From AbundantHope.net

- Phoenix Journals - PDF in German
Die Khasaren in den PJs, 20. Teil
By Gyeorgos Ceres Hatonn
Jul 7, 2015 - 10:04:21 AM

Die Khasaren in den PJs

Auszüge aus diversen Phoenix Journalen, 20. Teil

Zusammengestellt von Christ Lippens

Die Seitenzahlen beziehen sich auf das englische PDF-Original.

***VON HATONN***

Übersetzung Remo Santini

PJ 41 – Seite 112:

Tod des Kommunismus

Geht nur und feiert den Tod des „Kommunismus“ und des „bösen Sowjetreichs“, wenn es euch gefällt. Schaut euch die dort liegende Bestie an, und dann schaut weiter auf das Drachenungeheuer, das sie erschlug! Aus der Asche der einen entsteigt die Riesenbestie, geplant, manipuliert, computerisiert und nun voll bereit – um die Kontrolle über die Welt zu übernehmen!

Ihr seid gewarnt und gewarnt und gewarnt worden! Gott hat seine Heerscharen gesandt, und während zweieinhalb Jahren haben wir euch dringend gebeten, zuzuhören, und ihr wendet euch ab und direkt an die Brust des Widersachers, der dabei ist, euch zu ermorden. Nun gebt ihr Gott die Schuld an dem, was euch geschieht – so sei es, denn es ist eure Wahl. Es bleibt eure Wahl, denn ich brauche nur unsere Leute zu versammeln und diesen Planeten seiner Notlage zu überlassen. Es geht nun nicht mehr um die Handvoll Wesen, die alles geben, um den Massen zu helfen, die zwar sehen, aber wenn sie handeln, dann nur durch Ablehnung.

Ich bitte euch, die ihr „denkt“, ihr dient dem Gott des Lichts – seid wirklich vorsichtig, denn es wird keine „Entrückung auf eine flauschige Wolke“ geben – keine Sicherheit im Himmel dieses Planten und kein gewaltiges Hintreiben auf die Himmelspforten einer imaginären Stadt. Es wird die „Hölle“ sein auf Erden, wenn die Machtergreifung über euch kommt. Gott kann seine Leute aus allen Lagen retten. Hütet euch vor den Gurus, die euch vorschlagen, da und dorthin zu gehen, um eine „Fahrt“ zu bekommen, denn die „Fahrt“, die ihr bekommen werdet, wird tatsächlich heimtückisch sein. Euer Feind lacht über euch, während er die Kontrolle ergreift, denn das Gefühl totaler Macht ist berauschend und betäubend. Nein, fragt mich nicht, was ihr tun solltet – denn ich habe laut gewarnt und gewarnt – ihr sollet euch nun erheben und euer Land und euch selbst retten, oder ihr werdet einfach die totale Zerstörung und den Untergang dieser wundervollen Lampe der Freiheit erleben. Die Flamme ist aus, und es bleibt noch ein letztes „Zündholz“ und dieses ist feucht.

Die „Schrift“ ist klar! Fröhliche Weihnachten! Wenn es noch ein 1992 geben wird, dann wird es ziemlich sicher kein sehr „glückliches“ sein. Ihr seid in die „Schwarze Mitternacht“ des großen Zyklus eingetreten. Habt ihr „Zeit“? Wofür? Was spielt es denn für eine Rolle? Was werdet ihr anders machen? Ihr befindet euch am Abschied-Nehmen von eurem materiellen Besitz und Reichtum – nun!

Ihr bittet Gott, es für euch zu tun, euch zu retten, euren Krempel zu retten! Warum sollte Gott dies tun? Wohin habt ihr Gott und seine Heerscharen gestellt? Was habt ihr getan, um es zu verdienen? Welche Gesetze habt ihr eingehalten? Welche Gesetze habt ihr gebrochen? So sei es!

Nichts von Übel wird in das Reich des Gleichgewichts und der Harmonie in den Himmeln gebracht werden (in jenen großartigen universalen Raum des Gleichgewichts, außerhalb eures Vermögens ihn zu erreichen oder zu besudeln). Wie viele werden überhaupt das Rettungsschiff erkennen, wenn es erscheint? Der Widersacher stellt es euch so dar, als seien die Brüder aus dem Weltraum viel tödlicher, monströser und unzivilisierter als er und seine Kumpane. Wie werdet ihr die Boten Gottes erkennen?

Wir schüchtern nicht ein, wir erscheinen nicht als Monster, wir üben in keinster Weise Zwang aus und wir drängen euch zu nichts – werdet ihr uns erkennen?

Warum warnte euch Gott nicht schon am Anfang? Er tat es! Er gab euch Regeln, und ihr habt sie gebrochen – und ihr brecht sie noch immer – alle!

PJ 41 – Seite 113:

Dharma, wir sollten damit weiterfahren, über die Kontrolle eurer aller Leben durch die Pharmakonzerne der Zionistenelite zu schreiben.

Ich würdige Eustace Mullins für die Informationen, die ich verwenden werde, denn wenn ihr die irdischen Zusammenhänge nicht erkennt, verschwenden wir unsere Zeit und Bemühungen. Ich werde über eben eure Leben sprechen, die ihr Ärzten anvertraut, die gänzlich unter der Kontrolle durch die Zerstörer der Menschheit stehen. Ich bitte euch Material zur Unterstützung zu besorgen, denn ich habe weder Zeit noch Lust, in dieser Schrift mehr über das Thema zu schreiben. Ihr werdet Verantwortung für euch selbst und jene übernehmen, denen ihr eure Behandlungen anvertraut, oder ihr könntet weiterhin durch die Hand dieses Feindes geselbstmordet werden.

Ich will euch an etwas erinnern, dass wenn ich die Namen, Daten und Orte dieser Kontrolleure aufzähle, ihr feststellen werdet – wenn ihr unsere Enthüllungen gelesen habt –, dass die Namen dieselben sind, in jedem Aspekt eures Lebens. Der Widersacher hat den „Krieg“ mehr oder weniger gewonnen, denn dieser ist weit über den Status eines „Geplänkels“ hinaus geraten.

In den PROTOKOLLEN wird angeordnet, dass die Kinder [der Juden (AdÜ)] Ärzte und Juristen, usw., werden sollen, so dass eine umfassende Kontrolle erreicht werden kann, da alle Industrien, Banken und Chemiefabriken in khasarisch-zionistischen Besitz übergehen. Geht hin und lest nochmals sorgfältig die „Protokolle von Zion“ und das „Manifest“ mit den begleitenden Anleitungsbriefen. „Sie“ haben all dies durchgezogen, Welt!

Die Anweisungen für Ärzte werden krasser: „…werdet Ärzte, so dass ihr ihre Häuser betreten und die Goyim töten könnt“. Nun frage ich euch, wie kann ein Arzt dies tun? Mit Medikamenten natürlich und durch Mord durch Operationen und Injektionen.

Erinnert euch, dass das Symbol eines Arztes ein Stab mit Schlangen ist. Gemäß ihrer eigenen Definition sind die Khasaren die „Schlangenleute“, und bevor ich mich dem Pharmazeutika-Kartell zuwende, möchte ich nochmals kurz zur Erinnerung etwas über diese „Schlangen“-Gruppe schreiben. Denkt daran, dass „Protokoll“ Nr. 3 mit einem Hinweis auf die „symbolische Schlange des Judaismus“ anfängt, und der folgende Bericht befasst sich mit diesem Symbol:

ZITAT:

Laut den Aufzeichnungen des jüdischen Zionismus dachten sich bereits Salomon und andere gelehrte Männer 929 v.Chr. in der Theorie ein Komplott aus für eine friedliche Eroberung des gesamten Universums durch Zion.

