurde –, eine Gefälligkeit der hochangesehenen Schweizer Firma Sandoz und finanziert durch die tolle Bankendynastie Warburg. Die neue „Wunderdroge“ wurde bedenkenlos in kostenlosen Musterpackungen an allen Rockkonzerten und an den Universitäten verteilt. Die Frage, die danach bettelt, gestellt zu werden, ist: „Was tat das FBI, während all dies vonstattenging?“

Der Zweck der Beatles ist sehr klar geworden. Die Abkömmlinge der BEIC in der Oberklasse-Gesellschaft Londons müssen hocherfreut gewesen sein über die Millionen von Dollars, die hereinzurollen begannen. Mit dem Auftreten des „Rocks“, wie wir die teuflische Satansmusik Adornos fortan abgekürzt nennen werden, konnte ein enormer Anstieg des Gebrauchs von Gesellschaftsdrogen, besonders von Marihuana, beobachtet werden. Das gesamte Rauschgiftgeschäft wurde unter der Kontrolle und Leitung der Forschungseinheit für Wissenschaftspolitik (Science Policy Research Unit; SPRU) ausgeweitet. Die SPRU wurde von Leland Bradford, Kenneth Damm und Ronald Lippert geführt, unter deren fachmännischer Leitung eine große Anzahl von Sozialwissenschaftlern ausgebildet wurde, um „Zukunftsschocks“ zu organisieren.

PJ 81 – Seite 16:

Beinahe 13 Prozent des indischen Einkommens unter britischer Herrschaft stammten aus dem Verkauf qualitativ hochwertigen bengalischen Opiums an die von den Briten kontrollierten Verteiler in China. Die damaligen Beatles, die China-Inlandsmission, hatten ausgezeichnete Arbeit bei der Verbreitung von Opium unter den armen chinesischen Arbeitern, den sogenannten Kulis, geleistet. Diese Drogenabhängigen sind nicht plötzlich aus dem Nichts erschienen, genausowenig wie die süchtigen Teenager in den Vereinigten Staaten. Der Punkt, den man sich merken muss: Beide wurden geschaffen! Der Markt in China wurde zuerst geschaffen und danach mit bengalischem Opium befriedigt. In gleicher Manier wurde in den USA der Markt für Marihuana und LSD durch die bereits beschriebenen Methoden zuerst geschaffen und danach von den britischen Plutokraten und deren amerikanischen Cousins mit der Hilfe der obersten Herren des britischen Bankenestablishments versorgt.

PJ 83 – Seite 21:

Die Lords und Ladies der BEIC wurden so unverfroren, dass sie sogar versuchten, diese tödliche Substanz den Armeen der Union und der Konföderierten in Pillenform als Schmerzmittel zu verkaufen. Man Kann sich nur schwer vorstellen, was geschehen wäre, hätte ihr Plan Erfolg gehabt. Hunderttausende Soldaten hätten das Schlachtfeld als Opiumsüchtige verlassen. Jahre später waren die Beatles dann allerdings wesentlich erfolgreicher dabei, Millionen von Jugendlichen von Drogen abhängig zu machen.

Die bengalischen Kaufleute und ihre britischen Aufseher und Bankiers wurden durch die enormen Geldmengen, die aus dem Opiumhandel mit den unglücklichen chinesischen Kulis in ihre Kassen flossen, fett und intolerant. Die Profite der BEIC übertrafen schon damals die Jahresgewinne von General Motors, Ford und Chrysler in deren besten Jahren zusammengenommen.

PJ 83 – Seite 25:

Das wurde später nochmals bestätigt, als ich Zugang zu den Papieren von Sir George Birdwood im India House erhielt. Kurz nachdem die Inlandsmissionare losgezogen waren, um ihre Probepackungen zu verteilen und den Kulis zu zeigen, wie man Opium raucht, begannen enorme Opiummengen nach China zu fließen. Die Beatles hätten es nicht besser machen können. (In beiden Fällen wurde der Handel von der britischen Königsfamilie genehmigt, die ja auch die Beatles offen unterstützt hat.) Hatte die BEIC in England versagt [mit ihrer Kampagne, das gewöhnliche Volk, die kleinen Gutsbesitzer und die Unterschichten zum Opiumrauchen zu bringen, die das nämlich nicht wollten (AdÜ)], so übertraf der Erfolg in China ihre kühnsten Erwartungen. Abermillionen armer Chinesen sahen im Opium eine Möglichkeit zur Flucht vor ihrem elenden Leben.

