categoryMenu_new
 
  Home
  EXTRAORDINARY AH Teaching from Spiritual Hierarchy
  AbundantHope
  NEW READERS! Read Here First
  Supporting AH
  Leadership of AbundantHope
  Announcements
  Regional AH Sites
  Other Sites with AH material
  Contact Us
  Becoming A Messiah
  OUR PUBLIC FORUM IS OPEN TOO ALL
  Mission Ideas
  System Busting
  Cleric Letter/English
  Translations of Cleric Letter
  AH Member Writings
  Candace
  Ron
  Rosie
  Jess
  Brian's Poetry
  James
  Giuseppe
  Esteban
  Telepathic Messages
  Candace
  Jess Anthony
  Vince
  Leonette
  John
  Adam
  Bela
  Joyce
  Hazel
  Kibo
  Peter
  Rosie
  Johan
  Lucia
  Lucia G
  Rubens
  Shellee-Kim
  Ben
  Dorothea
  Solon
  Others
  Targeted Messages
  Hano
  Light Flower
  Changing The Face Of Religion
  - Phoenix Journals - PDF in German
  Candace on Religion
  Other Spiritual Pieces
  Gems from God Like Productions
  Spiritual Nuggets by the Masters
  Phoenix Journals
  Phoenix Journals - PDF
  Telepathic Messages PDF books
  Selections from the Urantia Book
  Illustrations For The Urantia Book
  CMGSN Pieces
  THE WAVE
  Environment/Science
  David Crayford and the ITC
  Health and Nutrition
  Podcasts, Radio Shows, Video by AH
  Political Information
  True US History
  Human/Animal Rights
  The Miracle That Is Me
  Education
  Resources
  911 Material
  Books - eBooks
  government email/phone #'s
  Self Reliance
  Video
  Websites
  Alternative News Sources
  Art and Music
  Foreign Sites
  Health and Healing
  Human/Animal Rights
  Scientific
  Spiritual
  Vegan Recipes
  Translated Material
  Dutch
  Gekanaliseerde berichten Jess
  Gekanaliseerde berichten Candace
  Gekanaliseerde berichten Anderen
  Artikelen/berichten
  French
  Canal Jess
  Par Candace
  Other Channels
  Articles
  German
  Telepathische Nachrichten (Candace)
  Telepathische Nachrichten (Jess)
  Telepathische Nachrichten (div.)
  AH Mitgliederbeiträge (Candace)
  AH Mitgliederbeiträge (Jess)
  Spirituelle Schätze
  Italian
  Translations - Candace
  Translations - Jess
  Translations - Others
  Portuguese
  by Candace
  By Jess
  By Others
  Spanish
  Anfitriones Divinos
  Bitácoras Fénix
  Creadores-de-Alas (WingMakers/Lyricus)
  Escritos de Candace
  Escritos de Otros
  Monjoronsón
  Telemensajes de Candace
  Telemensajes de Jess Anthony
  Telemensajes de Otros
  Chinese
  By Candace
  By Jess
  By Others
  Korean Translations
  Hungarian Translations
  Swedish Translations

Search
[an error occurred while processing this directive]
Changing The Face Of Religion : - Phoenix Journals - PDF in German Last Updated: Mar 28, 2022 - 12:08:15 PM


Betriebsanleitung für Phoenix-Bedienpersonal - 4. Teil
By Christus Michael Aton und Esu Immanuel Sananda
Sep 7, 2014 - 10:34:16 AM

Email this article
 Printer friendly page Share/Bookmark

Phoenix Journal Nr. 27 – 4. Teil

 

 

VERSTEHEN DER GESETZE GOTTES

UND DER SCHÖPFUNG

Auch genannt „DIE GESETZE DES GLEICHGEWICHTS“

 

 

16. DU SOLLST DICH ANDEREN GEGENÜBER SO VERHALTEN,

WIE DU MÖCHTEST, DASS SIE ES DIR GEGENÜBER TUN.

AUCH GENANNT „DIE GOLDENE REGEL“.

Die GOLDENE REGEL. Wie wahr ist es, dass wenn die Leute wirklich darüber nachdächten, wie sie einander behandeln und in Betracht zögen, dass sie ALLE EINS sind, dann würden sich eure kleinen „Differenzen“ – wie ihr das wahrnehmt – von selbst auflösen. Fragt euch selbst, wie ihr wirklich wünscht, wenn ihr den Geist Gottes in euch respektiert, von den anderen behandelt zu werden.

Hier ist ein Anfang für euch: Mit Respekt, mit Ehrerbietung, mit Hochachtung, mit Würde, mit Enthusiasmus, mit Geduld, mit Toleranz und Verständnis, mit Versöhnlichkeit, mit Freundlichkeit und Höflichkeit, mit Fürsorge, mit Wohlwollen, mit Großzügigkeit, mit Interesse an eurem Gesprächsstoff, mit Liebe, mit Rücksicht, mit Ehrlichkeit und Integrität, mit Vertrauen, mit Freundschaft und mit Harmonie.

Nun, behandelt ihr die anderen auf dieselbe Weise wie obenstehend beschrieben, und wie möchtet ihr behandelt werden? Behandelt ihr wenigstens euch selbst auf dieselbe Weise wie obenstehend beschrieben? Wenn ihr nicht wenigstens euch selbst mit Ehrerbietung und Respekt behandelt, wie könnt ihr erwarten, von anderen Ehrerbietung und Respekt zu bekommen? Behandelt die anderen mit Ehrerbietung und Integrität, Freundlichkeit und Toleranz, und erwartet, dass sie euch gleich behandeln werden. Wenn sie euch nicht mit demselben Respekt behandeln, dann achtet euch selbst genug, um ihr Fehlverhalten zu erkennen und um sie darauf hinzuweisen, und geht dann eures Wegs.

Und Jesus Immanuel erklärte den Menschen:

„Bittet und es wird euch gegeben werden; sucht und ihr werdet finden, klopft an und es wird euch aufgetan werden. Denn der, der seinen Geist bittet, erhält, und der, der durch die Macht des Geistes sucht, findet, und der, der an die Türe seines Geistes klopft, ihm wird sie geöffnet werden.“

„Gibt es jemanden unter euch, der, wenn sein Sohn ihn um Brot bäte, ihm einen Stein gäbe? Oder wenn er euch um einen Fisch bäte, würdet ihr ihm eine Schlange anbieten? Deshalb, wenn ihr, auch wenn ihr Böse seid, euren Kindern noch immer gute Geschenke geben könnt, um wie viel mehr wird euch euer Geist geben, wenn ihr ihn darum bittet?“ (Zitatende)

Der Geist Gottes in euch gibt euch immer, was ihr benötigt, wenn ihr nur euer „verändertes“ Ego beiseiteschiebt und demütig mit EUREM GEIST kommuniziert. Alle Macht des VATERS existiert in euch, um euch das zu geben, was EUER GEIST benötigt, um das Leben liebevoll zu unterstützen und Freude, Erfüllung und inneren Frieden zu geben. Ihr braucht nur den INNEWOHNENDEN VATER zu fragen, euch zu zeigen, euch zusagen, euch das zu geben, was ihr benötigt, um das was aus Licht, Liebe, Freude ist in seinem Dienst zu unterstützen. In allen Dingen wird dein (SEIN) Wille getan werden!