Während sich die Geschichte entfaltete, wurde dieses Komplott durch Männer detailliert ausgearbeitet und vervollkommnet, die nachfolgend in diese Frage eingeweiht wurden. Diese gelehrten Männer beschlossen, mit Hilfe der Listigkeit der symbolischen Schlange die Welt für Zion mit friedlichen Mitteln zu erobern, deren Kopf jene repräsentieren sollte, die in die Pläne der jüdischen Regierung eingeweiht waren, und deren Körper das jüdische Volk – die Regierung wurde immer geheim gehalten, SOGAR VOR DEN JUDEN SELBER! Als diese Schlange in die Herzen der Länder eindrang, mit denen sie in Berührung kam, unterminierte und verschlang sie die nichtjüdische Macht dieser Staaten. Es ist vorausgesagt worden, dass die Schlange noch immer ihre Arbeit beenden muss, sich strikt an den entwickelten Plan haltend, bis der Lauf, den sie zu absolvieren hat, durch die Rückkehr des Kopfes zu Zion beendet ist, und bis die Schlange durch dieses Vorgehen ihre Runde um Europa abgeschlossen und es umzingelt hat – und bis sie, mithilfe des Europa-in-Ketten-Legens, die gesamte Welt umspannt hat. Dies ist durch den Einsatz jeder Anstrengung, die anderen Länder durch eine wirtschaftliche Eroberung zu unterwerfen, zu vollbringen.

PJ 41 – Seite 114:

Die Rückkehr der Schlange nach Zion kann nur dann erfolgen, nachdem die Macht aller Herrscher Europas kompromittiert wurde, d.h., mit Hilfe von Wirtschaftskrisen und überall hervorgerufener umfassender Zerstörung, und durch das Verursachen eines spirituellen Sittenzerfalls und von moralischer Korruption – hauptsächlich durch die Unterstützung jüdischer Frauen, die sich als Französinnen, Italienerinnen, usw. ausgeben. Sie sind die sichersten Verbreiterinnen von Zügellosigkeit im Leben der führenden Männer an der Spitze der Länder.

Eine Karte des Verlaufs des Weges der symbolischen Schlange zeigt folgendes: Ihre erste Etappe in Europa war um 429 v.Chr. in Griechenland, etwa zurzeit von Perikles, wo die Schlange anfing sich in die Machtstrukturen jenes Landes hineinzufressen. Die zweite Etappe war in Rom, zurzeit von Augustus, um 69 v.Chr. Die dritte in Madrid, zurzeit von Karl V., 1552 n.Chr. Die vierte in Paris um 1790, in der Zeit von Ludwig XVI. Die fünfte in London ab 1814 (nach dem Fall von Napoleon). Die sechste 1871 in Berlin nach dem französisch-preußischen Krieg. Die siebente in St. Petersburg, über das der Kopf der Schlange im Jahr 1881 gezogen wird.

All diesen Staaten, die die Schlange durchquerte, wurde die Basis ihrer Verfassungen erschüttert – Deutschland, mit seiner scheinbaren Kraft, macht keine Ausnahme von der Regel. In wirtschaftlicher Hinsicht werden England und Deutschland verschont, aber nur bis die Eroberung von Russland durch die Schlange abgeschlossen ist, auf welches gegenwärtig (d.h., 1905) alle ihre Anstrengungen konzentriert sind. Der weitere Kurs der Schlange wird auf dieser Karte nicht gezeigt, aber Pfeile deuten an, dass die nächsten Bewegungen in Richtung Moskau, Kiew und Odessa gehen werden.

Es ist uns nun gut bekannt, bis zu welchem Ausmaß die letzteren Städte die Zentren der militanten jüdischen Rasse bilden. Konstantinopel wird als die letzte Etappe des Kurses der Schlange gezeigt, bevor sie Jerusalem erreicht. (Die Karte war Jahre vor dem Auftreten der „Jungtürken“ – d.h., der jüdischen Revolution in der Türkei – gezeichnet worden.)

Denken Sie daran, dass der Ausdruck „Goyim“, der „Heiden“ oder „Nichtjuden“ [aber in erster Linie „Vieh“!!! (Adü)] bedeutet, in den gesamten PROTOKOLLEN verwendet wird.

ENDE DES ZITATS

In den Vereinigten Staaten

Fühlt euch nicht getröstet, denn ich werde euch den nächsten Teil vorlegen, damit ihr euch über die wichtigsten Tätigkeiten in den USA informieren könnt. Dies will nur besagen, dass ihr während einer viel längeren Zeit unter Kontrolle gestanden habt, als ihr euch das vorstellt.

Nun, so fragt ihr: „Wo ist der Kopf dieser zionistischen Schlange?“ Ah – aber das wisst ihr doch! Die Hauptschlange kommt direkt von der englischen Krone und dem Komitee der 300, die eure Welt bereits beherrschen – die USA sind einfach nur vollständig in das britische Commonwealth zurückgekehrt. Diese als Amtsinhaber fungierenden Leute handeln nie als „Christen“ und haben es auch noch nie getan – sie dienen (gemäß eigener Aussage) LUZIFER und SATAN! Ich erzählte euch vor sehr langer Zeit, dass diejenigen, die sich „JUDEN“ nennen – keine sind! Sie schmückten sich mit dem „jüdischen Schafspelzkostüm“, wechselten die Sprache, damit sie zu den Erfordernissen der Täuschung passte und haben keine Verbindung zu dem, was ihr als „Juden zu sein“ wahrnehmt! Sie sind keine Hebräer, sie folgen nicht der Thora nach (sie sind rein humanorientierte Talmudisten), sie sind keine Judäer, sie sind keine Semiten, sie sind reine Satanisten – sie sind der Antichrist der Offenbarung! Sie dienen der (Flagge) des Blauen Turbans der Schlangen-

PJ 41 – Seite 115:

Leute, und sie werden vor nichts halt machen, auch nicht vor der totalen Zerstörung des Planeten, um die Kontrolle über den materiellen Globus und alle materiellen Dinge darin und darauf zu gewinnen – einschließlich eurer Seele!

Und nun zurück zum „Pharmazeutika-Kartell“:

Das Pharma-Kartell

Ich werde meistens Zitate bringen, aber da ich weder die Zeit noch den Raum habe, um alles ganz zu zitieren, werde ich einfach die Quellen bestätigen und beifügen. Ich werde gar nichts am originalen Dokument verändern, und meine Kommentare werde ich in eckige Klammern ([]) setzen.

1987 rangierten die achtzehn größten Pharma-Firmen wie folgt:

1. Merck (USA) USD 4,2 Milliarden Umsatz.

2. Glaxo Holdings (Vereinigtes Königreich) USD 3,4 Milliarden.

3. Hoffmann-LaRoche (Schweiz) USD 3,4 Milliarden.

4. Smith Kline Beckman (USA) USD 2,8 Milliarden.

5. Ciba-Geigy (Schweiz) USD 2,7 Milliarden.

6. Pfizer (USA) USD 2,5 Milliarden (Standard & Poor’s gibt ihren Umsatz mit USD 4 Milliarden an).

7. Hoechst AG (Deutschland) USD 2,5 Milliarden (Standard & Poor’s gibt ihren Umsatz mit 38 Milliarden DM an).

8. American Home Products (USA) USD 2,4 Milliarden (laut Standard & Poor’s USD 4,93 Milliarden).

9. Lilly (USA) USD 2,3 Milliarden (USD 3,72 Milliarden, Standard & Poor’s).

10. Upjohn (USA) USD 2 Milliarden.

11. Squibb (USA) USD 2 Milliarden.

12. Johnson & Johnson (USA) USD 1,9 Milliarden.

13. Sandoz (Schweiz) USD 1,8 Milliarden.

14. Bristol Myers (USA) USD 1,6 Milliarden.

15. Beecham Group (Vereinigtes Königreich) USD 1,4 Milliarden (Standard & Poor’s gibt USD 1,4 Milliarden als Umsatz ihrer amerikanischen Filialen an, und einen Gesamtumsatz von 2,6 Milliarden Pfund Sterling).