PJ 90 – Seite 16:

Kein Wunder dass Lippmann erwählt wurde, um die Menschen in den USA dazu zu bringen, die Beatles „zu mögen“, als sie an unseren Gestaden auftauchten und in ein ahnungsloses Land gedrängt wurden. Mit der kombinierten Propaganda, die Tag und Nacht von Radio und Fernsehen ausgestrahlt wurde, dauerte es vergleichsweise nur eine kurze Zeit, bis die Beatles „populär“ wurden. Die Methode der Radiostationen, die angeblich Hunderte von Anfragen seitens imaginärer Hörer bekamen, die Beatlesmusik wollten, führte sie zuerst in die Hitlisten und Bewertungen, dann unter die „Top Ten“ und stiegen dann allmählich 1992 bis in die „Top 40 der Hitlisten“ auf.

1928 schrieb Lippmanns Landsmann Edward Bernays ein Buch mit dem Titel „Cristallizing Public Opinion“, (Kristallisierung der öffentlichen Meinung), und ebenfalls 1928 wurde von ihm ein zweites Buch veröffentlicht, das den einfachen Titel „Propaganda“ trug. Darin beschrieb Bernays seine Erfahrungen in Wellington House. Bernays war ein enger Freund von Meistermanipulator H.G. Wells, dessen viele Scheinromane von Bernays benutzt wurden, ihm bei der Formulierung der Techniken der Massengedankenkontrolle zu helfen.

Mozart, Beethoven, Wagner, usw.

PJ 32 – Seite 176:

Die Genies der Welt sind jene, die es gelernt haben mit Gott zu sprechen, indem sie über ihre Sinne transzendierten und zu Wesen mit Verbindung zu höheren geistigen Ebenen wurden. In diesem immer noch frühen Stadium des Entfaltens der Ideen des Menschen ist er sehr deutlich körperbewusst und nur schwach geistesbewusst. Gottes Ziel für den Menschen ist es, dass er den Geist offenbaren sollte – nicht den Körper. Die Zeichen der Zeit sagen uns, dass mehr und mehr geistesbewusste Menschen in ihre Erfüllungsphase eintreten, dass hingegen der Massenmensch noch immer auf den Körper und die Sinneswahrnehmungen/Sensationen fixiert ist. Dies ist der Grund, warum sich ein solches Chaos über das Angesicht der Erde verbreitet. Weil die Sensation der Kultur ausweicht, ist die Kultur am Absterben. Ein Wagner oder ein Mozart ist Milliarden wert und sollte gehegt werden. Die Wagners und Mozarts von heute können dabei gefunden werden, wie sie zu überleben suchen, indem sie in Nachtclubs spielen oder Staubsauger verkaufen. Ihr habt keinen Cent für die Künste des Friedens zu erübrigen, während Milliarden von Dollars für die Künste des Krieges und das Hochloben jener die töten ausgegeben werden müssen. Der Mensch hat sich entschieden, sein eigenes Gleichgewicht umzukippen, indem er anscheinend das Unberührte vergewaltigt. Im Zivilisationskampf für eine Vormachtstellung der Körperbewusstheit über den Geist mag es sehr gut sein, dass der moralische, mentale und spirituelle Niedergang des letzten halben Jahrhunderts in ein weiteres entwürdigendes Dunkles Zeitalter führen wird. In der Natur gilt die Zeit nichts, und durch die Anstrengungen der Wenigen unter den Vielen, die nun mehr und mehr geistbewusst werden, wird der Mensch erneut aufstehen.

PJ 35 – Seite 54:

Im üblichen Sinn bedeutet das Wort „inspiriert“ bis auf ein höchst spirituelles Niveau geistig beflügelt zu sein, wo das Physische in euch vergessen ist und der spirituelle Status vorherrscht. Ihr fühlt euch inspiriert, wenn ihr wundervolle Musik hört oder herrliche Kunstwerke anschaut. Das ist die Stimme der Natur (die Gott ist), die zu euch spricht. Es ist eine Anhebung vom Materiellen zum Geistigen. Jeder, der die Kunst tiefer Meditation gelernt hat, kann sich willentlich von der alltäglichen materiellen Welt in die inspirative Welt von hoher mentaler Begeisterung begeben. Von Mozart ist gesagt worden, dass er auf diese Weise seine Schulden vergaß, was bedeutet, dass er allen weltlichen Geschäften entfliehen konnte, indem er die Seligkeit der Inspiration suchte.

Die Schönheit der Musik liegt nicht in ihrer Technik; sie liegt in der Seele ihres Schöpfers. Dies ist es, warum dieselbe Melodie nicht dieselbe Seelenessenz ausdrückt, wenn verschiedene Personen sie darbieten. Einer mag ein Genie sein – der andere nur ein Spieler aufgezeichneter Musik. Eine Kopie der Kunst eines großen Meisters mag ziemlich identisch sein, aber die eine ist das seine Seelenessenz enthaltende Original und die andere bleibt eben – eine Kopie. Ihr könnt eine Musik KENNEN und sie ein eurem Kopf DENKEN, ohne dass ihr ein Instrument spielen gelernt habt oder ohne Töne hervorzubringen, um ihr ein tragendes Element zu geben. In der Stille von Gottes ewigen Rhythmen können eure inneren Ohren die Musik hören, und mit den Rhythmen des universalen Herzschlags könnt ihr eure Stimmung ausdrücken, wie Beethoven damit die Stimmung des Mondlichts ausgedrückt hat, mit nur einem Lehrer, nämlich seinem Gottselbst.