Es gibt ein Sprichwort, das heißt: „Sei vorsichtig worum du bittest, du könntest genau das bekommen.“ Ah, dieses Sprichwort weist auf eure Macht zur Manifestation hin, und wie ihr, wenn ihr das Leben durch den Nebel des „veränderten“ Egos aus einer egoistischen Perspektive seht, nicht wirklich versteht, was euer innewohnender GEIST braucht. Ihr mögt unangenehm überrascht über das sein, was das „veränderte“ Ego als Konsequenz dafür, dass ihr den Willen des Vaters in euch ablehnt, für euch heraufbeschwört!

 

 

17. DAS ÜBEL (GOTTES WIDERSACHER) MUSS IMMER

EIN ZEICHEN SEINER VERDERBTHEIT TRAGEN.

(DURCH IHRE FRÜCHTE SOLLT IHR SIE ERKENNEN.)

Eines der markantesten Zeichen der Bösen ist ihre Verlogenheit: „1. Sich den Anschein geben Gefühle oder Eigenschaften zu haben, die einer nicht besitzt, insbesondere die betrügerische Anmaßung der Tugendhaftigkeit. 2. Einer, der vorgibt, fromm und tugendhaft zu sein, ohne es zu sein.“

Immanuel sprach zu den Menschen in „Und sie nannten ihn Immanuel: Ich bin Sananda“ und sagte:

„Wehe euch, ihr Schreiber und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihre Tassen und Schüsseln außen reinigen, aber inwendig sind sie voll von Raubgier und Geiz. Zuerst müsst ihr das reinigen, was sich in der Tasse befindet, so dass das auf der Außenseite ebenfalls rein wird und bleibt. Genauso erscheint ihr vor den Leuten gottesfürchtig und gut, aber inwendig seid ihr voller Verlogenheit und Falschheit und Zuwiderhandlungen. Wehe euch, ihr Heuchler, die Grabmäler bauen für die Propheten und die Gräber der Gerechten schmücken und sagen: ‚Wenn wir zurzeit unserer Väter gewesen wären, so wären wir nicht schuldig geworden wie sie, im Vergießen des Propheten Blut.‘ – Deswegen erfüllt ihr das Maß eurer Väter, da ihr euer Leben ohne Verstehen beendet und in der Zukunft Lernprobleme haben werdet. Ihr Generation von Vipern, wie könnt ihr groß im Geist sein, wenn ihr von nichts etwas versteht? All das gerechte Blut, das von euch auf der Erde vergossen wurde, wird auf euch zurückkommen – beginnend mit dem ersten Propheten, den eure Väter und Vorväter ermordeten, bis zum Blut des Ascharias, des Sohns von Barachias, den ihr zwischen dem Tempel und dem Altar getötet habt –, und deshalb wird alles Blut, das in der Zukunft vergossen werden wird, auf eure Verantwortlichkeit gehen. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, all dies wird über euch kommen, und über eure Rasse, während einer Epoche, die lange Zeit brauchen wird zu kommen und zu geschehen.“ (Zitatende)

Ihr werdet also herausfinden, dass Heuchelei nicht zu GOTTES Reich gehört. Diejenigen, die ihren spirituellen Reichtum, ihre Frömmigkeit und Pracht verkünden, die sich selbst als erwählt erklären, einfach aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu dieser oder jener Religion oder Rasse, sind Idioten, und sie sind Heuchler, weil das was sie im Außen sagen, sie seien es und glaubten daran, und das was sie wirklich insgeheim denken und tun, meistens sehr verschieden ist.

Und Jesus der Christus Immanuel gibt uns weitere Zeichen, um uns zu helfen, die Üblen zu erkennen:

„Hütet euch vor den falschen Propheten und Schreibern, die im Schafsfell zu euch kommen, denn innen sind sie wie tobsüchtige Wölfe; und sie predigen euch Bescheidenheit und von Heiligtümern, falschen Gottheiten und Göttern, und predigen euch Ergebenheit vor Götzen und falschen Lehren.“

„Hütet euch vor jenen, die euch den Zugang zu Weisheit und Wissen verbieten und euch erzählen, nicht vorzutreten, um das zu hören, was vielleicht die Wahrheit ist. Denn sie sprechen nur zu euch, um Macht über euch zu gewinnen und euer Hab und Gut an sich zu reißen. Forscht immer unter den Hüllen nach, um das zu überprüfen, das sie euch nicht sagen und kontrolliert auch sorgfältig jene Dinge, die sie euch entnehmen. Wahrheit und Weisheit in Wahrheit werden ohne einen Preis, einen Schatz oder mit der Macht der Gewalt gegeben.“

„Ihr sollt diese Wesen an ihren Früchten erkennen. Kann eine Person Trauben von Dornen pflücken oder Feigen von den Disteln? Daher bringt jeder gute Baum gute Früchte hervor, aber ein schlechter Baum bringt schlechte Früchte hervor. Folglich: AN IHREN FRÜCHTEN SOLLT IHR SIE ERKENNEN.“ (Zitatende)

Jene unter euch, die treu daran geglaubt haben, eure „Heilige“ Bibel sei in der Reinheit von Gottes Willen geschrieben worden, werden nun zweifellos ziemlich neugierig sein, wie und warum es zugelassen wurde, dass diese Sabotage DER WARHEIT hat geschehen können.

So werden wir es euch erzählen: Es geschah nämlich, dass zu der Zeit als derjenige lebte, der als Moses bekannt ist, dass die religiösen/politischen Führer überglücklich reagierten, als ihnen Moses die ihm von GOTT übermittelten Gebote vorstellte. Der Grund: Weil sie dadurch zu den selbsternannten Schöpfern und Vollstrecker ihrer Interpretationen von GOTTES GESETZEN werden konnten. Es war so, dass sie entdeckten, dass sie dann durch eine vorsichtige Manipulation und Interpretation dieser Gesetze (wie etwa durch das Entfernen jeglichen Hinweises auf die Reinkarnation aus den Schriften) ein viel wirkungsvolleres Maß an Kontrolle und Disziplin über die Menschen, über die sie herrschten, aufrechterhalten konnten. Mit anderen Worten, sie würden zwischen GOTT DEM INNEWOHNENDEN VATER und den Menschen stehen, was sie (die Menschen) machtlos und der Gnade dieser durchtriebenen und doppelzüngigen „Führer“ ausgesetzt hinterließ. Diese bösartigen Betrüger befinden sich noch immer unter euch, und durch ihre Besitzgier, ihren Verrat und ihre Manipulationen kontrollieren sie große Teile eurer Welt – sozio-ökonomisch, politisch und sogar geografisch – bis zum heutigen Tag.

Zusätzlich zu den Zeichen, nach denen in den Worten und Taten anderer Ausschau gehalten werden soll, müsst ihr zuerst die Zeichen des Antichristen in euch selbst erkennen. Bitte seht den Text in diesem Journal nach: „Wie den Antichristen (gegen Gott gerichtet) in euch selbst entdecken“.

Denkt daran, ihr die ihr „treu und wahrhaftig“ seid, mit eurem aufrichtigen Engagement für die Entwicklung und das Vertrauen in euren INNEWOHNENDEN HEILIGEN GEIST, werdet die Wahrheit und die spirituelle Weisheit Gottes und der Schöpfung zu wissen bekommen, damit sie euch immer im Gleichgewicht und im Dienst für die EINHEIT VON ALLEM halten.

 

 

18. DU SOLLST GEGEN KEINES VON GOTTES MENSCHLICHEN WESEN

SKLAVEREI BEGEHEN.