16. Bayer AG (Deutschland) USD 1,4 Milliarden (Standard & Poor’s gibt die Zahl von 45,9 Milliarden DM an).

17. Syntex (USA) USD 1,1 Milliarden.

18. Warner Lambert (USA) USD 1,1 Milliarden (Standard & Poor’s gibt USD 3,1 Milliarden an).

_____________________________________________________________________________________________________

Heute ist Novartis das größte Pharmaunternehmen der Welt,

https://de.wikipedia.org/wiki/Novartis [AdÜ]

_____________________________________________________________________________________________________

Somit können wir feststellen, dass die Vereinigten Staaten noch immer eine überragende Führungsposition innehaben, was die Produktion und den Verkauf von pharmazeutischen Produkten angeht. In den USA stieg der Umsatz 1987 bei den rezeptpflichtigen Medikamenten um 12,5% auf USD 27 Milliarden [H.: Das Buch wurde 1988 veröffentlicht.]. Elf der achtzehn führenden Firmen befinden sich in den USA; drei in der Schweiz; zwei in Deutschland und zwei im Vereinigten Königreich. Der Ernährungswissenschaftler T.J. Fry stellt fest, dass das Pharma-Kartell in den USA durch die Rockefeller-Gruppe, in Verbindung mit der I.G. Farben von Deutschland, kontrolliert wird. Tatsächlich war I.G. Farben in den 1930er-Jahren der größte Chemiekonzern in Deutschland, als sie sich an einem aktiven Kartell-Abkommen mit der Standard Oil (Rockefeller) von New Jersey beteiligte. [H.: Übrigens, wie viele von euch sind sich darüber im Klaren, dass British Petroleum Alaska, USA, BESITZT?]

Nach dem 2. Weltkrieg teilte die alliierte Militärregierung I.G. Farben in drei Firmen auf, als Teil der „Antikartell“-Ziele in jener Zeit, was der berühmten Aufteilung nach Gerichtsbeschluss von Standard Oil selbst nicht unähnlich ist; wobei die Rockefellers ihre Kontrolle über die Interessen der neuen Firmen aufrechterhielten. In Deutschland war es General William Draper, von Dillon Read

PJ 41 – Seite 116:

Investment Bankers, der das neue Dekret von seinem Büro im I.G.-Farben-Gebäude aus verkündete. [H.: Bitte vergesst nicht, dass der größte industrielle Betrieb im Gefängnislager von Auschwitz die I.G. Farben war. Sie war und ist immer eine „jüdisch“/zionistische Gesellschaft gewesen.] Fortan würde die I.G. Farben nicht mehr existieren; stattdessen würden drei Gesellschaften daraus entstehen – Bayer in Leverkusen, BASF in Ludwigshafen und Hoechst bei Frankfurt. Jede der daraus erzeugten Firmen ist nun größer als die alte I.G. Farben; nur ICI in England ist noch größer. Diese Firmen exportieren mehr als die Hälfte ihrer Produkte. BASF wird in den USA von Shearman und Sterling, der Anwaltsfirma Rockefellers vertreten, von der William Rockefeller ein Partner ist.

Merck, die Chemiefabrik Nr. 1 der Welt

nahm ihren Anfang 1668 als eine Apothekenhandlung in Darmstadt, Deutschland. Ihr Präsident, John J. Horan, ist ein Partner von J.P. Morgan Company und des Morgan Guaranty Trust. Er nahm am 10. Mai 1985 am Bilderbergtreffen in Rye, New York, teil. 1953 schluckte Merck eine andere große Chemiefirma, Sharp & Dohme. Zu jener Zeit war Oscar Ewing, die zentrale Figur bei der Fluoridierungswerbung der Regierung für den Aluminium-Trust, Sekretär bei der Firma Merck, wobei sich sein Büro an der Nr. 1, Wall Street, New York befand.

Zu den Direktoren von Merck gehört auch John T. Connor, der seine Geschäftskarriere bei Cravth, Swaine & Moore begann, der Anwaltsfirma von Kuhn, Loeb Company; dann trat Connor in das Amt für Marineforschung ein, wurde von 1945-47 Sonderassistent des Marineministers, wurde dann Präsident von Merck, dann von 1967-80 Präsident von Allied Stores, dann Vorsitzender von Schroder, der Londoner Bankfirma. Connor ist auch ein Direktor der konkurrierenden Chemiefirma Warner Lambert, Direktor des Medienkonglomerats Capital Cities ABC und Direktor von Rockefellers Chase Manhattan Bank. Jede der großen Chemiefirmen in den Vereinigten Staaten hat zumindest einen Direktor mit engen Verbindungen mit Rockefeller oder einer Rothschildbank. Ein weiterer Direktor von Merck ist John K. McKinley, Geschäftsführer von Texaco; er ist auch ein Direktor von Manufacturers Hanover Bank [H.: Die beiden Banken haben kürzlich fusioniert!], die im Kongressregister als eine wichtige Rothschildbank aufgeführt wird. [H.: Sicher könnt ihr die überall um euch herum ablaufende Verflechtung von Rockefeller und Rothschild erkennen!] McKinley ist auch ein Direktor der Flugzeugfirm Martin Maritta, Burlington Industries, und ein Direktor des von Rockefeller kontrollierten Sloan Kettering Cancer Institute. Ein weiterer Merck-Direktor ist Ruben F. Mettler, Vorsitzender der Verteidigungslieferantenfirma TRW, Inc.; er war vormals Chef des Departements für Lenkflugkörper bei Ramo-Wooldridge gewesen, und hat den Preis für Mitarbeiterbeziehungen der Nationalen Konferenz von
Christen und Juden bekommen. Außerdem ist er Direktor der Bank of America.

Weitere Direktoren von Merck sind Frank T. Cary, der während vielen Jahren Vorsitzender von IBM war; er ist zudem ein Direktor von Capital Cities ABC und Partner von J.P. Morgan Company; Lloyd C. Elam, Präsident des Meharry Medical College, Nashville, TN, der einzigen schwarzen medizinischen Hochschule des Landes. Elam ist auch ein Direktor der American Psychiatric Association, der Nashville City Bank und der Alfred P. Sloan Stiftung, was ihm eine enge Verbindung zu Rockefellers Sloan Kettering Cancer Center gibt; Marian Sulzberger Heiskell, Erbin des New-York-Times-Vermögens. Sie war mit Orville Dryfoos verheiratet, dem Herausgeber der Zeitung, der während eines Zeitungsstreiks an einer Herzattacke starb; sie heiratete Andrew Heiskell bei einer Medienfusion – er war Vorsitzender des Time Magazins und während 50 Jahren Mitglied der Luce-Organisation. Sie war auch Direktorin von Ford Motor. Heiskell ist Direktor von People for the American Way, einer politischen Aktivistengruppe, Vorsitzender der Volksbibliothek von New York und des Buch-des-Monats-Clubs. Ebenfalls im Vorstand von Merck ist ein Familienmitglied, Albert W. Merck; Reginald H. Jones, in England geboren, ehemals Vorsitzender von General Electric, nun Vorsitzender des Aufseherrates der Wharton School of Commerce, Direktor von Allied Stores und General Signal Corporation; Paul G. Rogers, der von 84 bis 95 Mitglied des Kongresses war; er war Vorsitzender des wichtigen Gesundheits-Unterausschusses; 1979 trat er in die einflussreiche Washingtoner Anwalts- und Lobbyistenfirma Hogan und Hartson ein. Er ist auch einer der Direktoren der Amerikanischen

PJ 41 – Seite 117:

Krebsgesellschaft, der Rand Corporation und der Mutual Life Insurance. [Hatonn: Könntet ihr euch hier einen „möglichen“ Interessenskonflikt vorstellen?]