Betrachtet das Leben eines großen Musikgenies. Was er schließlich in einer zu Papier gebrachten Komposition hervorbringt, nimmt seinen Anfang in seiner Seele. Zuerst muss er das Alleinsein mit seinem Selbst finden, indem er sich von allen anderen Leuten entfernt – sogar von seinem eigenen Körperbewusstsein. Er muss alle äußeren Einflüsse ausblenden, um die Stille im Innern zu suchen, von wo aus die inneren Ohren seiner Seele die Rhythmen des universalen Herzschlags von Gottes schöpferischem Denken hören können. Dies ist der Grund warum z.B. Dharma Stille und Ruhe um sich herum haben muss, wenn sie schreibt, denn sonst wird ihr Bewusstsein in Fragmente abgelenkt, und sie kann nicht hören, was wir hervorbringen oder aussenden, je nachdem. Ich weiß, dass einige, die mit ihr leben und arbeiten vermuten, dass sie nur dasitzt und tippt – nein, sie ist wie jeder andere Schreiber – sie muss die Botschaft hören. Gott ist der Autor jeder lobenswerten Schrift. Alle GROSSEN Schriften stammen von Gott, denn jene des Widersachers ÜBERDAUERN NICHT.

Um diese Stille im Licht des Wissens zu finden, muss er aufhören zu denken, damit er eine Idee aus dem Licht des Allwissenden geistig erfassen kann. Aus der Ekstase jener Stille wird die Inspiration in seine Seele hineingeboren. Durch den Herzschlag seines Denkens, welches er aus der Stille seiner Seele ausdehnt, nehmen die Motive für seine Symphonie allmählich Form an.

PJ 34 – Seite 55:

Dann hört er auf, es auszudehnen, um wieder die Stille des Lichtes zu finden, das ihm nach und nach seine Motive über die innere Inspiration überträgt.

Dies ist der Gemütszustand aller kreativen Genies während den inspirierenden und ekstatischen Stunden, während denen sie mit Gott Zwiesprache halten. Bei einer solchen Verbundenheit stimuliert und entwickelt ihr euren Genius. Es gibt keinen anderen Weg, um zu einem kosmischen Wesen zu werden. Es gibt keinen anderen Weg, um inspiriertes Wissen zu erlangen, das euch von der Erde in die hohen Himmel des Seelenreichs erhebt, wo der kosmische Mensch weilt.

PJ 35 – Seite 17:

Materielles und objektives Lehren über die Sinne geben kein „Wissen“, denn die Sinne können kein Wissen erwerben. Intensives Argumentieren ist nicht intensives Denken, denn wenn die Leute aufgrund von wahrgenommenen Beobachtungen argumentieren, so wiederholen sie nur im Gehirn gespeicherte Daten. Jedes Produkt des Menschen, das sich aus der Zusammensetzung von wahrgenommenen Beobachtungen ergibt, ist keine Schöpfung des Geistes; es ist eine Anhäufung von Nachahmungen, wie etwa ein Auto und die meisten eurer auf der Welt hergestellten Produkte. Diese sind Erfindungen von Generationen von wahrnehmenden Beobachtern und verändern sich ständig durch Hinzufügungen weiterer Erfinder. Geistesschöpfungen eines Shakespeares, eines Beethovens oder eines Leonardos sind nicht auf diese Weise entstanden. Schöpfungen des Geistes haben Bestand. Es kann an ihnen von anderen nichts verändert oder beigefügt werden, und doch werden sogar diese großen Genies sagen, dass „wenn sie weiter sahen, dann war es, weil sie auf den Schultern von Giganten standen, die vor ihnen kamen“.

 




All writings by members of AbundantHope are copyrighted by
©2005-2022 AbundantHope - All rights reserved

Detailed explanation of AbundantHope's Copyrights are found here


Top of Page

- Phoenix Journals - PDF in German
Latest Headlines
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 13., 14. und 15. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 7. und 8. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 11. und 12. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 9. und 10. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 5. und 6. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 3. und 4. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, Widmung, Einführung, 1. und 2. Kap.
Die Struktur der Restbevölkerung
Phoenix Journal - 41: "ZERSTÖRUNG EINES PLANETEN", Pdf
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 17 --19 Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 7. und 8. Kap.
Wahrheit sagen, Teufel jagen! 3. Teil
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 5. und 6. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 4. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 3. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 1. und 2. Kap.
Phoenix Journal-02: "UND SIE NANNTEN IHN JMMANUEL", Pdf.
Die Khasaren in den PJs, 29. Teil
Die Khasaren in den PJs, 28. Teil
Die Khasaren in den PJs, 27. Teil