Dies bedeutet, ihr dürft nicht durch Gewalt und Angst erzeugte Kontrolle, durch Einsperren, Ausnutzen und Manipulieren ein anderes menschliches Wesen dazu zwingen, irgendeine Arbeit für euch zu machen, gegen seinen Willen, ohne ihm eine angemessene Entschädigung zu geben. Dies bedeutet zudem, dass ihr nicht ein anderes menschliches Wesen kaufen oder verkaufen könnt, als wäre es eine Ware, die ihr besitzt. Dies schließt eure Kinder mit ein. Babys und Kinder sind keine „Produkte“, die hergestellt werden, etwa durch künstliche Befruchtung oder durch eine Leihmutter zur Welt gebracht. Wenn ein Paar nicht fähig ist physisch zu zeugen, dann hat es diese Wahl: Es kann ein heimatloses oder ungewolltes Kind adoptieren, oder es kann beschließen nicht Eltern zu werden. Die Adoption eines ungewollten oder elternlosen Kindes ist eine der liebevollsten und selbslosesten Handlungsweisen, die ein kompetentes und mitfühlendes Ehepaar im Dienst für Gott tun kann. Nicht alle Ehepaare sind und waren zum Zeugen bestimmt! Es ist keine Bestrafung durch Gott. Es liegt in der Verantwortung jedes „unfruchtbaren“ Ehepaars zu erkennen, dass das Kinderhaben in diesem Leben nicht seine Funktion ist. Aber wenn sie Kinder wünschen, dann müssen sie verstehen, welche EHRE es ist, das liebende Aufziehen eines von Gottes Kindern zu akzeptieren, das niemanden sonst hat, das es liebt!

Einer der schmerzvollsten und erniedrigendsten Ausdrücke, mit denen ihr Menschen jene Kinder bezeichnet habt, die nichtehelich geboren sind, ist „Bastard“ (was gemäß menschlichem Gesetz „illegitim“ bedeutet). Ihr müsst nun aber wissen, dass es in GOTTES Reich keine Bastarde gibt. Diese nichtehelich geborenen Kinder sind Gott genauso wertvoll wie jedes andere Kind, das bei verheirateten Eltern geboren wurde.

Dann hat es durch die ganze Geschichte hindurch unter euch Menschen viele gegeben, die behaupteten, die eine oder die andere Hautfarbe oder Rasse sei überlegen oder minderwertig. Das Gefühl einer sogenannten „genetischen“ Überlegenheit auf menschlicher Ebene existiert bei Menschen, die andere Menschen wegen ihrer unterschiedlichen Rasse und Farbe kontrollieren, beherrschen und versklaven wollen. Zum Beispiel glaubten viele Deutsche unter dem „Hitler“ Genannten, dass die „reine“ kaukasische Rasse allen anderen Rassen in genetischer, verstandesmäßiger und physischer Hinsicht weit überlegen sei. Sie glaubten, die Rasse rein zu halten, indem sie sich nicht mit sogenannt minderwertigen Rassen kreuzten. Desgleichen wird vielen der sogenannten Juden gelehrt – und sie glauben daran, dass ihre „Rasse“ vor allen anderen die auserwählte Gottes sei, und so glauben sie, sie seien überlegen. In Amerika wie in Europa wurden schwarze und dunkle Menschen als minderwertig betrachtet und zu Sklaven für die Weißen gemacht.

Seht ihr nicht die bösen „höheren“ Mächte Verurteile gegenüber anderen, die in Bezug auf Kultur und Hautfarbe von ihnen „verschieden“ sind, schüren und fördern, damit sie diese von ihnen als tieferstehend Betrachteten kontrollieren können. Auf der ganzen Welt werden die Samen von Rassenunruhen, Zwietracht und Vorurteilen durch eure Medien und die Politik eurer Regierungen gezielt gepflanzt, aufgezogen und zugelassen, damit sie die bittere Frucht des Hasses und der Abneigung hervorbringen; und dies wird ununterbrochen aufrechterhalten, damit ihr Menschen euch nicht vereinen könnt! Indem sie euch getrennt halten – durch das Unterdrücken verschiedener Bevölkerungsgruppen auf der Erde – sorgen sie dafür, dass ihr euch ständig im Krieg untereinander berfindet, währenddessen sie ihre Pläne für eine TOTALE Beherrschung von euch allen ausführen.

Nun, ist es für einen Mann und eine Frau von verschiedenen Rassen gegen die GESETZE GOTTES zu heiraten und Kinder zu bekommen? Natürlich nicht! Die genetische Zerrüttung eurer menschlichen Spezies erfolgt hauptsächlich wegen der Krankheiten der spirituell schwachen und verdorbenen Leute, die Kinder zeugen und nicht wegen ihrer Hautfarbe! Jede Seele ist ein Fragment Gottes. Welche Rasse oder Farbe eine Seele auch wählen mag, um sich zu inkarnieren, dies macht für Gott absolut keinen Unterschied. Nur die Menschen fühlen sich davon angezogen, falsche Merkmale und Charakterzüge in Bezug auf rassische Überlegenheit/ Minderwertigkeit zu konstruieren und beschreiben.

Im Dienst für das Göttliche Licht von Weisheit und Wahrheit

Unseres Schöpfers, Aton und der Schöpfung sind WIR:

Sananda

Lord Michael

Germain

Druthea

 

 

 

VERSTEHEN DER NATUR

EURER PERSÖNLICHEN VERANTWORTUNG

Nun wollen wir die persönliche Verantwortung diskutieren, die jeder von euch Menschen in Richtung Harmonisierung mit den von oben verkündeten Gesetzen des Gleichgewichts und mit ihrem Erhalt hat. Da ihr von eurem Schöpfer mit dem freien Willen und einer vernünftigen Intelligenz beschenkt worden seid, so ist es wahr, dass Gleichgewicht eine von jedem Menschen getroffene Wahl ist, was nicht dasselbe ist, wie der Instinkt des Erhaltens und des Gleichgewichts, wie er von der Schöpfung eurem Tier- und Vogelreich gegeben wurde.

Machte euch Gott deshalb zu den Herren über diese Seine Schöpfung? Ja, aber nicht um diese Perfektion zu verbessern, um zu beherrschen, auszurotten und zu zerstören. Er gab euch ein physisches Reich, um die erstaunliche und wundervolle Vielfalt des Lebens zu erleben. Dies hier ist ein Ort, der euch zur Verfügung gestellt wurde, um spirituelle Perfektion zu erreichen, durch das Lernen und weise Befolgen der von Gott und der Schöpfung herausgegebenen Gesetze. Außerdem ist dies ein Ort, um mit Hilfe des GÖTTLICHEN GEISTES IN EUCH zu lernen, wie euch mit der gesamten Schöpfung, einschließlich der geliebten Mutter Erde, zu harmonisieren, in der ihr es wähltet eure Erfahrungen zu machen. Unglücklicherweise habt ihr mit eurem auf dem freien Willen basierenden analytischen Geist egoistisch gedacht, dass durch das „Modernisieren“ und „Verbessern“ dieser wundervollen Schöpfung ihr aus diesem Ort für euch einen besseren machen würdet, um darauf zu leben – und dies mit totaler Missachtung des Restes der Erde, des Mineral-, Pflanzen- und Tierreichs.