Somit entdecken wir, dass die Chemiefabrik Nr. 1 der Welt zwei Direktoren hat, die Partner der J.P. Morgan Company sind, einer ist Direktor bei Rockerfellers Chase Manhattan Bank und einer ist Direktor bei der Rothschildbank Manufacturers Hannover; die meisten Direktoren sind mit wichtigen Firmen der Verteidigungsindustrie verbunden und ihre Verbindungen überschneiden sich mit anderen Verteidigungsfirmen. Im Vorstand von TRW, deren Vorsitzender Ruben Mettler ist, finden sich William H. Krome George, ehemals Vorsitzender von ALCOA, und Martin

Felstein, vormals Wirtschaftsberater von Präsident Reagan. Die wichtigsten Banken, Verteidigungsfirmen und prominenten politischen Personen sind mit der CIA und den Pharmafirmen verkuppelt.

Chemiefirma Nr. 2

[Hatonn: Ich durchlaufe nur ein paar von ihnen, denn die Spieler sind in allen Fällen dieselben. Ich will nur eure Aufmerksamkeit gewinnen – für mehr Informationen besorgt euch das Buch „Murder by Injection“ (Mord durch Injektion).]

Die Firma Nr. 2 ist Glaxo Holdings, mit USD 3,4 Milliarden Jahresumsatz. Ihr Vorstandsvorsitzender ist Austin Bide; Vizevorsitzender ist P. Girolami, der Direktor der National Westminster Bank ist, einer von Englands Großen Fünf. Ein weiterer Direktor ist Sir Alistair Frame, Vorsitzender von Rio Tinto Zinc, einem der drei Unternehmen, die die Basis des Rothschildvermögens sind; Frame ist auch Verwaltungsrat einer anderen Rothschild-Holding, der gutbekannten Munitionsfirma Vickers, und auch von Plessey, einer weiteren Verteidigungsfirma, die letzthin bei einem großen Auftrag der US-Armee ein Angebot abgab; Frame ist Präsident von Britoil. Direktor von Glaxo ist auch Lord Fraser von Kilmarnock, einst Vizevorsitzender der Konservativen Partei (nun die Regierungspartei in England) von 1946 bis 1975, als er bei Glaxo eintrat; Lord Fraser war auch Mitglied des einflussreichen Shadow Cabinets.

Weitere Direktoren: B.D. Taylor, Berater beim Victoria College of Pharmacy und Vorsitzender des Wexham Hospital; J.M. Raisman, Vorsitzender von Shell Oil UK Ltd., einer weiteren von Rothschild kontrollierten Firma, der Lloyd’s Bank, eine der Großen Fünf, British Telecommunications , und des Königlichen Ausschusses für Umweltverschmutzung; Sir Ronald Arculus, nach einer hervorragenden Karriere im Ruhestand vom dipomatischen Dienst Ihrer Majestät, wo er in San Francisco, New York, Washington und Paris diente. Er wurde anschließend zum Botschafter in Italien bestellt und war englischer Delegierter an der UNO-Versammlung über das Seerecht, wo versucht werden sollte, den Habenichts-Ländern marine Anteile zuzuteilen. Arculus ist nun ein Direktor von Trusthouse Forte Hotels und von London und Continental Bankers; und Professor R. Dahrendorf, einer der aktivsten Soziologen der Welt und Langzeitpropagandist für Marxismus. Dahrendorf, seit 1976 ein Direktor der Ford Foundation, ist Absolvent der London School of Economics, Soziologieprofessor in Hamburg und Tübingen, parlamentarischer Staatssekretär im Außenministerium von Westdeutschland seit 1969, und hat Ehrungen von Senegal, Luxemburg und Leopold bekommen.

Die Rothschilds ernannten offenbar Dahrendorf zu einem Direktor von Glaxo, und zwar aufgrund seiner eindringlichen marxistischen Aufrufe. Als „der“ Europäer in der Ford-Stiftung behauptet er in seinem Buch „Marx in Perspective“, dass Marx der großartigste Faktor des Entstehens der modernen Gesellschaft sei. Dahrendorfs hauptsächlicher Beitrag zur Soziologie ist sein viel beworbenes Konzept des „neuen Menschen“ gewesen, den er „homo sociologicus“ nannte, ein Wesen, das durch den Sozialismus in eine Person umgewandelt wurde, dessen sämtliche unverkennbaren Charakterzüge, einschließlich rassischer Merkmale, verschwunden sind. Er ist der moderne Roboter, eine vereinheitlichte Kreatur, die durch die Gewalt des Weltsozialismus leicht kontrolliert werden kann. Dahrendorf ist der Apostel des modernen Glaubens, dass es in keiner der verschiedenen Menschenrassen irgendwelche rassischen Unterschiede gibt; er verurteilt jegliche Erwählung von „Überlegenheit“ oder unterschiedlichen Fähigkeiten als

PJ 41 – Seite 118:

„ideologische Deformation“. Dahrendorf ist ein prominentes Mitglied der Bilderberger; er nahm an ihrem Treffen in Rye, New York, vom 10. bis 12. Mai 1985, teil. [Hatonn: Denkt daran, dass die Bilderberger, der CFR, die Trilateralisten, usw., nichts als die Finger des „Komitees der 300“ sind, die euren Globus regieren, die alle Banken durch die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich „BIZ“ (Basel, Schweiz) kontrollieren und offengesagt den ganzen Rest von materiellem Wert – wie auch eure Gehirne und Handlungen.] Er ist Professor für Soziologie an der Universität Konstanz wie auch an seinen vorstehend erwähnten Posten.

Somit stellen wir fest, dass die zweitgrößte Chemiefirma der Welt von zweien der getreusten Handlanger der Rothschildfamilie und dem entschiedensten Marxismusprediger der Welt geführt wird.

Chemiefirma Nr. 3

Die Nr. 3 unter den Chemiefirmen der Welt, Hoffmann-LaRoche aus der Schweiz, wird noch immer von Mitgliedern der Familie Hoffmann geführt, obwohl es in den letzten Jahren Gerüchte von Übernahmeversuchen gegeben hat. Die Firma wurde von Fritz Hoffmann gegründet, der 1920 starb. 1896 war der größte Verkaufsschlager der Firma das Siropin; ihre Verkäufe von Valium und Librium belaufen sich heute auf 1 Milliarde Dollars pro Jahr; ihre Tochtergesellschaft verbreitete über Seveso, einer italienischen Stadt, die gefährliche chemische Substanz Dioxin, eine Katastrophe deren Reinigung 150 Millionen USD kostete und 10 Jahre dauerte. Die Witwe seines Sohnes, Maya Sacher, ist nun mit Paul Sacher verheiratet, einem Musiker, der Dirigent des Basler Kammerorchesters ist. Hoffmann hatte den Namen seiner Frau, LaRoche, dem Namen des Familienunternehmens beigefügt, wie es in Europa üblich ist; die Hoffmanns kontrollieren noch immer 75% der Aktienstimmen. Die Sachers besitzen eine der wertvollsten Kunstsammlungen der Welt, mit Alten Meistern und modernen Gemälden.