So, als Beispiel werden wir eure vielen eingeborenen Kulturen ehren, die als die „Alten“ oder „Indianer“ bekannt sind und die überall auf eurer Welt während eures gesamten planetarischen Zyklus existiert haben. Aufgrund der Fülle ihres spirituellen Wachstums hatten diese Menschen begriffen, dass sie Teil dieser Welt waren, aber nicht VON dieser Welt. Sie ehrten und segneten die Mutter, die ihnen Schönheit, Essen und Unterkunft gab. Sie ehrten und segneten die Tiere, die ihnen Essen und Kleidung gaben. Und sie ehrten und segneten den VATER, DEN GEIST DES LEBENS, der ihnen ihre Lebenserfahrung gab. Sie wussten, dass sie nichts besaßen, sondern nur den in ihnen INNEWOHNENDEN GEIST GOTTES. Sie lebten in Harmonie und Gleichgewicht als ein Teil des Ganzen, und zwar nicht als der dominante, sondern als ein ergänzender Teil. Es war ihre Wahl, die von GOTT und der SCHÖPFUNG herausgegebenen Gesetze zu befolgen.

Und dann kamen jene, die sich arroganterweise über allen anderen stehend fühlten, weil sie „zivilisiert“ seien. Definition von „Zivilisation“: „Zustand einer menschlichen Gesellschaft, der durch ein hohes Niveau an intellektueller, sozialer und kultureller Entwicklung charakterisiert wird.“ Was ist mit der Entwicklung einer wahren spirituellen Weisheit und Perfektion? Natürlich betrachteten es die Intellektuellen als wichtig, über eine sorgfältig vorbereitete Auswahl an „religiösen“ (nicht notwendigerweise spirituellen) Doktrinen zu verfügen, die ihnen für sie selbst den notwendigen Grad an Kontrolle, Macht und Vorherrschaft über ihre Brüder in ihrem von ihnen geschaffenen Königreich garantieren sollten. Die Eingeborenen wurden verachtet und primitiv genannt und deswegen gezwungen, entweder „zivilisiert“ oder eliminiert zu werden. Viele von jenen, die sich weigerten, sich der Hure des Antichristen zu ergeben, wurden einfach abgeschlachtet. Diejenigen, die überlebten, waren es leid in der spirituellen Armut der „modernen“ Zivilisation zu leben. Nun, viele der Überlebenden haben ihre alten spirituellen Lehren des Gleichgewichts bewahrt oder wiedergewonnen und arbeiten daran, ihre spirituell verhungerten und verlorenen Brüder in dieser „modernen“ Zivilisation zurückzugewinnen.

So, zusammen mit dem in jedem von euch INNEWOHNENDEN GEIST DES LEBENS müsst ihr erstens klugerweise die Gesetze des Gleichgewichts verstehen und sie befolgen, und zweitens begreifen, wo innerhalb der SCHÖPFUNG dieses wundervollen Himmelskörpers eure Verantwortung beginnt und endet.

Zum Beispiel: Seid ihr für die instinkthafte Natur der wilden Tier-, Reptil- und Vogelreiche verantwortlich? Natürlich nicht. Seid ihr für die Natur der Mineralien, der Gräser, Sträucher und Bäume verantwortlich? Natürlich nicht. Aber seid ihr für jene Wesen des Tierreichs verantwortlich, die ihr zu Nahrungs- und Kleidungszwecken oder als Haustiere domestiziert habt? Natürlich seid ihr das! Ist es falsch, diese Tiere domestiziert zu haben? Nicht unbedingt, es ist einfach eine Tatsache, dass ihr dies getan habt. Deshalb seid ihr für die Pflege und die persönlichen Bedürfnisse der domestizierten Tiere wie Kühe, Schafe, Pferde, Hühner, Vögel, Katzen und Hunde, die ihr besitzt, verantwortlich.

Ist es falsch, zu Essenszwecken ein Tier zu töten? Nein, aber warum tötet ihr Geschöpfe, nennt dies dann „Sport“ und prahlt vor euren Brüdern damit, was für ein guter Killer ihr seid? Wir würden dies egoistisches, heimtückisches Töten nennen – seht ihr. Hier ist ein Unterschied. Gerade heute verfügt ihr über eine Menge von domestizierten Tieren, wie Kühe, Schweine und Schafe, zu Nahrungs- und Kleidungszwecken; warum also benötigt ihr es, auch die freilebenden Geschöpfe zu töten? In diesen Zeiten ist es oft so, dass weil der Mensch ihnen IHREN Lebensraum gestohlen hat für Städte, Vorstädte, Landwirtschaft und Golfplätze, gibt er ihnen dann ein kleines „Reservat“, und wenn sie sich darüber hinaus bewegen oder ihr Reservationsgebiet übervölkern, muss er dies dann wieder ins Gleichgewicht bringen und diese überzähligen Tiere töten. Genau wie ihr es mit den ursprünglichen Bewohnern – euren Brüdern – getan habt. Ihr zivilisiertet und zerstörtet ihr Reich und botet ihnen dann unnützes (für euch) Land als Reservate an, um darin getrennt von der „Zivilisation“ zu leben.

Ihr müsst verstehen, dass euch Gott die Tiere zu Nahrungs- und Kleidungszwecken gegeben hat, wenn ihr dies denn wählt und braucht. Er gab euch die erstaunlichen Gemüse, Kräuter und Pflanzen als Nahrungsmittel und Medizin und mit einem hervorragenden Geschmack für euer Überleben und zu eurem Genuss. Bedankt und ehrt und würdigt ihr jeden Tag die Tiere, die Pflanzen, die Gemüse und Gott dafür, dass sie euch physisch und spirituell erhalten? Bedankt ihr euch, ehrt und würdigt ihr jeden Tag diesen wundervollen Planeten, Mutter Erde, dafür, dass sie euch die Geschenke von Schönheit und Überleben gibt, die sie in so reichem Maße bereitstellt?

Lasst uns die Verantwortung zur Pflege der Menschen gegenüber ihren Haustieren diskutieren. Wenn ihr ein Haustier habt, wie eine Katze oder einen Hund, dann ist dieses hinsichtlich seiner Liebe, Pflege und seines Futters von euch abhängig. Eine Katze oder ein Hund oder sonst ein Tier hat, was das betrifft, den Gruppengeist seiner Spezies der ihm INNEWOHNENDEN SCHÖPFUNG. Das Tier besitzt die instinktive Natur seiner jeweiligen Gattung. Im Gegensatz zu dem, was manche von euch glauben möchten, besitzt das Tier neben seinem instinktiven Verhalten keinen freien Willen und nicht den gleichen Grad von Denkfähigkeit wie der Mensch. Die Tiere sind extrem empfänglich für Liebe, wie alle Lebewesen in der SCHÖPFUNG. Sie machen wundervolle Freunde und Gefährten für den Menschen aus und bringen ihm Helle, Spaß und Humor.

Wegen der Domestizierung dieser Haustiere ist in ihnen eine Unterbrechung des natürlichen Gleichgewichtsmechanismus geschaffen worden. Sie haben sich zu stark vermehrt. Manche verantwortungslosen „Besitzer“ dieser Tiere haben es zugelassen, dass dies geschieht und wollten sich dann nicht immer um die Nachkommen kümmern. Viele dieser Jungen sind zum Sterben verurteilt, lesen Krankheiten auf und verbreiten sie, werden wild, oder enden letztlich in einer eurer menschlichen Institutionen. Glücklicherweise erkannten die Gründer solcher Tierheime die Notwendigkeit, sich um diese explodierende Anzahl ungewollter Tiere, insbesondere Hunde und Katzen, zu kümmern. Es sind Waisenhäuser für verlorene, streunende oder ungewollte Tiere, und es ist äußerst traurig, dass wenn die Tiere auch nur für einen geringen Betrag den Leuten angeboten werden, die sie adoptieren könnten, werden die meisten nicht adoptiert und deshalb getötet, normalerweise durch Einschläfern. Es ist wirklich herzzerreißend und erstaunlich genug, aber die meisten, die sich entschließen, in Tierheimen zu arbeiten, tun dies aus LIEBE für die Tiere. Als Teil der Adoptionspolitik verlangen die meisten dieser Adoptionsheime, dass alle Katzen und Hunde sterilisiert werden müssen. Würdet ihr denn nicht beistimmen, unsere Lieben, dass es logisch ist, dass das Sterilisieren dieser Haustiere weit humaner und verantwortlicher ist, als das Zulassen einer fortgesetzten Übervermehrung?

Unsere Lieben, ihr müsst nun also überlegen, wie ihr euer Leben in Harmonie und Gleichgewicht mit dem Rest der SCHÖPFUNG halten könnt.

Ihr beginnt mit dem reinen Wunsch die Wahrheit zu erfahren. Um nun etwas zu erfahren, müsst ihr erkennen, dass euer bewusstes „verändertes“ Ego in seiner Wahrnehmung der Wahrheit beschränkt ist und dass GOTT für euch den besten Weg und Pfad in Seinem Dienst KENNT. So müsst ihr euren Willen dem übergeben, was GOTTES Wille ist. In eurem täglichen Gebet müsst ihr GOTT um das LIEBENDE LICHT des Schutzes, der Führung, der Kraft, der Weisheit, des Wissens, der Integrität und des Mutes bitten, um am besten Seinem Willen zu dienen und nicht dem euren. Dann, unsere Lieben, müsst ihr auf den Vater warten, damit er euch das gibt, was ihr in Seinem Dienst zum Leben braucht. Seht ihr dies? Euer Wille und Sein Wille müssen wieder EINS werden.

Für euch, die ihr nun die Wahrheit erkennt und findet, euer Becher sei voll von Wissen und Weisheit, wie vom VATER gegeben, ihr habt nun auch die Verantwortung, den Becher an jene eurer Brüder weiterzureichen, die ihn akzeptieren werden. Ihr werdet herausfinden, dass damit ihr in eurem Dienst vorwärtskommt, muss der Becher weitergegeben werden. Ihr könnt ihn deshalb nicht für euch selbst behalten, denn er ist voll und muss geleert werden, bevor er wieder voll werden kann. Ihr könnt seinen Inhalt nicht wahllos über alle versprühen, die zu euch kommen; er muss weitergegeben und durch Wählen durch einen jeden akzeptiert werden. Es unterliegt nicht eurer Verantwortung zu versuchen den Becher jemanden zu geben, der ihn nicht haben will. Ihr gebt den Becher weiter, und einige werden ihn ablehnen und andere ihn akzeptieren. Es ist jedoch nicht eure Sorge, wer ihn akzeptiert und wer nicht. Eure Pflicht ist es, den Becher an jene weiterzureichen, die ihn akzeptieren und das Ergebnis dem in allen innewohnenden GOTT zu überlassen. Denn so werden auch jene, die den Becher des Wissens und der Weisheit annehmen und von der Wahrheit trinken, ernährt und erfüllt werden von der Freude der Wahrheit, und dann werden sie ihren Becher ebenfalls weiterreichen. Alle werden die Gelegenheit bekommen, den Becher zu erfassen, wenn nicht von euch, dann von jemand anderem. Es liegt an euch, ihn ihnen anzubieten und AUF DEN HERRN ZU WARTEN. Euer Becher wird erneut gefüllt werden, und ihr werdet ihn erneut weiterreichen, und auf diese Weise werdet ihr DEM VATER DIENEN, DER EUCH ALLEN INNEWOHNT.

 

 

 

WIE DEN ANTICHRISTEN IM INNERN ERKENNEN

(DER GEGEN GOTT EINGESTELLT IST)

Beobachtet eure Gedanken, Worte, Handlungen und Taten

in Bezug auf die folgenden Hinweise:

 

1. GEDANKEN UND GEFÜHLE VON

MINDERWERTIGKEIT UND ÜBERLEGENHEIT

Gefühle von Minderwertigkeit oder Überlegenheit über andere werden sich meistens als ein zweischneidiges Schwert zeigen, d.h., beide Gefühle können gleichzeitig existieren. Zum Beispiel: Jemand, der sich vielleicht hinsichtlich seiner Leistung anlässlich einer gewissen Tat oder Handlung minderwertig fühlt, mag dies so fühlen, weil es ihm in seinen Augen nicht gelungen ist, überlegen zu sein. Irgendwo in seinem veränderten Ego existiert der Antichrist, der ihm Leistungsstufen vorgibt, die vielleicht seine heutigen Fähigkeiten übersteigen. Er wird dann um die ihm zustehende Überlegenheit kämpfen, die über andere zu haben er glauben gemacht wird, und daher fährt er damit fort, sich durch etwas, das in seinen Augen ein Versagen ist, selbst hereinzulegen. Dies ist es, wo der Ausdruck „Wettkampf“ (definiert als: sich gegen einen anderen/andere wegen irgendeiner Sache anstrengen) in der Gesellschaft auf eine solche Weise deformiert worden ist, dass jemandes persönlicher Wert als ein menschliches Wesen an seiner Leistung gegenüber anderen gemessen wird, statt daran wie er sein „persönliches Bestes“ verbessert, was darin besteht, sich zu bemühen sich über seine selbst aufgestellten Limiten hinauszubewegen.

Und so ist es nun, dass einer, der durch den Antichristen in ihm gescholten wird, dass er sich über andere überlegen fühlen soll, sich von seinen Gefühlen nicht unterlegen sein zu wollen locken lässt, was sich ihm oft als Ablehnung seiner Art zu sein und als Unwürdigkeit darstellt. Hier ist es, wo die Angst in die Szene tritt, und dies bringt uns zum nächsten Punkt.

 

2. DER ANTICHRIST STIEHLT DIR DAS „JETZT“

ODER DEN JETZIGEN AUGENBLICK

Es ist sehr einfach, wie dies vonstattengeht. Der Antichrist behält euer verändertes Ego in einer Ausrichtung auf vergangene Schuld oder in einer Ausrichtung auf Zukunftsangst. Dies ist es, wie eure Fähigkeiten zur Realitätsmanifestation kontrolliert werden.