1987 versuchte Hoffmann-LaRoche Sterling Drug zu übernehmen, eine Spekulation, bei der ihnen von Lewis Preston, Vorsitzender von J.P. Morgan Company geholfen wurde; es traf sich, dass er auch Sterlings Bankier war. In dem Tumult beschloss Preston sich zurückzuziehen. Es war dann Eastman Kodak, die Sterling kaufte, mit Unterstützung der Rockefellers. Der Aufsichtsratsvorsitzende ist Paul Gerber, ein 58 Jahre alter Oberst der Schweizer Armee. Als Sohn eines Zimmermanns wurde er Anwalt, dann Vorsitzender von Hoffmann-LaRoche. Gerber ist auch Direktor der Zürich Versicherung; somit ist er mit zwei der größten Firmen der Schweiz verbunden; er bezieht ein Gehalt von 2,3 Millionen Schweizerfranken pro Jahr, plus USD 1,7 Millionen für einen Dienstleistungsvertrag mit Glaxo Holdings.

Im April 1988 bekam Hoffmann-LaRoche eine ganze Menge Werbung wegen unvorteilhaften Enthüllungen bezüglich ihres Aknemedikaments „Accutane“, nachdem die Food and Drug Administration Zahlen veröffentlichte, dass das Medikament 1000 spontane Fehlgeburten provoziert habe, plus 7000 weitere Fehlgeburten, und weitere Nebenwirkungen wie Gelenkschmerzen, Austrocknen der Haut und der Schleimhäute und Haarausfall. Hoffmann-LaRoche wurde von der FDA vorgeworfen, den Frauen, und insbesondere den schwangeren Frauen, absichtlich die Studien verschwiegen zu haben, auf die sie ihre Anträge auf Zulassung stützte. Das Unternehmen war sich bewusst, dass Accutane ernsthafte Nebenwirkungen hatte, wenn es während der Schwangerschaft angewandt wurde.

Dicht auf den Fersen der Enthüllungen über Accutane folgten bezüglich Hoffmann-LaRoche neue Schlagzeilen im Wall Street Journal, berichtet am 6. Mai 1988, und zwar aufgrund des Verlangens des Kongressabgeordneten Ted Weiss, dass bezüglich der seit 1986 festgestellten 40 Todesfälle, bewirkt durch die Einnahme von Versed, eine strafrechtliche Untersuchung durchgeführt werden sollte. Versed ist ein Beruhigungsmittel von Hoffmann-LaRoche, ein chemischer Cousin ihres bestverkauften Medikaments, dem Valium.

Dharma, wir brauchen ein Pause, und ich werde entscheiden, ob ich noch mehr über all das veröffentlichen will oder nicht, oder ob die Leser nun erkennen, was da läuft. Dies geht immer etwa im gleichen Stil so weiter, durch alle 18 Firmen: So macht etwa die Chemiefirma Nr. 4, Smith Kline Beckman, Geschäfte mit der Mellon Bank. Ihr Vorsitzender, Robert F. Dee, ist ein

PJ 41 – Seite 119:

Direktor von General Foods, Air Products and Chemicals und der Verteidigungsfirma United Technologies, welche mit der Citibank verbunden ist.

Vielleicht eines der wichtigsten Dinge, die ihr Leser wissen müsst, ist es, dass eure FDA, die zu eurer Sicherheit die Zulassung für Medikamente, Esswaren, usw., erteilt, vornehmlich aus Angestellten eben dieser Pharmafirmen besteht. Denkt ihr noch immer, ihr habt eine große Chance auf eine „gute Gesundheit“?

Könnt ihr auch erkennen, WARUM jedes alternative Heilverfahren illegal ist/oder so eingeschränkt wird, dass es beinahe wirkungslos ist? Es gibt bei euch ein paar Gruppen, die sich selbst aus dem Morast hinausgezogen haben, indem sie sich für eine Lizenz den starren Anforderungen der AMA stellten und so ihre Kunst irgendwie ein bisschen ausüben können. Die Chiropraktoren gewinnen langsam an Respekt, werden vom Medizinsektor jedoch noch immer als Quacksalber bezeichnet. Es wird jedoch durch diese Gruppen sein, dass die Wahrheit sichtbar gemacht werden wird, oder es wird keine „Gesundheit“ geben – weder gute noch schlechte. Wenn die „Todes“industrie die „Lebens“industrie kontrolliert – wer, denkt ihr, wird gewinnen? Mit diesen Gedanken zum Überlegen werde ich euch verlassen.

PJ 41 – Seite 130:

Wer ist heute der Gog?

Zitat aus einem Brief vom 16.12.1991:

Die meisten der in Amerika lebenden Christen sind durch unseres Establishment-Kirchen und ihre Agenten betört worden. Die Wahrheit ist, dass in den letzten Tagen zwei verschiedene Völker in Israel sein sollten, wenn der Antichrist an die Macht kommt, bevor der Messias erscheint –, eines sind die Edomiten, heute sephardische Juden genannt – Nicht-„Juden“ (wie sie die Zionisten bezeichnen), beschrieben in Maleachi 1.4: Edom sagt: Wir werden zurückkehren und die Trümmer wieder aufbauen… dieses Volk (Edom) dem der Herr für ewig zürnt.

Das andere Volk würde in den Letzten Tagen im Israel von heute der GOG sein, das von Russland kommt – nun versteht dass „das von Russland kommt“, die Nachkommen von Japhet sind, und NICHT von Sem (Shem), dem Vater der Semiten. Dieses Volk, das wir heute Russen nennen, waren ursprünglich Schweden und Dänen aus Europa, von Sem (Shem), dem Vater der „weißen Rasse“ abstammend. Sie wurden als Ros, Rus und Rosch (was in Hebräisch „Blonde“ bedeutet) bekannt.

Zu entdecken, wer heute GOG ist, nach einer Anzahl von Namenswechseln, seit Hesekiel etwa um 580 v.Chr. in seinem Buch über sie schrieb. In Hesek. 38:2 sagt er: „Richte dein Gesicht gegen Gog im Lande Magog, den Fürsten von Rosch, Meschech und Thubal, und prophezeie wider ihn.“ Siehe die beigefügte Karte [Hatonn: Zum Wiedergeben ist die Karte nicht gut genug.], um zu bestimmen, wo sich Meschech und Tubal befinden. Nun, die meisten der Agenten unserer Establishment-Kirchen behaupten, Meschech und Tubal seien Moskau und eine andere Stadt. Dies ist eine weitere enthüllte Lüge, mit der wir programmiert worden sind. Tubal ist ein Gebiet südlich des Schwarzen Meeres in der Türkei, und Meschech ist das Gebiet zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer. Diese zwei Regionen liegen Hunderte von Kilometer südlich von Moskau. Als Hesekiel sein Buch schrieb, ist es möglich, dass damals in dem Gebiet, das heute Moskau genannt wird, gar keine Menschen lebten.

Um zu wissen, wer heutzutage das wirkliche „Israel“ ist, müssen wir bedenken, dass sie die Nachkommen von Sem (Shem) sind, dem Vater aller Weißen UND Semiten. [Hatonn: Seid vorsichtig mit der Interpretation, denn da die Zyklen abschließen hat die Hautfarbe nicht mehr länger eine Bedeutung – sie ist nur ein Hinweis für Emporkömmlinge.] In älteren Bibeln wird sein Name SEM ausgesprochen, aber um uns zu verwirren, wurde er anläßlich der Reform der King-James-Version in SHEM verändert, damit er sich nicht mit Semit reimt. Bei dieser Neufassung der King-James-Bibel wurde eine ganze Reihe von Modifizierungen gemacht. Warum? Für wen? Die Nachkommen von Jakob waren alle weiße Semiten, sogar jene von Esau und Edom, heute sephardische Juden genannt, waren „weiß“, da sie beide von Isaak gezeugt waren.

Aber zurück zu „Wer ist heute der Gog“ – die Antwort ergibt sich durch deduktive Folgerung. Bloß, wer ist dieser schwer fassbare Gog, der nun im heutigen Israel, „im Tal von Gogs Haufen“,, begraben werden wird – der aber kein Semit ist, sondern von Japhet, Noahs anderem Sohn abstammt?