Indem ihr euch in eurer Vergangenheit suhlt, Erfahrungen mit Bedauern und Selbstmitleid wiedererlebt, könnt ihr nicht im jetzigen Augenblick arbeiten, um etwas zu verändern oder wünschenswertere Umstände zu erschaffen. Dies ist der Grund, warum viele von euch von der großen Weisheit des VERGEBENS und LOSLASSENS aller vergangenen Emotionen und Gedanken, Worte und Taten gehört haben mögen. Man muss sich selber und den anderen vergeben. Denkt daran, dass dies nicht bedeutet, dass ihr nicht die aus euren Erfahrungslektionen gezogenen Lehren in der Wahrheit bewahrt, denn dies ist es, warum ihr die Erfahrung in erster Linie geschaffen habt – um euer Gewahrsein der Wahrheit zu erweitern. Dieselbe Regel über die Ausrichtung in die Vergangenheit gilt auch für jene, die zahllose Stunden damit verbringen, angenehme vergangene Erlebnisse wieder zu erleben, und zwar auf Kosten des im „Jetzt“ Lebens und Schaffens. Ein ziemlich zutreffendes Klischee sagt diesbezüglich: „Es ist in Ordnung zurückzuschauen, aber starrt nicht hin.“

Nun, die Ausrichtung auf Zukunftsangst ist für fast die ganze Menschheit ein riesiger Stolperstein. Die Angst an sich ist ein massiver Abgrenzer des menschlichen Wesens von seinem Schöpfer. Die Angst ist das wirkungsvollste Werkzeug des Antichristen im Inneren. Da nun das Höchste Gebot der Schöpfung lautet: Erreiche die Weisheit des Wissens insofern als dies dich befähigen wird, die Gesetze der Schöpfung in kluger Weise zu befolgen“, leuchtet es ein, dass das Erkennen der Wahrheit in allen Dingen, einschließlich eurer unsterblichen Verbindung zu Gott, jede Angst vor zukünftigen Erlebnissen in eurem Wesen überwinden wird, da ihr als eine unsterbliche Seele, als ein Fragment Gottes, der Meister eures Geschicks seid. Seht, Angst lähmt die Sinne und kann sich nur in einem Wesen manifestieren, wenn dieses sich als getrennt von seinem Schöpfer sieht, statt als ein Fragment des EINEN. Es ist diese Illusion des von dem EINEN Getrenntseins, die die Menschen in der irrigen Fessel der Angst gefangen hält. Wenn jemand die Wahrheit erkennt und gewillt ist, die manifestierte Illusion so zu sehen, wie sie wirklich ist, dann wird er das natürliche Gleichgewicht und den inneren Frieden feststellen, die durch das sich Verlassen auf den innewohnenden Vater errungen werden und durch das weise Befolgen der von Gott und der Schöpfung gegebenen Gesetze des Gleichgewichts.

Dies bringt uns nun zum Punkt des Erinnerns und Verstehens des GESETZES DES EINEN. In der Reflektierung durch Gott sind alle Wesen und Schöpfungen gleich, nur unterscheiden sie sich alle hinsichtlich ihrer Fähigkeiten, Talente und Wesensart als ein Ausdruck des EINEN. Seht, eine Abtrennung kann nicht existieren, alles stammt aus der EINEN GROSSEN QUELLE VON ALLEM, die Schöpfung und alles wird zu unserer Quelle, dem EINEN, zurückkehren. Die Menschen existieren als ein individuelles Fragment des Ganzen, als ein Fragment und, wenn ihr wollt, versehen mit dem unbeschränkten Potential an Gottesbewusstsein und Weisheit. Wenn wir die Essenz des Geistes in allem lieben, dann gibt es keine Illusion von Getrenntsein mehr. Wir ehren einfach GOTT in uns selbst und in allen anderen. Wir sind nicht mehr abgetrennt durch unsere Ängste und Unwürdigsein. Wir sind Gottes Ausdrücke von Leben, wir sind der GEIST DES LEBENS SELBST.

 

3. DER ANTICHRIST ERZÄHLT DIR:

„ES IST NICHT DEINE SCHULD“

Zum Beispiel: Es ist nicht eure Schuld, dass euer Ehemann ein Alkoholiker ist und euch schlägt, oder dass euch eure Eltern verlassen haben, oder dass euch eure Stelle gekündigt wurde, oder dass eure Regierungsmitglieder korrupt sind, oder dass wir in einen Krieg eingetreten sind, usw., usw.

Was der innewohnende Antichrist euch sagt, ist, dass ihr nicht verantwortlich seiet für die Erfahrungen in eurer manifestierten Realität. Dieser falsche Glaube bewirkt, dass ihr infolge des Einflusses des Antichristen in euch die Schuld jemand anderem oder anderen gebt und für die manifestierte Erfahrung nicht selbst die Verantwortung übernehmt.

Da gibt es dann jene, die auf diese Wahrheit oft einwenden: „Nun, ich kann nicht den freien Willen von anderen kontrollieren, die es wählen, auf mich wütend zu sein oder mich zu bestehlen, wie kann ich für das Verhalten oder die Taten anderer verantwortlich sein?“ Es ist wahr, ihr seid nicht verantwortlich für das Verhalten aufgrund des freien Willens von anderen, aber ihr seid verantwortlich dafür, dass ihr auf ihre Spiele eingeht und euch zu einem Opfer darin macht. Ihr wählt es, wie ihr in allen Situationen reagieren wollt. Erinnert ihr euch an das GESETZ DES EINEN? Der Antichrist in denen ist derselbe Antichrist, dem ihr erlaubt in euch zu existieren. Der Antichrist ist auf der Suche nach einem Ort, wo er sich selber widerspiegeln kann, und ihr wählt es, ob ihr den Antichristen reflektieren wollt oder nicht, oder ob ihr die Falle erkennt und stattdessen die Göttliche Liebe des innewohnenden Vaters reflektiert, wodurch dem Antichristen kein Raum bleibt, in dem er in eurem Tempel Gottes bleiben kann.

Hier ist ein Abschnitt eines wundervollen Gebetes von Hatonn, an das sich zu erinnern sehr hilfreich ist bei eurer täglichen Gemeinschaft mit Gott oder in Zeiten, wenn ihr fühlt, ihr könntet in das Antichrist-Drama eines anderen gelockt werden: „Vater, lass es mich immer zulassen, dass ich DEINEN Willen durch mich manifestiere, dass ich über niemanden ein Urteil fälle und dennoch weise beurteile, was gegen DEINE HEILIGE ANWESENHEIT unternommen wird.“

(Hatonn: Oh ja, ich höre dich. – „Wenn DEIN Höheres Selbst Gott ist, Hatonn, wie kannst du dann sprechen und sagen, wie man zu Gott sprechen soll?“ – Einfach weil ich weiß, dass Gott einen hört und anerkennt, genau wie DU es solltest! Lass es uns folgendermaßen ausdrücken: Wenn die Botschaft des Pferdes direkt aus dem Maul jenes Pferdes [aus der Quelle] kommt…..!!?)

Seht, ob ihr euch dessen gewahr seid oder nicht, manifestiert ihr unbewusst meistens alles innerhalb eurer Bandbreite von Realität mit eurem veränderten Ego. Das Erfreuliche an dieser Wahrheit ist, dass wenn man sie erkennt, so kann man der bewusste Schöpfer einer wahrhaftig ausgeglichen manifestierten Erfahrung werden, indem man sein verändertes Ego seinem innewohnenden liebenden Göttlichen Gott überlässt und dadurch seine gesamten Schöpfungen innerhalb der Gesetze Gottes und der Schöpfung ausgleicht.