Sowie die Dinge liegen, glaube ich, dass Hatonn recht hat, wenn er sagt: „Du Amerika, bist Israel. Warum, glaubt ihr, dass sie versuchen, euch eure Gewehre wegzunehmen?“ Und wer sind „sie“? Sie sind jene, von denen sich ein Teil in „Israel“, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika, usw., befindet, wie bei der großen Menge, die König Darius folgte, der das gefangene Israel freiließ. Die tatsächliche Beerdigung von Gog wird durch die europäischen Streitkräfte erfolgen. [Hatonn: Wie auch immer; der nächste Teil des Briefes ist unkorrekt, J.B., sodass ich ihn nicht veröffentlichen kann. Das Konzept ist richtig, aber da gibt es den Hinweis, dass „Gott zerstöre“ und dass das „Begraben“ gemäß den Instruktionen Gottes physisch zu erfolgen hat – nein, nein – die Üblen sollen sich fressen (begraben) lassen, aber ich werde keiner Terminologie Glaubwürdigkeit verleihen, die missdeutet werden kann. Du zitierst Hesekiel 39:13, wo angegeben wird, dass jener Horror „von Gott dem Herrn verherrlicht werden würde“. Nein – Gott „verherrlicht“ das Übel nicht, von welcher Seite auch immer. Es ist wegen der linearen Sequenz, dass ich diese Information veröffentliche, denn das „Reich des Bösen“ gibt dir SEINE PLÄNE!]

PJ 41 – Seite 131:

(Zurück zum Zitat] Und nach dieser „Reinigung von Israel“ kommen als nächstes Europa, dann Südafrika, Neuseeland und dann Australien dran. Dies wird geschehen nachdem Israel gereinigt ist, die Menschen werden dauernd darangehen „diese ausfindig zu machen“; Hesekiel 39:14: „die auf der Erde Übriggebliebenen begraben, um sie zu reinigen“. [Hatonn: Wieder und wieder muss ich euch warnen – dies sind geschriebene Worte, um euch von eurer Absicht des Göttlichseins wegzuziehen:

Der Mensch hat keine Erlaubnis „irgendeinen Menschen von irgendwas oder irgendwo zu reinigen“! Daher wird eine Metzelei nie auf Gottes Anordnung geschehen und auch nicht unter Gottes Befehl. Wo die Interpretation scheitert, das ist beim Akzeptieren dessen, was der Mensch „schreibt“ und durch die Ablenkung hin zu einer falschen Absicht. Gott „braucht“ es nicht, irgendetwas zu reinigen – die Natur wird letztendlich reinigen. Und Gott hat seine Heerscharen geschickt, um „sein Volk zu erheben“, und die Übriggebliebenen der materiellen Erfahrung werden eine Hölle erschaffen, da sie danach streben zu verschlingen und zu zerstören, und „sie werden dies tun, indem sie dreist den Namen Gottes benutzen“!

Bitte macht euch klar, dass ich dies zu Diskussionszwecken benutze und nicht als Geographielektion und für Spiele. Ihr müsst erkennen, dass Gewalt und Krieg, dass das Töten und Verletzen eines anderen nicht von Gott ist, und es soll auch nie jemals zuläßig sein. Der Mensch kann sich selbst und seine Familie verteidigen – er soll weder töten noch vergraben und soll innerhalb der Absicht Gottes verbleiben! Das Übel soll sich selbst zerstören!

Hatonn: Lasst uns an diesem Punkt wieder mit dem Brief weiterfahren.]

…Da er uns durch seine verschiedene Namenswechsel immer wieder entgleitet – ergibt sich die Antwort durch deduktive Folgerung.

Nach ausgedehnten Forschungen entpuppt sich die Antwort als sehr aufschlussreich. Gogs Wirkungsbereich war das Land von Magog, das sich zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer befand, wobei Letzteres zu jener Zeit Khasarisches Meer genannt wurde.

Nun, wie es in Hesekiel gesagt wurde: jene, die das Magog genannte Gebiet beherrschen, werden „Gog“ genannt, der führende Stamm. Zu Hesekiels Zeiten wurden die Herrscher von Magog „Gog“ genannt, und diese quetschten die von ihnen beherrschten Völker durch Tributforderungen aus, aber dies endete in 1016, als die Russen und die byzantinischen Griechen sie in der Schlacht schlugen und ihren habgierigen Operationen ein Ende setzten. Anschließend schauten sie sich nach „grüneren Weiden“ um und fielen über Polen und Deutschland her. Auf dem Höhepunkt ihrer Macht saugten sie Tribut aus über 25 Ländern und Stämmen ab, über die sie die Kontrolle hatten. Nun merkt euch dies: Die Khasaren sind ein türkisches Volk, sie sind nicht semitisch, sondern stammen von Noahs Sohn Japhet ab. Sie haben vorwiegend braune Augen, und ihre Hautfarbe hat einen goldenen Ton. Diese türkischen Khasaren nahmen 740 n.Chr. den Judaismus als ihre Religion an, was sie den semitischen Sepharden (Edom) gleichstellte, sich Juden zu nennen; sie würden die ersten Talmudisten sein.

Es wird angenommen, dass der sechszackige Stern, der heute auf der Flagge des sogenannten Israels abgebildet ist, eine Schöpfung der Khasaren war. [Hatonn: Wir haben dieses Thema soeben gründlich behandelt, und der „Schild von David“ ist eine Erfindung von David al Roy, der sich selbst zum Messias ernannte – ja, ein Khasar.] Dieses Symbol war auch den mittelalterlichen Juden als „Schild von David“ bekannt, aber als Symbol von König Salomon. Beachten Sie, dass der Schild von König Salomon fünf Zacken hatte und nicht sechs. Davids Schild wurde auch „Siegel von Jakob“ genannt.

[Hatonn: Dharma hat große Probleme, die Wörter in diesem Teil des Briefes zu entziffern, denn der Zwischenraum ist verkleinert, und die Schrift ist sehr schwierig zu lesen – ich sollte versuchen, ihn in die richtige Reihenfolge zu bringen, denn die Information ist ziemlich genau, was die Trennung der verschiedenen Gruppierungen angeht. Wisst, dass dies die Meinung einer Person ist, aufgrund von Nachforschungen und logischem Denken – dies müsst ihr ALLE tun, und im Laufe der

PJ 41 – Seite 132:

verschiedenen Darstellungen wird die gesamte Wahrheit präsentiert werden. Meinungsverschiedenheiten über die Schlussfolgerungen sind ausgezeichnet – ich lade zu Meinungsverschiedenheiten bezüglich meiner Darstellung ein – WENN ihr selber nachforscht, denn schließlich ist dies der Sinn von „Lektionen“ und das einzige Mittel für wirkliches Wachstum. Ihr müsst zu einer auf Fakten gegründeten Schlussfolgerung gelangen – und nicht nur, weil „es jemand sagte“. Diese bedeutsame Erkenntnis in dieser Schrift ist wichtig, denn für die „Juden“, die nicht Khasaren sind – ihre ganze Existenz beruht darauf.]

Wie wird heute der Gog genannt? Wer befand sich in den letzten Tagen im alten Israel? Wer kam aus dem Norden nach Israel, aus dem Magog genannten Land? Wer im heutigen Israel kommt aus diesem Gebiet? Gog war der Stamm gewesen, der über das Magog genannte Gebiet herrschte. Ich sagte Ihnen, dass sie türkische Leute waren, genannt Khasaren – die waren keine Semiten. Und die Flagge oder das Banner dieser Khasaren dieses Landes war das sechszackige Hexagramm genannt „Stern von David“. Aber König Davids Siegel hatte nur fünf Zacken, demnach sind sie so verschieden wie Äpfel und Orangen. Und wer ist heute in Israel, der aus dem Süden Russlands kommt? Die Leute, die man heute als Khasaren kennt! Fragen Sie die sephardischen Juden im heutigen Israel, ob die Khasaren irgendwelche historischen Wurzeln in Juda oder Israel haben.