 

4. DER ANTICHRIST ERMUNTERT EINEN

ZUR SELBSTBESTRAFUNG

Natürlich wisst ihr, dass bis heute die Selbstbestrafung für „vergangene“ Sünden (Fehler) gefördert wird. Diese ist wirklich das eurem veränderten Ego entspringende Gefühl der Unwürdigkeit (Minderwertigkeits-/ Überlegenheitsgefühl), das wir vorstehend diskutierten und das sich auf folgende Weisen ausdrückt: Kritisieren von sich selbst und anderen, Habgier, Sinnenlust, Eifersucht, Neid, Schuldgefühl, Scham, Selbstzweifel, Depressionen, Hilflosigkeit, Wut, Hass, Groll, zu Frustration führende Ungeduld, Krankheiten, die zum Todeswunsch des Körpers führen. Selbstbestrafung ist die Auswirkung auf eine Ursache, welche der Glaube an die Lügen des Antichristen ist. Und es ist möglich, dass dies so weitergeht, Leben um Leben, wodurch die arme unsterbliche Seele sich selbst auf das Rad der Reinkarnationen fesselt (Hatonn: Oh ja, so ist es! Und wenn ihr etwas anderes glaubt, so sei es, denn ihr seid es, die falsch informiert sind. Reinkarnation bedeutet nicht notwendigerweise, dass ihr an diesen Ort zurückkehrt, selbst – aber wenn ihr nicht an die Reinkarnation glaubt [das Wiedererfahren einer Manifestation der Seele – irgendwo], dann tut es durch weitere Ableitungen – wenn IHR AUCH NICHT AN GOTTES HIMMLISCHE REICHE GLAUBT. Ihr könnt das eine nicht ohne das andere haben, und weil dies eine so machtvolle Wahrheit ist, ist sie absichtlich aus den Büchern entfernt worden, die ihr Menschen heilige Bücher nennen würdet, so aus der Heiligen Bibel, wie ihr sie nennt. Die Tatsache findet sich in den alten Lehren, und ihr heutigen Menschen seht euch einem Feind gegenüber, der es weiß, dass nach dieser Lebenserfahrung eine weitere kommt und der weiß, dass sie einfach eine vorbeigehende Erfahrung ist.) und sich selbst für etwas zu bestrafen sucht, was sie als Sünden der Vergangenheit betrachtet, in der Hoffnung sich vor ihrem Schöpfergott zu rehabilitieren. Wenn sie bloß die Macht und die Wichtigkeit von Vergeben und Loslassen ihrer „Vergangenheit“ verstünde und die von Gott und der Schöpfung dargelegten Gesetze befolgte, so wäre sie in einem Augenblick von dieser Fessel befreit.

Ja, Gott schuf „Ursache und Wirkung“, damit jede Seele ihr Bewusstsein erweitern könne und durch das Erkennen der Verantwortung, die sie für ihre Gedanken, Worte, Handlungen und Taten hat, handlungsfähig werde. Mit anderen Worten, damit sie ihre Macht und die Wichtigkeit einer verantwortungsvollen, durch die Ausrichtung auf Gott ausgeglichenen Manifestation erkennen könne.

 

5. DER ANTICHRIST ERMUNTERT EINEN

DIE GESETZE GOTTES UND DER SCHÖPFUNG ZU BRECHEN,

DIE ZUR AUFRECHTERHALTUNG DES GLEICHGEWICHTES

AUFGESTELLT WURDEN

Zum Beispiel das Gesetz Gottes, das lautet: „DU SOLLST NICHT TÖTEN“. Dies bedeutet, dass ihr weder in Gedanken noch durch Taten den Tod eines anderen menschlichen Wesens Gottes wünschen sollt. Diese Regel bedeutet nicht, dass ihr euch nicht verteidigen könnt, wenn euer Leben bedroht ist, weil es (dies nicht zu tun) Selbstmord wäre und demzufolge gegen die Gesetze Gottes.

Dies bedeutet ebenfalls, dass wenn man schwanger wird, also das Vehikel für eine von Gottes neuen Schöpfungen wird, und dann aufgrund eures unverantwortlichen sexuellen Verhaltens eine Abtreibung vornehmen lässt, dann ist dies immer Mord, egal wie ihr es betrachtet. Denkt an die „persönliche Verantwortung“! Es gibt durchaus viele mögliche unerwünschte Auswirkungen auf eine verbotene und mutwillige, wollüstige sexuelle Betätigung. Schwangerschaft und Krankheit sind zwei offensichtliche Resultate, die öfters als nicht geschehen sind und noch geschehen.

 

6. DER ANTICHRIST BEHERRSCHT DICH

DURCH DEINE BEGEHREN

Euer Begehren nach jenen Dingen und „Besitztümern“ der materiellen Welt umfasst nicht nur physisch manifestierte „Dinge“ der materiellen Welt, wie etwa Fernseher, Haus, Auto und Geld, sondern auch emotionale Wünsche wie sexuelle Eroberungen, Heirat, Kinder, Freundschaft, Angenommensein, Anerkennung und Verehrung. Der Antichrist wird dafür sorgen, dass ihr immer außerhalb von euch nach den falschen Versprechungen von Erfüllung durch mehr, größere und bessere „Dinge“ sucht. Und während der arme Mensch bereitwillig auf die Tretmühle einer unbefriedigenden Arbeit springt, um das Geld zu verdienen, das er nun braucht, um seine Wünsche zu erfüllen, welkt seine Seele dahin wegen etwas Größerem, etwas das sich eben gerade außerhalb seiner Reichweite befindet – wenn er nur mehr Geld hätte, eine angesehenere Arbeitsposition, ein größeres Haus, ein neueres Auto, mehr Ferien – mehr, größer, besser. Das falsche Versprechen ist nie genug, und es wird den Schrei der Seele nach dem Erkennen des und Verbinden mit dem Gottesfunken des Schöpfers in ihm nicht erfüllen. So wird euch der Antichrist erzählen, ihr sollet eure Probleme vergessen und euch amüsieren, entspannen, ein paar Drinks mehr gönnen, einige Drogen nehmen, ihr hättet das verdient und könnet es euch nun leisten – und binnen Kürze ist das liebe Gottesfragment von der Dunkelheit der Abhängigkeit und des Elends bedeckt.

Bedeutet dies nun, dass es falsch ist, Dinge der materiellen Welt zu besitzen, die ihr manifestiert habt? Ganz und gar nicht; Gott ist Fülle in allen Reichen, aber der Haken dabei ist, dass ihr euch nicht an die Dinge der materiellen Welt und an eure Wünsche hängen sollt. Ihr leiht euch diesen erstaunlichen physischen Körper aus, und alle Dinge von dieser manifestierten Welt werden nicht mit euch gehen, wenn ihr euren Körper verlässt, was ihr auch für einen Übergang verdienen werdet. Es ist NUR EURE UNSTERBLICHE SEELE, DIE AUF DIESER REISE ZUR INNEREN EINHEIT REAL IST. Alles andere ist manifestierte Illusion. So schön und wertvoll etwas ist, es bleibt Requisite und Kulisse für die zurückbleibenden Spieler. Dies ist nur gerade ein Drama unter Millionen, die vom Lebensatem Gottes und der Schöpfung genährt werden. Und nochmals, dies ist wirklich nur gerade ein Drama, und wir sind nur die Mitschöpfer im Spiel des sich entfaltenden Lebens.

Also, der Schlüssel um euch von den Fesseln der materiellen Ebene zu befreien ist es, davon losgelöst zu werden, d.h., euch von euren Anhaftungen an Dinge und auch von euren emotionalen Anhaftungen abzukoppeln. Um emotional losgelöst zu werden, muss man vergeben und alle von einem selbst wahrgenommenen Übertretungen gegenüber einem selbst und anderen loslassen (siehe Punkt 4). Dies will nicht besagen, dass ihr keine Zuwendung oder Mitgefühl oder Liebe haben sollt – ihr sollt und müsst unbedingt bedingungslose Liebe gegenüber allen Wesen und Schöpfungen GOTTES haben – (d.h., ihre Essenzen, wie sie als ein Teil des EINEN existieren) –, aber ihr müsst euch von allen manifestierten Illusionen und Gefühlen lösen, die eure Vibration niederdrücken wie etwa nasse Wollkleider an eurem Körper.

 

7. Nun ist hier ein weiterer Punkt zum darüber Nachdenken,

weil viele von euch danach fragen und fragen werden:

„WAS FÜR EINEN UNTERSCHIED MACHT ES AUS

ZUM REST DER WELT,

WENN ICH DEN ANTICHRISTEN AUS MIR VERTREIBE,

UND DER REST DER MENSCHHEIT WEIGERT

SICH ES ZU TUN?“

ES MACHT EINEN UNTERSCHIED! Weil, nochmals, erinnert ihr euch an das GESETZ DES EINEN? Die Menschheit und die Schöpfungen Gottes stehen alle als ein Teil des EINEN zu einander in Beziehung. Eure manifestierte Welt ist eine direkte Widerspiegelung dessen, was in jedem von euch existiert. Jeder von euch ist ein Teil des Pools des Massenbewusstseins, was bedeutet, dass jeder von euch für seinen Teil des Ganzen verantwortlich ist. Als Beispiel kann ein Vergleich angestellt werden zwischen der Verschmutzung, die in der Luft, im Wasser und im Erdboden dieses wunderschönen Planeten herrscht, und der Verschmutzung durch den Antichristen, die jeder von euch in seinem Inneren trägt. Deswegen heilt jeder einzelne von euch, der den Antichristen in sich selbst erkennt und ihn vertreibt, tatsächlich einen Teil der Krankheit des Massenbewusstseins. Es macht wirklich sehr viel aus, wenn ihr euren Willen dem Wissen und der Weisheit der Wahrheit des Reiches Gottes unterstellt. Durch das Heilen der Kloake der Dunkelheit im Massenbewusstsein werdet ihr Teil der Lösung, statt ein Teil des Problems zu bleiben. Seht, ihr werdet dann das Licht der Wahrheit und Weisheit unseres innewohnenden Vaters mit euch tragen, und andere werden davon angezogen, weil es die Freude des Lebensgeistes selbst ist, und ihr werdet zum Träger, um es ihnen anzubieten. Möge eure Kerze der Liebe, Wahrheit und des Lichts allen den Gottesfunken des Verstehens überbringen, die auf ihren Ruf warten seitens des HEILIGEN GOTTES DES LICHTS UND DER SCHÖPFUNG! AMEN.

 

* * * * * * * *

 

Gut gemacht, Tschela, wirklich gut gemacht. Und für euch, die mehr über die gezielten Lehren und Erklärungen erfahren möchten, die einst dargeboten und anschließend durch den Menschen verfälscht wurden – „direkt von der Quelle“ –, euch rate ich an, bleibt dran! Meister Esu „Jesus“ Sananda beabsichtigt, dieser Tschela direkte und wortgetreue Anleitungen bezüglich dem zu geben, was ihr die „GEBOTE“ nennt – ihr mögt überrascht sein zu entdecken, dass es nicht einmal zehn sind, aber das ist nicht mein Thema. Denn das, was ihr erhalten werdet, wird direkt von Emmanuel Sananda (Jesus), Lord Michael und Germain kommen. Ihr werdet eine Welt des Übergangs und der Umwandlung erleben, und in den Häusern und Räten Gottes herrscht Jubel. Amen.

Wir wissen und verstehen, dass dies die Informationen sind, nach denen sich die meisten von euch Lesern gesehnt und darauf gewartet haben –, aber alle Dinge müssen in ihrer passenden Sequenz fließen. Und nochmals, ich erinnere euch daran – wenn ihr die Probleme nicht kennt und die Lügen nicht aufdeckt, könnt ihr die Heilmittel für die Krankheiten, die geschaffen wurden, um euch blind zu halten, nicht erkennen.

Ich werde nun darum bitten, dieses Kapitel abzuschließen, das von Sanandas Botschaft (siehe obenstehend) gefolgt werden wird, durch Thomeros Efi (Thomas); der Name selbst (Thomas) bedeutet „Verbundenheit“, doppelt im Licht und Bringer von „Verbundenheit“. Dru ist unser liebevoller Ausdruck für Druthea (Bringer von Stärke durch die Lehren, und Gottesgeschenk). Wir sind wirklich dankbar, am Dienst an den Menschen und an Gott teilzuhaben.

Diese Schriften werden in eigenen Bänden gedruckt werden während wir weiterfahren, aber wir werden die notwendige Sequenz einhalten, um ein optimales Tempo der Akzeptanz und des vollständigen Verstehens zu erhalten. Da weitere Schreiber eingeführt werden, freuen wir uns ebenso auf der Abschlussfeier für ein gemeinsames Ziel. Oh ja, und Druthea ruft HALLELUJAH! (Sie denkt, sie bekommt eine Pause; lassen wir ihre Blase nicht platzen.) Ich bekomme eine weitere lustige Reaktion: Als Litte Crow zu Dharma gesandt wurde, um ihr mitzuteilen, dass sie mindestens noch drei weitere Bücher tippen würde (sie hat schon etwa zehn Bände gemacht), wurde er von jemandem schallend ausgelacht, der nicht aufhörte zu sagen, wann wir denn endlich genug hätten? Sie waren sich kaum darüber im Klaren, dass Gott immer Pläne hat für Leute, die sich bemühen, sich auf etwas zu beschränken – er macht aus ihnen Schreiber, damit auch sie in unbeschränkter Weise produzieren können!

Behaltet euren Sinn für Humor, Tschelas, denn die Reise ist ein Erlebnis, dass voll und freudig akzeptiert werden muss – nicht mit euren langen Gesichtern und deprimierten Gemütern. WENN IHR MIT DEM GOTT DER WAHRHEIT AUF DIESER REISE WANDERT, KANN NICHTS ALS FREUDE SEIN! Ihr müsst das loslassen, was unter euren Besitztümern als „schlecht“ erkannt wird – denn es ist NICHT AN EUCH ZU BESITZEN! DENKT DARÜBER NACH.

IN LIEBE JENSEITS DER DISZIPLIN.

Ich bin Hatonn und bereit abzuschließen und beiseitezutreten, während ihr die Gelegenheit ergreift, um über diese Dinge nachzudenken. Salü und Adonai.

 




All writings by members of AbundantHope are copyrighted by
©2005-2022 AbundantHope - All rights reserved

Detailed explanation of AbundantHope's Copyrights are found here


Top of Page

- Phoenix Journals - PDF in German
Latest Headlines
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 13., 14. und 15. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 7. und 8. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 11. und 12. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 9. und 10. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 5. und 6. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, 3. und 4. Kap.
PJ 80, Die Wahrheit über den ZBR-Morast, Widmung, Einführung, 1. und 2. Kap.
Die Struktur der Restbevölkerung
Phoenix Journal - 41: "ZERSTÖRUNG EINES PLANETEN", Pdf
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 17 --19 Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 7. und 8. Kap.
Wahrheit sagen, Teufel jagen! 3. Teil
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 5. und 6. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 4. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 3. Kap.
PJ 41, Zerstörung eines Planeten, 1. und 2. Kap.
Phoenix Journal-02: "UND SIE NANNTEN IHN JMMANUEL", Pdf.
Die Khasaren in den PJs, 29. Teil
Die Khasaren in den PJs, 28. Teil
Die Khasaren in den PJs, 27. Teil