Heutzutage werden die sephardischen Juden, deren Wurzeln auf Heroldes und weiter zurückgehen, als Bürger zweiter Klasse behandelt und befinden sich unter der Beherrschung der Khasaren aus dem Land Magog.

Nun wissen Sie, wer Gog ist

Diese khasarischen Türken werden von unseren großen Nummern, den christlichen Geistlichen, „Gottes Auserwählte genannt. Haben sie es in die nächste Welt geschafft – „Ghena“ – Hölle für das Belügen der Gemeinde. [Hatonn: Nochmals, ich ermahne euch, mit eurem „Urteilen“ aufzuhören, denn ihr wisst nichts. Ich deute darauf hin, dass diese Leute eine [für sie] offenkundige „Hölle“ erlangen werden, lange bevor sie alle in eine „nächste Welt“ kommen.]

Zum Schluss: Die Bibel sagt, Gog werde über die Berge kommen um in Israel einzufallen. Aber stattdessen benutzten sie für ihre Invasion Autos, Schiffe und Flugzeuge – das Ding, das die Kufen dafür schmierte, war der „Balfour-Pakt“.

ZIZATENDE

PJ 48 – Seite 17:

Khasaren, usw.

Wenn ihr denkt, ihr seid es überdrüssig, über die Khasaren und andere Sorten zu hören, dann verzeiht mir bitte, aber auch ich habe diese Ablenkung satt. Es hilft jedoch, seinen Feind zu kennen, insbesondere wenn es DER FEIND ist, der eure Welt zerstören will.

Ich werde mich zu dem Thema nicht in lange Worte ergehen, auch wenn es sich an der Spitze der Ableugnungsliste hinsichtlich der übermittelten Informationen befindet. Dieses Argument dreht sich hauptsächlich um die Verbindung zum Komitee der 300 und zur jüdischen Connection, und, und, und.

Ich möchte euch an einem Hinweis auf einen Fakt teilhaben lassen, der mir zugeschickt wurde, als eine Bestätigung für euch über das, was wir an eure Informationstafel bringen. Dies kam als Fotokopien von Literaturhinweisen direkt aus einer Londoner Bibliothek. Die Information stammt von einem(r) M.D.W. von der Universität Millikin in Decatur, Il.

An: Commander Hatonn, Dharma, jedermann.

Datum 17.3.1992

Von: M.D.W.

Betreff: Khasaren – Genealogie der englischen Königsfamilie

Eines meiner Hobbys ist die königliche Genealogie. Während ich mich durch dieses Buch der Ahnenlinien des Prinzen William von Wales arbeitete, stieß ich auf eine interessante Blutlinie. (Siehe Tabelle 22, usw.) Über die mittelalterlichen Könige von Ungarn ist der heutige Prinz von Wales mit Marot, Khagan (Khan) der Khasaren verwandt.

Mein Interesse für königliche Genealogie begann nach der Lektüre des Buches „Holy Blood, Holy Grail“ (Der heilige Gral) von Michael Baigent. Ich glaube ihre These, dass Jesus die Kreuzigung überlebte, Maria Magdalena heiratete und mit ihr Kinder hatte. Auch dass die Blutlinie überlebte und über die Merowinger-Könige in Frankreich bis heute weiterbesteht. Können Sie diese Hypothese überprüfen?

______________________________________

Ja, das kann ich – aber nicht in dieser Schrift, denn dies ist viel zu lang und wird missverstanden werden, wenn es nicht durch den richtigen Ablauf der Geschehnisse dargestellt wird. Ich schlage vor, dass ihr alle zurückgeht auf PJ 2 „And They Called His Name Immanuel“, und da werdet ihr herausfinden, dass er ganz bestimmt nicht am Kreuz „gestorben“ ist und, indem er einige Leute mit sich nahm, schließlich über Indien bis nach Tibet reiste.

PJ 61 – Seite 140:

Wie viele von euch wissen über die wichtigste Enthüllung von 1992 Bescheid? Neue Weltordnung? Nein

Depression? Nein! Lasst es uns versuchen.

„Der Direktor von Auschwitz ist dabei gefilmt worden, wie er zugab, dass die sogenannte Gaskammer NACH DEM KRIEG gebaut wurde.“ Es ist nun also festgestellt worden, dass die Story von der Sowjetunion NACH DEM KRIEG erfunden wurde – auf direkten Befehl Stalins. „In den als Gaskammern bezeichneten Gebäuden in Auschwitz fanden keine Tötungen von Menschen durch Vergasen statt.“

Ich bin gespannt darauf, wie viele sich bei Dharma entschuldigen werden, weil sie uns Lügner, Antisemiten, Perverse, usw., genannt haben. Sie ist buchstäblich aus ihrem Haus geworfen worden wegen ihrer „absurden Schriften, die bestreiten, dass der Holocaust so geschehen sei, wie es in der orthodoxen Geschichte gesagt wird“. Dies stammt von jenem Richter, Brent, in einem öffentlichen Zeitungsartikel betreffend den „LIBERATOR“.

Kopien der früheren Zeitung, „Express“, wurden tatsächlich den Gerichtsakten beigefügt, wobei die Abschnitte, die sich auf die mögliche Falschzählung der Anzahl der getöteten Juden beziehen und in denen erklärt wird, dass die Khasaren nun die „Juden“ des Zionismus sind, unterstrichen wurden.

Was, möchte ich fragen, könnte dieses Beifügen einer Zeitung mit diesem markierten Material in die Gerichtsakte bedeuten, es sein denn, es sei ein Zeichen an den Richter, die Person, die das Material präsentierte, zu „hängen“? Ihr hättet besser daran getan, zu erwachen, Amerikaner, denn das „Zeug“ fängt an zu dampfen!!

PJ 68 – Seite 118:

Zionisten gegen „jüdische Rassen“


An eurem Ort machte ich meine Erfahrungen als ein „Jude“, und ich weiß, was ich plane. Ich spreche hier NICHT von den „Juden“; ich spreche hier von dem, was als der Dreizehnte Stamm, als die Khasaren bekannt ist, der in den Letzten Tagen im Gebiet von Palästina und des Libanons siedeln würde – bekannt als Israel.

Es ist Zeit, die Lektüre der
„Protokolle der Treffen der Weisen von Zion
zu wiederholen. Ich bin es nicht, der sie so nannte – SIE gaben sich selber diesen Titel. Ich gebe euch einfach die Prognosen dieser „Protokolle“, damit ihr selber deren Wahrheit einschätzen könnt.

(Ich bitte darum, dass der Abschnitt „Wer sind die Khasaren?“ dem Vorwort der Schrift zur Identifikation beigefügt wird.) – [Nachzulesen im 2. Teil dieser Serie (AdÜ).]

Für diese Information wenden wir das Expressformat an, und zwar wegen dem Gebrauch des Ausdrucks „Zionisten“. Wenn wir auf die Zionisten anspielen, beginnen Steine und Felsen auf unsere Leute zu fliegen, und dies ist Teil des Desinformationsplans; die Steine schlagen jedoch auf und verursachen bei allen menschlichen Formen Schmerzen.


ISRAEL/PALÄSTINA – am heutigen Tag, 14.10.1990

Hört darauf, was heute herauskommt, wobei Israel die Verurteilung durch die UNO hinsichtlich der Brutalitäten vom 8.10.1990 anprangert. Die Arabische Welt empfindet die Stellungnahmen als bei weitem nicht streng genug – ich werde in diesem Journal ein Szenario von 1982 einstellen, worin ihr ersehen könnt, dass alles, was sich geändert hat, ein Name hier und dort ist. Meine Teuersten, ihr habt den „Krieg“ in eure Zyklen eingebaut; warum denkt ihr, diese würden einfach ohne euer Zutun/ohne dass ihr euer Augenmerk darauf richtet verschwinden?

Der Bau des zionistischen Tempels auf dem Tempelberg in Jerusalem ist ebenfalls Teil
der Prophezeiungen, und die Grundsteinlegung fand in dieser Woche statt. Von den Mainstreammedien wurde dies geheim gehalten, aber die Wahrheit schlüpft hervor – sogar von Seiten der Israelis.

Gerade heute hat ein Botschafter aus Israel festgestellt: „Es war eine „Randerscheinung“, die Israelis, genannt Zionisten, die zu dem heiligen Platz gingen, um an der Grundsteinlegung für den neuen Tempel teilzunehmen, aber die meisten Juden fanden sich einfach an der Mauer ein, um dem jüdischen Feiertag zu gedenken.“

Ich weiß nicht, wie ihr es anschaulicher bekommen könntet als dadurch! Die Völker der Arabischen Welt sind nun von den meisten ihrer heiligen Stätten ausgeschlossen worden – deshalb, was denkt ihr geht hinter jenen Barrikaden vor sich? Die heilige Moschee befindet sich oben auf dem, was die Juden den „Tempelberg“ nennen und gehört den Palästinensern. Ihr seid die Richter!

Die „Juden“ von heute sind mehr und mehr durch die Zionisten kontrolliert – in Unkenntnis dieser Tatsache.
Die Juden werden jene sein, die die meisten Schmerzen zu erleiden haben werden durch die Hand dieser gottlosen Männer – es ist bereits so, und es geschieht schon seit Jahrhunderten. Nur ist es heute

PJ 68 – Seite 119:

so offensichtlich, da ihr euch in die letzten geplanten Phasen der Prophezeiungen hineinbewegt. So sei es. Wir drucken hier erneut die „Protokolle“ ab; bitte lest sie sorgfältig und ohne dafür die Drucker zu verurteilen, denn sie haben sie nicht geschrieben! Sie wurden von den Führern der Zionisten, von als Khasaren geborenen Leuten geschrieben, die die Bezeichnung „Juden“ annahmen. Sie stammen aber nicht von den Stämmen des jüdischen Israels ab. Zuerst stahlen sie das Geburtsrecht der Juden und dann ihr Land und ihren Besitz – die Absicht der Zionisten ist es, die gesamte Welt zu besitzen und zu beherrschen.

Mögt ihr das Folgende mit einem offenen und scharfsichtigen Geist lesen. Schaut in die Augen der „israelischen Politiker“, die an diesem Tag an eurer Idiotenkiste sprechen, und es wird euch gegeben werden, die Wahrheit dieser Worte zu SEHEN!

5.5.90 HATONN

In den Sprüchen 29:18 wird gesagt:

Wo keine Vision/Offenbarung, wird zügellos das Volk.

Hatonn ist präsent im Licht des Strahlenden. Mögen wir ein bisschen mehr Vision teilen, damit der Weg mehr beleuchtet wird. Danke.

Weil es nicht so ist, wie ihr denkt, dass es sei!

Warum flehe ich euch an, dass ihr das Hässliche anschauen sollt, statt des, was die New-Age-Bewegung möchte, dass ihr es anschaut? Weil sie Falschheit unter euch verkünden, und wenn die Vision fehlerhaft ist oder es keine wahre Vision gibt, dann wird der Mensch verderben. Nicht mehr und nicht weniger. Ihr müsst aufwachen hinsichtlich der Wahrheit über eure Existenz und die Spieler in dem Kontrollspiel kennen, und ihr müsst dies tun, bevor es zu spät ist, um noch von Belang zu sein.

Die Khasaren

Bevor noch mehr von der Geschichte offengelegt wird, wie sie zu Israel und den Zionisten gehört, müsst ihr euch klar darüber werden, dass ich nicht von dem geliebten jüdischen „Volk“ auf eurer Welt spreche, wie ich auch nicht möchte, dass ihr glaubt, alle katholischen Priester und Nonnen praktizieren (oder geschweige etwas darüber wissen) die Aktivitäten wie sie innerhalb der Mauern eines geschlossenen Klosters* geschehen. So haben wir beispielsweise jemanden bei uns, der während mehr als dreißig Jahren in einer Kirchgemeinde mit 10-15‘000 Mitgliedern als katholischer Priester diente. Er war nur bei einer einzigen Gelegenheit in einem geschlossenen Kloster, und dies war für eine Zeremonie des weißen Schleiers. Natürlich wisst ihr nichts von diesen Dingen – und genau deswegen erzähle ich euch diese Geschichten über unschöne und anscheinend paranoische Umstände.

(*Zum Beispiel: http://abundanthope.net/pages/German_49/Die-Geschichte-von-Schwester-Charlotte.shtml )

Wenn ihr nicht wisst, was los ist, müsst ihr dem abhelfen; wie könnt ihr dies tun? Ihr könnt nicht beginnen, die Lage in irgendeinem Segment eines geographischen Ortes zu verstehen, ohne einige Kenntnisse über die vergangenen sieben Jahrzehnte des Kampfes um die Kontrolle über den Kreml zu haben. Aber dieser Kampf ist seinerseits ein Teil eines noch größeren historischen Bildes. Ihr wohnt noch immer dem in voller Blüte stehenden Ereignis eines seinem Höhepunkt zustrebenden Krieges bei, der sich seit mehr als einem Jahrtausend hinzieht – zwischen den erbittertsten Feinden auf Erden. Es ist der Krieg zwischen Russland und den Khasaren. Und, meine Lieben, wie viele von euch haben denn auch nur eine vage Ahnung davon, wer oder was die Khasaren sind?

Das Königreich der Khasaren verschwand vor vielen Jahrhunderten von der Weltkarte, aber ihr Einfluss ist heute größer als jemals zuvor in früheren Zeiten. Heute haben die meisten Leute überhaupt nie etwas über sie und ihr Land gehört, also müsst ihr euren Kopf nicht vor Verlegenheit beugen. Wenn ihr nicht damit weiterfahrt und nachfolgend ein bisschen Nachforschungen betreibt, um für euch selbst meine Worte zu beweisen – dann beugt euren Kopf vor Verlegenheit vor Gott, der entzückt darüber wäre zu sehen, wie seine Schöpfungen zur Wahrheit gelangen.

PJ 68 – 120:

Zu seiner Zeit war das khasarische Königreich tatsächlich eine sehr einflussreiche Macht, die über ein riesiges Reich unterworfener Völker herrschte. Von den beiden benachbarten Supermächten musste mit ihm gerechnet werden.

Im Süden und Westen von Khasarien befand sich das in voller Blüte stehende byzantinische Reich mit seiner östlichen christlich-orthodoxen Zivilisation. Im Südosten grenzte das Königreich Khasarien an das expandierende moslemische Reich der arabischen Kalifen. Die Khasaren beeinflussten den Geschichtsverlauf dieser beiden anderen Reiche, aber noch wichtiger, das Königreich Khasarien nahm jenen Raum ein, der später der südliche Teil Russlands werden würde, zwischen dem Schwarzen und Kaspischen Meer. Daraus ergab sich, dass sich die historischen Schicksale der Russen und der Khasaren miteinander verknüpften, auf Weisen, die sich bis heute erhalten haben.


All writings by members of AbundantHope are copyrighted by
©2005-2017 AbundantHope - All rights reserved